Frank Müller-Rosentritt rennt los, ganz plötzlich und erstaunlich schnell. Das Jackett weht, die Krawatte baumelt. "Hammelsprung" ruft er noch, dann ist er auch schon auf der Straße. Dass die Fußgängerampel gerade rot leuchtet - egal. Das laufende Interview muss warten. Jetzt zählt nur noch eins: Rechtzeitig vom Abgeordnetenbüro ins Reichstagsgebäude zu spurten, um mitgezählt zu werden bei der Abstimmung. Eine Szene, wie sie sich nicht planen lässt. Zwei Jahre lang begleiteten die Autoren Lars Seefeldt und Bernd Benthin mit ihrer VJ-Kamera den Arbeitsalltag im Hohen Haus.