Die Kanarischen Inseln

  • Die Kanarischen Inseln Vergrößern
    Die Kanarischen Inseln
    Fotoquelle: CC0 Public Domain
  • Die Kanarischen Inseln Vergrößern
    Die Kanarischen Inseln
    Fotoquelle: CC0 Public Domain
  • Die Kanarischen Inseln Vergrößern
    Die Kanarischen Inseln
    Fotoquelle: CC0 Public Domain
  • Tajinaste im Teide Nationalpark, Teneriffa. Vergrößern
    Tajinaste im Teide Nationalpark, Teneriffa.
    Fotoquelle: / www.sciencevision.at, For promotional use "The Canary Islands" only (Fotograf: Michael Schlamberger)/Michael Schlamberger
Natur + Reisen, Land + Leute
Die Kanarischen Inseln

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2016
BR
Do., 17.09.
14:45 - 15:30
Folge 1, Nebelwald und Wüsten


Einst nannte man sie die "Inseln am Rande der Welt". Als der antike Geograf Ptolemäus die erste Landkarte der Erde erstellte, waren die Kanaren noch genau das: das Ende der alten Welt. Heute sind die sieben Kanarischen Inseln ein exotisches Paradies für zwölf Millionen Touristen, die jedes Jahr Sonne, Meer und ein mildes, frühlingshaftes Klima genießen. Die zweiteilige Naturdokumentation zeigt die wilde, unbekannte Seite der Kanaren. Bis heute haben sich die Kanarischen Inseln ihre wilde Schönheit bewahrt. Jede von ihnen gleicht einem Kontinent im Kleinen. Subtropische Nebelwälder treffen auf karge Vulkanlandschaften und schneebedeckte Gipfel. Unzugängliche Schluchten münden in rauen, zerklüfteten Steilküsten und ausgedehnten Wüsten. "Vientos alisios" nennen die Einheimischen die Passatwinde. Beständig wehen sie von Nordost und sind für die Inseln im Atlantik die Grundlage vielfältigen Lebens. Der Passatwind bringt Wasser, selbst im trockenen Sommer. Auf seiner langen Reise über das Meer nimmt der Alisio große Mengen an Feuchtigkeit auf. Trifft er auf die Inseln, stauen sich mächtige Wolkenbänke an steilen Bergflanken. Die in der Luft gespeicherte Feuchtigkeit kondensiert und nährt ein einmaliges Naturjuwel: subtropische Lorbeerwälder. Das Wasser fällt hier nicht als Regen, die mächtigen Lorbeerbäume "melken" die Wolken und sorgen dafür, dass es in dicken Tropfen von ihren Blättern auf den Boden fällt. Auf den flacheren Inseln bietet sich ein anderes Bild. Hier gibt es keine hohen Berge, an denen sich die Wolken stauen und ihre feuchte Last abladen. Hier herrscht Trockenheit. In der Wüste Fuerteventuras lebt die Kragentrappe. Wenn es doch einmal regnet, präsentieren die Hähne ihre weißen Schmuckfedern am Hals und stolzieren durch die Wüste, um den Hennen zu imponieren. Auch unter Wasser sind die Kanarischen Inseln ein spektakuläres Naturparadies. Seltsam aussehende Kreaturen wie Schmetterlingsrochen gleiten durch unterseeische Lavahöhlen, seltene Engelshaie lauern im schwarzen Vulkansand auf Beute. Der Filmautor Michael Schlamberger porträtiert eine faszinierende Welt mit einer erstaunlichen Vielfalt an Klimazonen, Landschaften und Arten. 2 Teile, täglich


Shopping Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD alpha Die wohl älteste Kulturpflanze der Welt ist die Zwiebel. Sie wird schon seit etwa 5.000 Jahren als Nahrungsmittel und Heilpflanze verwendet. Es gibt rund 650 verschiedene Zwiebelarten.

Vom Ahorn bis zur Zwiebel - Der Schilf

Natur + Reisen | 27.09.2020 | 16:55 - 17:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
TV5 Louisiane, l'Amérique créole

Louisiane, l'Amérique créole

Natur + Reisen | 28.09.2020 | 02:23 - 03:17 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat ALPENpanorama

Alpenpanorama

Natur + Reisen | 28.09.2020 | 08:05 - 08:30 Uhr
5/503
Lesermeinung
News
"Pop-Titan" Dieter Bohlen ist von Beginn an dabei - und sitzt auch in der 18. Staffel in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar". Das Urgestein bekommt gleich drei neue Juroren an die Seite gestellt.

Gleich drei neue Promis sitzen neben Dieter Bohlen in der "DSDS"-Jury, gecastet wird auf einem Fluss…  Mehr

Auch Vietnam-Veteran Robert Greene (Anthony Mackie), der sich zufällig im Algiers Motel aufhielt, wird von den weißen Polizisten verhört und gefoltert.

Die Geschichte, die das Drama "Detroit" erzählt, ist 50 Jahre alt. Dennoch könnte sie aktueller kaum…  Mehr

Im Thriller "Bad Times at the El Royale" treffen sieben Fremde in einem heruntergekommenen Hotel aufeinander: Neben Chris Hemsworth (Bild) hat Regisseur Drew Goddard diverse namhafte Stars versammelt: Jeff Bridges, Jon Hamm und Dakota Johnson geben sich die Ehre.

Eine Reihe zwielichtiger Gestalten trifft in einem geheimnisvollen Hotel zusammen. Gewitzte Ideen un…  Mehr

Da sind die Haare noch dran: Thor (Chris Hemsworth) hat mal wieder ein Monster besiegt.

Der Donnergott Thor wird im dritten Teil der Reihe, der nun bei ProSieben zu sehen ist, zum Komiker.…  Mehr

In nächtelanger Arbeit näht Günter Wetzel (David Kross) unter Zeitdruck und am Rande der Erschöpfung die Ballonhülle zusammen.

Humorfachmann Michael Herbig kann auch Thriller. In "Ballon" erzählt er die wahre Geschichte und leg…  Mehr