Die Lena und der Ruf der Taiga

  • Unterwegs in der Taiga. Vergrößern
    Unterwegs in der Taiga.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Team an der Quelle der Lena. Vergrößern
    Das Team an der Quelle der Lena.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Jagdhund Leica nimmt Witterung auf. Vergrößern
    Jagdhund Leica nimmt Witterung auf.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Ein Streifenhörnchen. Vergrößern
    Ein Streifenhörnchen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Am Oberlauf der Lena. Vergrößern
    Am Oberlauf der Lena.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Team bei der Teepause. Vergrößern
    Das Team bei der Teepause.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Sibirische Zirbelkiefer. Vergrößern
    Eine Sibirische Zirbelkiefer.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Das Team hat Bären-Kratzspuren entdeckt. Vergrößern
    Das Team hat Bären-Kratzspuren entdeckt.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Die Lena und der Ruf der Taiga

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2013
BR
Di., 18.09.
10:25 - 11:10


Es ist ein Lebenstraum der beiden Freunde aus der Großstadt, Riho Västrik und Vassili Sarana, einmal zur Quelle der Lena vorzudringen. Sie sehen ihre Reise durch die Wildnis Sibiriens als spirituelle Erfahrung: eins zu werden mit sich selbst und mit der Natur. Gemeinsam mit Genadi Wassiljowitsch, ihrem ortskundigen Führer, machen sie sich im späten Herbst auf den Weg zur Quelle der Lena. 300 Kilometer weit ist es bis dorthin. Für die Ewenken, die Ureinwohner Sibiriens und Vorfahren von Genadi Wassiljowitsch, ist die Lena die "große Ernährerin", deshalb wird sie von ihnen auch liebevoll "Großmütterchen" genannt. Sibiriens mächtigster Strom schlängelt sich rund viereinhalbtausend Kilometer durch die Taiga, ehe sie in den Arktischen Ozean mündet. Es wird eine weite und beschwerliche Reise werden, erst in einem Boot flussaufwärts, dann mit Lastpferden und zuletzt zu Fuß. Hautnah werden Riho Västrik und Vassili Sarana der Natur in vielfältiger Art und Weise begegnen, denn sie beschließen, den Einbruch des Winters in einer alten Jagdhütte zu verbringen. Den Herrscher der Taiga, den Braunbären, lernen die beiden Freunde erst kennen, als sie schon gar nicht mehr daran glauben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Zwischen Spessart und Karwendel

Zwischen Spessart und Karwendel

Natur+Reisen | 20.10.2018 | 17:45 - 18:30 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
HR Bilder aus Hessen

Bilder aus Hessen

Natur+Reisen | 21.10.2018 | 04:35 - 04:40 Uhr
2.96/5023
Lesermeinung
SWR Der Südwesten von oben

Der Südwesten von oben - Unsere Wege

Natur+Reisen | 21.10.2018 | 05:25 - 06:00 Uhr
3.46/5013
Lesermeinung
News
Elton erhält einen neuen Show-Auftrag bei ProSieben. Bei "Alle gegen Einen" tritt ein Kandidat gegen die TV-Zuschauer an.

Den Job bei "Schlag den Henssler" ist Elton los. Doch schon steht die nächste Aufgabe an. Aber worum…  Mehr

Otto (Florian Martens, links), Sebastian (Matthi Faust) und Linett (Stefanie Stappenbeck) besprechen das Vorgehen im Fall der ermordeten Julia Sanders. Linett hält das Handy von Julia in der Hand.

Die Kundin einer Dating-Agentur wird tot in ihrem Hotelzimmer gefunden. Für das "starke Team" beginn…  Mehr

Gastgeber Florian Silbereisen freut sich auf die "einmalige Stimmung" beim "Schlagerboom".

Die nunmehr dritte Schlagerboom-Show der ARD hat ein hochkarätiges Line-Up zu bieten. Spekuliert wir…  Mehr

Zurückgenommene, aber angenehm präzise Kriminalspannung: Freya Becker (Iris Berben) und ihr jüngerer Bruder Jo Jacobi (Moritz Bleibtreu) in der sehr überzeugenden ZDF-Miniserie "Die Protokollantin".

Freya Becker (Iris Berben) protokolliert grausame Verbrechen. Im Verborgenen sorgt sie selbst für Ge…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr