Die Hindenburg

  • Colonel Franz Ritter (George C. Scott, Bild) versucht die Bombe an Bord der "Hindenburg" in letzter Sekunde zu entschärfen. Vergrößern
    Colonel Franz Ritter (George C. Scott, Bild) versucht die Bombe an Bord der "Hindenburg" in letzter Sekunde zu entschärfen.
    Fotoquelle: www.superrtl-presse.de
  • Bei der Explosion laufen die Menschen um ihr Leben : Honorarfrei lediglich fuer Ankuendigungen und Veroeffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR . Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 0289 / 5900 3040, Fax 089 / 5900 3284. Vergrößern
    Bei der Explosion laufen die Menschen um ihr Leben : Honorarfrei lediglich fuer Ankuendigungen und Veroeffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR . Andere Verwendungen nur nach entsprechender vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 0289 / 5900 3040, Fax 089 / 5900 3284.
    Fotoquelle: www.superrtl-presse.de
  • Der Stolz der Zeppelin-Flotte des Nazi-Deutschlands: die Hindenburg. 96 Passagiere plus Crew überqueren 1937 mit ihr den Atlantik. In New York angekommen, erwartet die Hindenburg ein tragisches Ende durch einen Widerstandskämpfer gegen Hitler. Vergrößern
    Der Stolz der Zeppelin-Flotte des Nazi-Deutschlands: die Hindenburg. 96 Passagiere plus Crew überqueren 1937 mit ihr den Atlantik. In New York angekommen, erwartet die Hindenburg ein tragisches Ende durch einen Widerstandskämpfer gegen Hitler.
    Fotoquelle: www.superrtl-presse.de
  • Der rechtschaffende Luftwaffen-Colonel Franz Ritter (George C. Scott) wird von Joseph Goebbels beauftragt, an Bord des Luftschiffes "Hindenburg' nach Amerika zu fahren und die sichere Passage des Zeppelin sicherzustellen. Vergrößern
    Der rechtschaffende Luftwaffen-Colonel Franz Ritter (George C. Scott) wird von Joseph Goebbels beauftragt, an Bord des Luftschiffes "Hindenburg' nach Amerika zu fahren und die sichere Passage des Zeppelin sicherzustellen.
    Fotoquelle: www.superrtl-presse.de
Spielfilm, Katastrophenfilm
Die Hindenburg

Infos
Originaltitel
The Hindenburg
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
1975
DVD-Start
Do., 08. November 2007
3sat
So., 02.02.
16:40 - 18:30


Auf die "Hindenburg" soll ein Anschlag verübt werden, die Gestapo wurde gewarnt. Oberst Ritter und Agent Vogel suchen während ihrer Fahrt nach New York nach Verdächtigen an Bord. Top besetzt, schildert Regisseur Robert Wise die Versuche, den Sabotageakt zu verhindern, und zeigt in atemberaubenden Bildern die letzten Minuten des Zeppelins. Als großes Prestigeprojekt des Naziregimes nimmt der deutsche Zeppelin LZ 129, bekannt als die "Hindenburg", im Frühjahr 1937 seine Fahrt nach New York auf. Unter den Reisenden befindet sich auch der Luftwaffenoberst Franz Ritter. Eingeschleust von der Gestapo, soll er den Gerüchten eines Sabotageaktes auf den Grund gehen. Auch der Gestapo-Mann Martin Vogel hat sich, als Fotograf getarnt, unter die Passagiere gemischt. Aus unterschiedlicher Warte nehmen beide nun die an Bord befindlichen Gäste unter die Lupe, und sie begegnen mehr als einer suspekten Person: einem regimekritischen Zirkusclown, zwei zwielichtigen Kartenspielern, selbst die Kapitäne Pruss und Lehmann geraten unter Verdacht. Zudem wird Ritter mit seiner Vergangenheit konfrontiert und trifft die Gräfin Ursula wieder, die einmal eine große Rolle in seinem Leben spielte und die nun verbittert - da ihr Besitz von den Nazis konfisziert wurde -, aber nicht weniger verführerisch, den Oberst umgarnt. Ritter und Vogel - die höchst unterschiedliche Haltungen zum deutschen Regime haben - verfolgen mehr als eine Spur, doch schließlich kann Ritter den Bombenleger enttarnen. Bei einem halsbrecherischen Balanceakt versuchen Ritter und der Täter, die Bombe, die 90 Minuten nach der Landung explodieren soll, zu entschärfen. Doch die Landung verzögert sich aufgrund eines Gewitters, und der Bombenleger stürzt durch unvorhersehbare Turbulenzen in den Tod. Neben dem Untergang der "Titanic" war die "Hindenburg"-Katastrophe 1937 ein fast ebenso beachtetes großes Unglück eines prachtvollen Vorzeigeprojektes der Ingenieurskunst, das als absolut sicher galt. Der routinierte, vielseitige Regisseur Robert Wise ("Der Tag, an dem die Erde stillstand", 1951, "West Side Story", gemeinsam mit Jerome Robbins, 1961, "Kanonenboot am Yangtse-Kiang, 1966, "Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All", 1971) ließ sich von dem wirklichen Unglück der "Hindenburg" inspirieren und schuf im Jahrzehnt der Katastrophenfilme einen spannenden Genrefilm mit ausgeklügelten Spezialeffekten, die mit einem Oscar ausgezeichnet wurden. Der Film zeigt eine fiktive, aber mögliche Variante der damaligen Ereignisse, die, mit persönlichen Schicksalen und historischem Archivmaterial angereichert, einen authentischen Eindruck erweckt. Die historische "Hindenburg" brannte bei der Landung am 6. Mai 1937 auf Lakehurst bei New York aus, als sich die Wasserstofffüllungen entzündeten. 36 Menschen kamen dabei ums Leben. Später wurde an dieser Stelle ein Denkmal errichtet.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Hindenburg" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Baywatch

Baywatch

Spielfilm | 02.02.2020 | 20:15 - 22:45 Uhr
Prisma-Redaktion
3.22/509
Lesermeinung
TNT Film Die Insel

Die Insel

Spielfilm | 03.02.2020 | 02:00 - 04:15 Uhr
Prisma-Redaktion
3.35/5052
Lesermeinung
Sky Action Passagier 57- poster

Passagier 57

Spielfilm | 03.02.2020 | 13:00 - 14:30 Uhr
3.76/5017
Lesermeinung
News
Joseph Hannesschläger starb am 20. Januar im Alter von 57 Jahren. Zur Erinnerung an den beliebten Schauspieler findet am 27. Januar in München eine Trauerfeier statt.

Joseph Hannesschlägers Tod machte nicht nur die Zuschauer-Gemeinde der "Rosenheim-Cops" betroffen. F…  Mehr

Komiker-Legende Terry Jones ist im Alter von 77 Jahren verstorben.

Seine Sketche sind legendär, die Filme Kult: Jetzt starb mit Terry Jones das zweite Mitglied der Com…  Mehr

Zum Feiern war Stefan Mross und seiner Freundin Anna-Carina Woitschack in den letzten Tagen nicht zumute: Die Grippe hatte sie erwischt. Beide sind aber wieder auf dem Weg der Besserung und können wieder öffentlich auftreten, verkündeten sie auf Instagram.

"Immer wieder sonntags"-Moderator und Star-Trompeter Stefan Mross und Schlagersängerin Anna-Carina W…  Mehr

Nach dem "Megxit" gibt es wilde Gerüchte, wie es mit Herzogin Meghan und Prinz Harry weitergeht.

Eine britische Boulevardzeitung berichtet, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry bereits intensive Ge…  Mehr

Sein Schwert braucht Geralt von Riva (Henry Cavill) eigentlich nicht - seine Blicke sind tödlich genug.

Netflix hat seine Ergebnisse für das zurückliegende Quartal veröffentlicht. Durch ein neues Berechnu…  Mehr