Die Dokumentation erzählt die außergewöhnliche Geschichte der französischen Familie, die 1907 L'Oréal gründete. Aus dem kleinen Unternehmen wurde ein Weltkonzern, der in der ganzen Welt Produkte für Schönheit und Glamour vertreibt. Liliane Bettencourt, die einzige Tochter des Gründers, erbte nach seinem Tod ein gigantisches Vermögen und 27,5 % der Anteile an dem börsennotierten Unternehmen. Mit einem Vermögen von 36 Milliarden US-Dollar stand sie 2016 auf Platz 11 der Forbes-Liste der reichsten Personen der Welt. Skandale und Affären erschütterten immer wieder die öffentlichkeitsscheue Familie