Die Monster AG

  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
  • Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht... Vergrößern
    Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...
    Fotoquelle: Disney
Spielfilm, Animationsfilm
Die Monster AG

Infos
[Bild: 16:9]
Originaltitel
Monsters, Inc.
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2001
Altersfreigabe
6+
Kinostart
Do., 31. Januar 2002
DVD-Start
Do., 04. Oktober 2007
Disney Cinemagic
Mo., 29.10.
15:25 - 16:55


Monster erschrecken kleine Kinder, die sich im Dunkeln fürchten - so weit, so gut. Doch die Monster AG hat eine weitere tragende Aufgabe: das Erschrecken ist zugleich der wichtigste Industriezweig in Monstropolis, da die Energieversorgung dieser Monstermetropole von den Angstschreien der Kinder abhängt. Der größte Held seines Berufsstandes ist Sulley, ein riesiges, pelziges Ungetüm, das mit seinem besten Freund Mike den Rekord als erfolgreichstes Monsterteam hält. Dummerweise unterläuft den beiden eines Tages ein folgenschwerer Fehler: Sulley bringt nach einem seiner Kinderzimmereinsätze versehentlich ein kleines Mädchen mit nach Monstropolis. Das Problem: Ein Kind in der Monsterhauptstadt gilt als größtmögliche anzunehmende Katastrophe, denn eigentlich haben die Gruselwesen noch viel mehr Angst vor den Menschenkindern als umgekehrt. Und so haben Sulley und Mike alle Hände voll zu tun, um eine Massenpanik zu vermeiden und das Mädchen wieder sicher ins heimische Bett zurückzubringen. Dabei entdecken sie, dass Kinder gar nicht so schrecklich sind wie gedacht...

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Monster AG" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Die Monster AG"

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Der kleine Rabe Socke 2 - Das große Rennen

Der kleine Rabe Socke - Das große Rennen

Spielfilm | 31.10.2018 | 06:20 - 07:30 Uhr
/500
Lesermeinung
KabelEins Shrek - Der tollkühne Held

Shrek - Der tollkühne Held

Spielfilm | 31.10.2018 | 20:15 - 22:05 Uhr
Prisma-Redaktion
3.73/5011
Lesermeinung
VOX Ice Age ist zurück: Während Scrat (r.) immer noch der Nuss hinterher jagt und sich dabei in Scratte (oben rechts) verliebt, erwartet Mammut Manni Nachwuchs und weckt in Faultier Sid die Sehnsucht nach einer eigenen Familie - aber sind Dinosaurier da wirklich das Richtige? Derweil fürchtet Säbelzahntiger Diego, dass er in der Herde vielleicht zu 'soft' werden könnte.

Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los

Spielfilm | 03.11.2018 | 20:15 - 22:00 Uhr
Prisma-Redaktion
3.38/508
Lesermeinung
News
VOX schickt 18 Kandidaten auf die Insel: "Survivor" kehrt nach Deutschland zurück. (Symbolbild)

"Survivor" ist die Mutter aller Abenteuershows – in Deutschland schaffte das Format aber nie den Dur…  Mehr

Birgit Schrowange moderiert das RTL-Magazin "Extra" - diesmal zum Thema Sexismus in der Filmbranche.

Ein Jahr nach der "MeToo"-Debatte hat sich in der Unterhaltungsbranche offenbar wenig geändert. Wie …  Mehr

Carlo von Tiedemann ist eines des bekanntesten Gesichter im NDR Fernsehen, seine Stimme eine der markantesten im NDR Hörfunk. Das Geheimrezept, wie man mehr als 40 Jahre lang ein gefragter Moderator in Funk und Fernsehen bleibt, kennt keiner besser als er selbst: Spaß an der Arbeit, Authentizität und jeden Tag dankbar sein, diesen Job machen zu dürfen. Am 20. Oktober wird Carlo von Tiedemann, das "NDR-Urgestein", 75 Jahre alt.

NDR-Urgestein Carlo von Tiedemann wird am 20. Oktober 75 Jahre alt. Im Interview blickt er zurück au…  Mehr

"Diana bekommt ein Job-Angebot aus Las Vegas. So viel kann ich schon verraten - sie nimmt es an", erklärt Tanja Szewczenko ihren Ausstieg bei "Alles was zählt" (Montag bis Freitag, 19.05 Uhr, RTL).

Tanja Szewczenko ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Serie "Alles was zählt". Doch nun steigt die eh…  Mehr

Tobias und Natascha landeten im Finale von "Love Island" auf Platz zwei.

Das ging schnell: Knapp zwei Wochen nach dem Ende der RTL-II-Show "Love Island" ist bei dem einstige…  Mehr