Die Miss-Germany-Macher

Report, Dokumentation
Die Miss-Germany-Macher

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2017
NDR
Sa., 07.07.
08:30 - 09:00
Ein etwas anderes Familienunternehmen


"Wenn eine Miss den Raum betritt, müssen sich alle Menschen nach ihr umdrehen", sagt Ralf Klemmer und schaut zur Bühne. Dort proben 15 hübsche junge Frauen ihre Choreografie bei der Wahl zur Miss Niedersachsen. Zuerst ein Auftritt im Abendkleid, dann einer in Bademode; am Ende winkt eine Schärpe und ein Krönchen. Rund 150 solcher Schönheitskonkurrenzen veranstaltet die Miss Germany Corporation, ein Familienunternehmen aus dem niedersächsischen Oldenburg, jedes Jahr. Sie finden in Diskotheken und Einkaufszentren, in Freizeitparks und sogar in Flugzeugen statt. Die Klemmers haben Misswahlen zu ihrem Geschäft gemacht. Horst Klemmer hat die Miss Germany Corporation 1970 gegründet. Bis heute ist er im Familienunternehmen aktiv. Sohn Ralf Klemmer ist Geschäftsführer der Firma, Enkel Max Klemmer ist zuständig für Kommunikation. Im Jahr 2000 hat sich die Firma die Namen Miss Germany und Mister Germany als Marken beim Europäischen Markenamt gesichert. Misswahlen in Deutschland gibt es schon seit 90 Jahren. Jedes Jahr machen Tausende von Kandidatinnen mit. Sie alle haben einen Traum: zur schönsten Frau Deutschlands gewählt zu werden. Die Klemmers tun alles dafür, um jedes Jahr aufs Neue eine perfekte Miss Germany zu finden, die sie dann managen können. Eine Miss Germany wird gerne gebucht, wenn ein Unternehmen seine Produkte mit einem perfekt geschminkten Lächeln bewerben will. Doch nur mit einer Miss, die die Marke "Miss Germany" entsprechend repräsentiert, funktioniert das Geschäft der Familie Klemmer. Autor Sven Trösch hat die Klemmers auf ihrer Suche nach der Miss Germany 2017 begleitet: bei der Vorwahl in einem Einkaufszentrum in Hannover, im Trainingslager für die künftigen Schönheitsköniginnen auf Fuerteventura und beim großen Finale in einem Freizeitpark. Im Mittelpunkt stehen Ines, quasi die "Mutti" für die Teilnehmerinnen an den Misswahlen, die 1992 selber Miss Germany war, und die zwei Dutzend junge Frauen zu würdigen Schönheitsköniginnen formen muss, und ihr Mann Ralf. Welche Hürden muss eine Kandidatin nehmen, um ihren Traum vom Titel zu erfüllen? Und wie fühlt es sich dann an, das Leben einer Miss Germany zwischen Produktpräsentationen und Interviewterminen?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte Logo Soundhunters

Soundhunters - Töne machen die Musik

Report | 07.07.2018 | 05:20 - 06:15 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Babi, erzähl ... - Zwei Schwestern auf der Suche nach der verbotenen Sprache

Babi, erzähl ... - Zwei Schwestern auf der Suche nach der verbotenen Sprache

Report | 07.07.2018 | 09:30 - 10:00 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Untrennbar ist Friedrichs Name mit der spektakulären Kreideküste von Rügen verbunden. Durch seine Kunst ist sie weltberühmt geworden.

Sehnsuchtsorte - Rügen und Caspar David Friedrich

Report | 07.07.2018 | 11:35 - 12:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr