Die Miss-Germany-Macher

Er hat Misswahlen zum Familienbusiness gemacht: Horst Klemmer, Gründer der "Miss Germany Corporation". Vergrößern
Er hat Misswahlen zum Familienbusiness gemacht: Horst Klemmer, Gründer der "Miss Germany Corporation".
Fotoquelle: NDR
Report, Dokumentation
Die Miss-Germany-Macher

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
NDR
Fr., 06.07.
21:15 - 21:45
Ein etwas anderes Familienunternehmen


"Wenn eine Miss den Raum betritt, müssen sich alle Menschen nach ihr umdrehen", sagt Ralf Klemmer und schaut zur Bühne. Dort proben 15 hübsche junge Frauen ihre Choreografie bei der Wahl zur Miss Niedersachsen. Zuerst ein Auftritt im Abendkleid, dann einer in Bademode; am Ende winkt eine Schärpe und ein Krönchen. Rund 150 solcher Schönheitskonkurrenzen veranstaltet die Miss Germany Corporation, ein Familienunternehmen aus dem niedersächsischen Oldenburg, jedes Jahr. Sie finden in Diskotheken und Einkaufszentren, in Freizeitparks und sogar in Flugzeugen statt. Die Klemmers haben Misswahlen zu ihrem Geschäft gemacht. Horst Klemmer hat die Miss Germany Corporation 1970 gegründet. Bis heute ist er im Familienunternehmen aktiv. Sohn Ralf Klemmer ist Geschäftsführer der Firma, Enkel Max Klemmer ist zuständig für Kommunikation. Im Jahr 2000 hat sich die Firma die Namen Miss Germany und Mister Germany als Marken beim Europäischen Markenamt gesichert. Misswahlen in Deutschland gibt es schon seit 90 Jahren. Jedes Jahr machen Tausende von Kandidatinnen mit. Sie alle haben einen Traum: zur schönsten Frau Deutschlands gewählt zu werden. Die Klemmers tun alles dafür, um jedes Jahr aufs Neue eine perfekte Miss Germany zu finden, die sie dann managen können. Eine Miss Germany wird gerne gebucht, wenn ein Unternehmen seine Produkte mit einem perfekt geschminkten Lächeln bewerben will. Doch nur mit einer Miss, die die Marke "Miss Germany" entsprechend repräsentiert, funktioniert das Geschäft der Familie Klemmer. Autor Sven Trösch hat die Klemmers auf ihrer Suche nach der Miss Germany 2017 begleitet: bei der Vorwahl in einem Einkaufszentrum in Hannover, im Trainingslager für die künftigen Schönheitsköniginnen auf Fuerteventura und beim großen Finale in einem Freizeitpark. Im Mittelpunkt stehen Ines, quasi die "Mutti" für die Teilnehmerinnen an den Misswahlen, die 1992 selber Miss Germany war, und die zwei Dutzend junge Frauen zu würdigen Schönheitsköniginnen formen muss, und ihr Mann Ralf. Welche Hürden muss eine Kandidatin nehmen, um ihren Traum vom Titel zu erfüllen? Und wie fühlt es sich dann an, das Leben einer Miss Germany zwischen Produktpräsentationen und Interviewterminen?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Bienen im bayerischen Mangfalltal sorgen für Honignachschub für den Viktualienmarkt in München.

Im Bauch von München - Der Viktualienmarkt

Report | 06.07.2018 | 15:50 - 16:45 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Wenn es Nacht wird im Revier

Wenn es Nacht wird im Revier

Report | 06.07.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Logo Soundhunters

Soundhunters - Töne machen die Musik

Report | 07.07.2018 | 05:20 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Frank Rosin darf in seiner neuen Koch-Show wieder selbst den Kochlöffel schwingen. Und hoffentlich auch die Pfunde purzeln lassen - sonst wird's nichts mit dem Finaleinzug.

Frank Rosin bekommt eine weitere Show im Programm von kabel eins: Der Sternekoch stellt sich in "Ros…  Mehr

Bildersatter Sündenpfuhl des Jahres 1929: Deutschlands teuerste Serie "Babylon Berlin" feiert nun ihre Free-TV-Premiere.

Der Termin für die Free-TV-Premiere von Tom Tykwers Serie "Babylon Berlin"steht fest: Das Erste zeug…  Mehr

ProSieben zeigt ab Winter das US-Format "Masters of Dance" auf einem Sendeplatz am Donnerstagabend.

RTL hat "Let's Dance", ProSieben künftig "Master of Dance": Der Münchener Sender hat die Rechte an d…  Mehr

Matthias Killing moderiert seit 2009 das "SAT.1-Frühstücksfernsehen". Nun springt er für den Sender auch bei "Fort Boyard" ein.

Die Abenteuershow "Fort Boyard" feiert voraussichtlich schon im Herbst ihr TV-Comeback bei Sat.1. Mo…  Mehr

Günther Jauch (links), Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk dürfen die neue RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" moderieren. Allerdings erfahren sie immer erst am Anfang jeder neuen Folge, wer das Moderatoren-Ruder übernimmt.

Die RTL Mediengruppe hat auf den Screenforce Days in Köln ihren Plan für die kommende TV-Saison vorg…  Mehr