Die Karibik

  • Auch als Wasserschlange muss die Grüne Anakonda auf Bäume, um sich aufzuwärmen. Vergrößern
    Auch als Wasserschlange muss die Grüne Anakonda auf Bäume, um sich aufzuwärmen.
    Fotoquelle: BR
  • Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt, ihre Fänge sind dick wie ein Unterarm, der Schnabel ist messerscharf. Vergrößern
    Die Harpyie gehört zu den größten Greifvögeln der Welt, ihre Fänge sind dick wie ein Unterarm, der Schnabel ist messerscharf.
    Fotoquelle: BR
  • Fettschwalme leben zusammen mit Fledermäusen in Höhlen und orientieren sich über Echoortung. Vergrößern
    Fettschwalme leben zusammen mit Fledermäusen in Höhlen und orientieren sich über Echoortung.
    Fotoquelle: BR
  • Die Kapuzineraffen auf Trinidad haben eine besondere Form der Nahrungsbeschaffung entwickelt - das Schneckenknacken. Vergrößern
    Die Kapuzineraffen auf Trinidad haben eine besondere Form der Nahrungsbeschaffung entwickelt - das Schneckenknacken.
    Fotoquelle: BR
  • Zehn Wochen lang lagen die Leguan-Eier im warmen Sand, nach dem Schlüpfen sind die Jungen von Beginn an auf sich gestellt. Vergrößern
    Zehn Wochen lang lagen die Leguan-Eier im warmen Sand, nach dem Schlüpfen sind die Jungen von Beginn an auf sich gestellt.
    Fotoquelle: BR
Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Die Karibik

Infos
Online verfügbar von 13/12 bis 20/12
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
arte
Do., 13.12.
18:35 - 19:20
Nach der Flut


Keine Insel der Karibik gleicht ihren Nachbarn. Jede hat eine andere Geschichte, Flora und Fauna. Eine ganz besondere Stellung innerhalb der Vielfalt der karibischen Inselwelt besitzen Trinidad und Tobago. Die beiden Inseln liegen zwar in der Karibischen See, haben aber eine enge Verbindung zum südamerikanischen Kontinent. Beide waren einst Teil des Festlandes, sie besitzen eine reiche, dem Kontinent ähnliche Fauna und Flora. Und doch sind sie ganz anders: Die Zeit der Isolation hat sie verändert. Eine Legende der Warao-Indianer erzählt von der "großen Flut", die Trinidad vom Festland trennte. Das war vor 1.500 Jahren, wissen die Geologen heute. Für viele Arten bedeutete das einen Glücksfall, ihr Leben ist nun karibisch entspannt. Denn die großen Räuber konnten sich auf der Insel nicht halten. Die größten Räuber an Land sind ziemlich klein, wie die etwa dackelgroße Tayra aus der Familie der Marder und der Ozelot, eine kleine Raubkatze. Das gibt anderen Inselbewohnern Raum. Nur in den Flüssen und Sümpfen herrschen noch Anakonda und Krokodilkaiman. Aber auch dort ist Trinidad für eine Überraschung gut: Kapuzineraffen nutzen Äste als Amboss, um an das Fleisch großer Schnecken zu gelangen, den Kaiman haben die schlauen Affen dabei immer im Blick. Tobago, die kleinere der zwei Inseln, ist schon seit 10.000 Jahren vom Kontinent getrennt: Hier haben sich am Boden nur wenige Arten wie Boa constrictor, Agutis oder das Gürteltier gehalten. Die Insel ist ein Vogelparadies und sicherer Hafen für zahllose Meeresvögel. Die Dokumentation "Nach der Flut" zeigt, wie sich Flora und Fauna entwickeln, wenn sich die Voraussetzungen ändern. Auf einmal Insel: Was macht das mit der Natur? Was blieb vom Kontinent? Wer gewinnt, wer verliert im Überlebensspiel der Insel? Für die Natur sind die Inseln ein Sprungbrett zwischen Südamerika und den Kleinen Antillen. Diese Brückenlage und die vielfältigen Lebensräume machen sie reich an Arten. Dank besonders lichtempfindlicher Kameras aus der Weltraumforschung kann die Dokumentation mit sensationellen Bildern aus den dunkelsten Höhlen und tiefster Nacht aufwarten. Extrem lichtempfindliche Vögel konnten zum ersten Mal überhaupt gefilmt werden, und bei der Eiablage von Lederschildkröten konnte erstmals das natürliche Verhalten beobachtet und gefilmt werden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Beim Smaragdkolibri ist das glitzernde Gefieder den Männchen vorbehalten.

Die Karibik - Die Reise der Krokodile

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 03:05 - 03:50 Uhr
2.5/502
Lesermeinung
3sat Grüne Meeresschildkröte am Ribbon Reef vor Raine Island

Das Große Barriere-Riff - Paradies im Ozean

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 04:10 - 04:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Der eurasische Fischotter - Schwimmhäute zwischen den Zehen machen ihn zu einem schnellen, wendigem Schwimmer

Europa ungezähmt - Meere, Seen und Flüsse

Natur+Reisen | 19.12.2018 | 13:25 - 14:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Dem kleine Ceddie (Ricky Schroder) gelingt es, das Herz seines grantigen Großvaters zu erweichen.

Die Romanverfilmung "Der kleine Lord" gehört zur Weihnachtszeit einfach dazu. Auch 2018 wird der bri…  Mehr

August Wittgenstein (links) und Rick Okon überzeugen in "Das Boot". Überzeugt ist auch die Jury des Deutschen Fernsehpreises, die die Serie mit neun Nominierungen bedachte.

Die Serien "Das Boot" und "Bad Banks" könnten beim Deutschen Fernsehpreis abräumen. Beide Produktion…  Mehr

Sheriff Dan Andersson (Richard Dormer) driftet immer stärker in den Wahnsinn ab.

Der eiskalte Horror erreicht seinen Höhepunkt. In der dritten und letzten Staffel von "Fortitude" is…  Mehr

Der Journalist des Jahres 2018 heißt Stephan Lambys (links). In brillanten Dokumentarfilmen wie "Die nervöse Republik" (2017) zeigte der 59-Jährige viel Gespür für schwierige Gesprächspartner wie die damalige AfD-Spitzenpolitikerin Frauke Petry (Bild).

Der Hamburger Dokumentarfilmer Stephan Lamby ist für seine brillanten Reportagen, die einen klugen B…  Mehr

Bereits zum dritten Mal lädt ProSieben zur "Promi-Darts-WM" und lässt sechs internationale Weltklasse-Spieler an der Seite von Prominenten gegeneinander antreten.

Wenige Tage nach dem Ende der richtigen Darts-WM lässt ProSieben erneut Promis zusammen mit den Dart…  Mehr