Ein Einbruch im Kloster führt Schwester Camilla und Kommissar Baumert erneut zusammen. Der Täter hat nicht nur eine Verwüstung hinterlassen, sondern auch eine der Nonnen niedergeschlagen, die ihn beim Einbruch gesehen haben muss. Schwester Anabel liegt bewusstlos im Koma, sodass der Kommissar und die kriminalistisch interessierte Camilla keinerlei Hinweise von ihr erwarten können. Wenn auch auf unterschiedlichen Wegen und mit gewissen Reibungen, bringen beide auf ihre eigene Weise den Hintergrund des Einbruchs ans Licht.