Die Macht der Moore

Report, Dokumentation
Die Macht der Moore

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
Altersfreigabe
6+
Phoenix
Di., 10.07.
03:00 - 03:30
Wie die Natur unser Klima schützt


Intakte Moore speichern in ihrem Torfkörper mehr vom klimaschädlichen CO2 als Wälder. Doch der Hunger nach Agrarflächen nimmt darauf keine Rücksicht. Immer mehr Moore werden trockengelegt. Auch in Deutschland liegt die Zukunft der Moore in erster Linie in den Händen der Landwirtschaft. Im Lauf der Jahrhunderte wurden 95 Prozent der Moore entwässert, haben dabei ihren natürlichen Charakter verloren und wurden zu Agrarland. In der Klimadiskussion der vergangenen Jahre bekommen Moore einen ständig wachsenden Stellenwert. Mit dem Absenken des Wasserspiegels beginnt das Ende eines intakten Moors, es hört auf zu wachsen. Die Torfe mineralisieren, werden zu einem krümeligen Substrat, und der im Torf gespeicherte Kohlenstoff emittiert in die Atmosphäre. Solange diese zerstörten Moore als Grün - und Ackerland genutzt werden, lässt sich dieser Prozess nicht stoppen. Trotz aller Bedenken ist in der Landwirtschaftspolitik von EU, Bund und Ländern keine tiefgreifende Änderung für die Nutzung von Moorgebieten zu erwarten.
Moorlandschaften gehören in Deutschland zu den Urlandschaften. Im Lauf der Jahrhunderte wurden jedoch 95 Prozent der Moore in Deutschland entwässert und zu Agrarland. Mit dem Absenken des Wasserspiegels beginnt das Ende eines intakten Moors, die Moore hören auf zu wachsen. Die Torfe mineralisieren und der in ihnen gespeicherte Kohlenstoff entweicht in die Atmosphäre. Die Renaturierung von Moorgebieten kann dementsprechend die Klimabilanz verbessern.
Der Biologe und weltweit anerkannte Moorexperte Professor Michael Succow gehört mit seinem ganzheitlichen Denkansatz zu den prägenden Figuren der Landschaftsökologie. «Aus degradierten Mooren entweichen in Deutschland rund 45 Millionen Tonnen Treibhausgase, rund fünf Prozent der gesamtdeutschen Emissionen», so Succow. Für sein Umwelt- und Naturengagement wurde Michael Succow 1997 mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnet und gründete mit dem Preisgeld die Michael-Succow-Stiftung zum Schutz der Natur. Vor allem setzt er sich international für die Ideen der Unesco-Biosphärenreservate ein.
Der Film begleitet den Moorexperten bei Moorschutzprojekten und zeigt seine Einsätze für die Renaturierung der Moorgebiete wie auch für die Nutzung von deren natürlichen Klimaschutzpotenzialen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Der Archäologe Jens Notroff zeigt den Göbekli Tepe, einen prähistorischen Fundort, der sich auf dem höchsten Punkt der langgestreckten Bergkette von Germus in der Türkei befindet.

TV-Tipps Am Anfang war das Wir - Wir bauen

Report | 18.08.2018 | 20:15 - 21:05 Uhr (noch 15 Min.)
/500
Lesermeinung
DMAX Mythbusters - Die Wissensjäger

Mythbusters - Die Wissensjäger - Fahrlässige Lässigfahrer(Dangerous Driving)

Report | 18.08.2018 | 22:15 - 23:15 Uhr
3.15/5054
Lesermeinung
arte In der Morgendämmerung: Tom Abel, Astrophysiker an der Stanford University, spricht über die Rockstars des Universums, Riesensterne mit einer extrem kurzen Lebenszeit.

Die fantastische Geburt der Sterne

Report | 18.08.2018 | 22:55 - 23:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Schnell verlieben sich die beiden Nachbarn ineinander. Bis das Schicksal zuschlägt.

Eine junge Liebe wird durch einen schweren Unfall erschüttert. Das romantische Drama "The Choice" ha…  Mehr

Alexander Bommes weiß, wie in der Show-Unterhaltung im ARD-Samstagabendprogramm der Hase läuft.

Ganz schön sportlich: Mario Basler nimmt die Herausforderung an und beantwortet die Fragen von Alexa…  Mehr

Günther Jauch, Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk (von links) stehen wieder für eine gemeinsame RTL-Rateshow vor der Kamera.

Barbara Schöneberger, Thomas Gottschalk und Günther Jauch lassen sich auf ein ungewöhnliches TV-Expe…  Mehr

Ein kniffliger Fall: Ben (Kai Lentrodt, links), Otto (Florian Martens) und Linett (Stefanie Stappenbeck) müssen tief in der Vergangenheit wühlen, um auf die richtige Spur zu kommen.

Eine tote Katze im Fenster, das Halsband nebst Stasi-Pistole in der Kiste. Spielt da einer Mafia, od…  Mehr

Nachgestellte Szenen zeigen, wie frühes Leben wie hier auf einem Markt der Stadt Ur in Mesopotamien ausgesehen haben könnte.

Wie kam es dazu, dass sich der Mensch in Dörfern uns Städten niederließ? Die zweiteilige ARTE-Dokume…  Mehr