Die Jurtenkinder

  • Christine Jäggi besucht Uanzezeg, eine behinderte junge Frau, in ihrer Jurte. Vergrößern
    Christine Jäggi besucht Uanzezeg, eine behinderte junge Frau, in ihrer Jurte.
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Christine Jäggi versucht zwischen Battur und seinen Eltern zu vermitteln. Vergrößern
    Christine Jäggi versucht zwischen Battur und seinen Eltern zu vermitteln.
    Fotoquelle: ZDF/SRF
  • Die Kleinsten der Kindertagesstätte Bayasgalant bereiten sich auf das Mittagsschläfchen vor. Vergrößern
    Die Kleinsten der Kindertagesstätte Bayasgalant bereiten sich auf das Mittagsschläfchen vor.
    Fotoquelle: ZDF/SRF
Report, Auslandsreportage
Die Jurtenkinder

Infos
Produktionsland
Schweiz
Produktionsdatum
2017
3sat
Mi., 10.10.
01:40 - 02:00
Eine Schweizerin hilft den Ärmsten der Mongolei


Wer das urbane Zentrum von Ulan Bator in der Mongolei verlässt, entdeckt zahllose Jurten und einfache Holzhäuser, die sich ringartig um die Stadt legen. Hier wohnen die Ärmsten. Alkohol, Gewalt und Missbrauch sind alltäglich. Die Bernerin Christine Jäggi, die als Reiseleiterin die Mongolei 2003 kennengelernt hat, wollte diese Abwärtsspirale nicht hinnehmen. Sie gründete einen Verein für ein besseres Leben der Jurtenkinder. Heute ist die Kindertagesstätte Bayasgalant, mongolisch für "glücklich", für 175 Kinder zu einem zweiten Zuhause geworden. Hier bekommen sie drei Mahlzeiten am Tag, saubere Kleidung, Betreuung und Bildung, hier dürfen sie aber vor allem Kind sein und spielen. Die 56-jährige Christine Jäggi, selbst Mutter zweier erwachsener Kinder, kennt die Geschichten der Kleinen und Großen. Mehrmals wöchentlich skypt sie mit der mongolischen Projektleiterin Zayanyam Okhinoo, die alles fest im Griff hat. Sie sprechen über Kinder, die zu Hause vom betrunkenen Vater angegriffen werden, freuen sich aber auch über den 18-jährigen Battur, der die Schule als Jahrgangsbester abgeschlossen hat und nun studieren will. Die Reporterin Elvira Stadelmann hat Christine Jäggi auf ihrer jährlichen Reise in die Mongolei, die sie macht, um sich vor Ort ins Bild zu setzen, begleitet. Beim Wiedersehen kochen die Emotionen hoch, und es bestärkt Jäggi in ihrem Engagement, wenn sie sieht, wie Kinder, denen das Leben kaum eine Chance gibt, Fortschritte machen und selbstbewusst werden. Dieses Jahr hat sie für "ihre" Kinder eine Reise in die mongolische Steppe geplant - ein Highlight, denn die meisten haben die Stadt noch nie verlassen und kennen das weite Land, das 40 Mal so groß ist wie die Schweiz, nur vom Hörensagen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Saint Tropez. Das einst kleine romantische Fischerdorf war der Lieblingsort von Brigitte Bardot

Und ewig lockt der Mythos - Saint Tropez

Report | 07.10.2018 | 06:00 - 06:15 Uhr
3.67/503
Lesermeinung
BR Europa-Reportage

Europa-Reportage - Jugend in Schottland - Cool und weltoffen

Report | 07.10.2018 | 16:45 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Kleinsten der Kindertagesstätte Bayasgalant bereiten sich auf das Mittagsschläfchen vor.

Die Jurtenkinder - Eine Schweizerin hilft den Ärmsten der Mongolei

Report | 09.10.2018 | 13:15 - 13:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr