Die Mädels vom Immenhof

Spielfilm, Heimatfilm
Die Mädels vom Immenhof

Infos
[Bild: 4:3], [Ton: Mono]
Originaltitel
Die Mädels vom Immenhof
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
1955
RBB
So., 11.08.
09:00 - 10:25


Die rüstige Oma Jantzen führt mit ihren drei aufgeweckten Enkelinnen Angela, Dick und Dalli das Ponygestüt Immenhof in der Holsteinischen Schweiz. Während die 26 jährige Angela die Bücher führt, kümmern sich ihre beiden Schwestern, die 16 jährige Dick und der kecke 12 jährige Blondschopf Dalli, um die Betreuung der über hundert Ponys auf den Koppeln. Obwohl die Zucht berühmt ist, sind Ponys momentan nicht gefragt, und so plagen Oma Jantzen finanzielle Sorgen: Der Gerichtsvollzieher hat mit Pfändung gedroht. Das zum Gut gehörende Forsthaus wurde bereits an den Dressurreiter Jochen von Roth verpachtet, der dort eine florierende Reitschule betreibt und langfristig eine Pferdezucht aufbauen will. Momentan sind glücklicherweise Schulferien, und so erwartet Oma Jantzen wenigstens einen zahlenden Gast: Cousin Ethelbert, der aus einer betuchten Familie stammt. Doch als Dick und Dalli den arroganten Schnösel vom Bahnhof abholen, sind sie mächtig enttäuscht. Die beiden Mädels zeigen dem feinen Pinkel in seiner affigen Reituniform die kalte Schulter, bis Ethelbert sich besinnt und durch die selbstlose Rettung eines Ponys beweist, dass er doch ein ganzer Kerl ist. Unterdessen haben Angela und Jochen von Roth sich ineinander verliebt. Der erfolgreiche Reitlehrer hat einen Plan zur Rettung des finanziell angeschlagenen Immenhofs und macht Oma Jantzen ein Angebot, das diese nicht ablehnen kann.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Mädels vom Immenhof" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!
Darsteller

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Elsbeth Sigmund als Heidi, Heinrich Gretler als Alpöhi

Heidi

Spielfilm | 04.08.2019 | 17:10 - 18:45 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
3sat Elsbeth Sigmund als Heidi, Heinrich Gretler als Alpöhi

Heidi und Peter

Spielfilm | 04.08.2019 | 18:45 - 20:15 Uhr
1/501
Lesermeinung
HR Theres (Enzi Fuchs, re.) und Maren (Uschi Glas) begrüßen deren Sohn Michael (Axel Schreiber).

Für immer daheim

Spielfilm | 09.08.2019 | 14:30 - 16:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
"Sportschau"-Moderatorin Julia Scharf meldet sich aus Magdeburg.

Die Sommerpause ist vorbei, zumindest in der 3. Liga rollt der Ball schon wieder. Die ARD überträgt …  Mehr

Paul McCartney wagt sich künstlerisch auf neues Terrain.

"Ist das Leben nicht schön?" ist ein echter Hollywood-Klassiker. Nun soll der Stoff für die Musical-…  Mehr

Die "Agents of S.H.I.E.L.D." bekommen noch eine siebte Staffel, dann endet die Serie.

Schlechte Nachrichten für Fans der Serie "Agents of S.H.I.E.L.D.": Nach der siebten Staffel ist Schl…  Mehr

Lakonische Nordkomödie "Vadder, Kutter, Sohn": Wer lebt schon von Krabben alleine? Knud (Axel Prahl, rechts) ist neben der Fischerei Buchmacher für Sportwetten jeder Art. Sein "verlorener" Sohn Lenny (Jonas Nay) ist nach zehn Jahren Funkstille aus Hamburg zurückgekehrt.

Axel Prahl und Jonas Nay spielen in dieser lakonischen Küstenkomödie Vater und Sohn, die sich vonein…  Mehr

Moderator Matthias Opdenhövel mit dem Grashüpfer und dem Engel.

Vier kostümierte Sänger wurden bereits enttarnt, doch das Rätselraten geht weiter: Wer verbirgt sich…  Mehr