Die Nordreportage: Alle Jahre Wieda
Info, Gesellschaft + Soziales • 25.11.2021 • 01:55 - 02:45
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Die Nordreportage
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2020
Info, Gesellschaft + Soziales

Die Nordreportage: Alle Jahre Wieda

Ein ganzes Dorf im Krippenfieber: In Wieda im Harz organisieren die Bewohnerinnen und Bewohner in der Adventszeit den Höhepunkt des Jahres und bauen in Eigenregie über 20 lebensgroße Krippen und eine große Weihnachtspyramide auf. Damit sollen normalerweise Touristen ins Tal gelockt werden. In Coronazeiten geht es ihnen aber vor allem um den Zusammenhalt. Klaus-Erwin Gröger hat 2004 die Krippenweihnacht ins Leben gerufen. Damals war er noch der Bürgermeister des kleinen Ortes und wollte die Weihnachtsbeleuchtungskosten der Gemeinde senken. Sein Plan: Die Leute müssen es selber machen. Das hat funktioniert. Und das Ereignis wurde von Jahr zu Jahr größer aufgezogen. Die Einwohnerinnen und Einwohner in Wieda richten ihre Vorgärten her und stellen Weihnachtsbeleuchtung auf, was das Zeug hält. Dafür wird an den sogenannten Helferwochenenden vor dem ersten Advent schon ordentlich geschuftet: 60 Harzer Fichten schlagen die Helfer eigenhändig im Wald, stellen sie an der Dorfstraße im Spalier auf. Dann wird geschmückt: insgesamt werden über 300 Lichterketten verbaut, damit richtiges Weihnachtsgefühl aufkommt. "Die Nordreportage" begleitet die Menschen in Wieda bei den Vorbereitungen für ihr Krippendorf und ist dabei, wenn sie versuchen, in Zeiten von Corona als Dorfgemeinschaft besonders gut zusammenzuhalten.

top stars
Das beste aus dem magazin
Yvonne Catterfeld spricht im Interview über Veränderungen. Darum dreht sich auch ihr neues Album "Changes".
HALLO!

Yvonne Catterfeld: "Kenne wenige, die sich so krass verändert haben wie ich"

Anfang Dezember ist für Yvonne Catterfeld viel los. Sie ist in zwei neuen "Wolfsland"-Krimis zu sehen und bringt ihr Album "Changes" heraus, das nur aus englischen Songs besteht. Warum sie das eigentlich schon vor 20 Jahren machen wollte und warum sie Krimis eigentlich gar nicht interessieren, hat sie prisma im Interview verraten.
Der Sepia-Ton trügt: Heinz Rudolf Kunze ist auch nach 40 Jahren im Geschäft kein bisschen müde.
HALLO!

Heinz Rudolf Kunze: "Die Musikindustrie ist ein sterbender Dinosaurier"

Er gehört zu den Legenden unter den deutschen Liedermachern: Heinz Rudolf Kunze. Vor 40 Jahren begann die außergewöhnliche Karriere und anlässlich dieses runden Geburtstags hat der Musiker unter dem Titel "Werdegang" seine Autobiografie und ein neues Album veröffentlicht. prisma hat mit dem stets streitbaren Poeten des Deutschrocks gesprochen.
Der Stadtkern von Rostock.
Nächste Ausfahrt

Hansestadt Rostock

Auf der A 19 von Rostock nach Wittstock steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Hansestadt Rostock". Wer die Bahn hier verlässt, gelangt zu einer der ältesten Universitätsstädte Nordeuropas.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

So geht Fitness für Faule

Wer eine überwiegend sitzende berufliche Tätigkeit ausübt, kann quasi unbemerkt ein paar einfache Übungen für die Muskulatur in den Alltag einbauen. Dazu benötigt man keine Geräte. Eine Wand oder ein Stuhl reichen schon aus.
Gesundheit

Richtig Fieber messen

Wer ein zuverlässiges Ergebnis haben will, sollte vom Fiebermessen unter der Achsel absehen. Darauf weist die Stiftung Warentest hin.
Das Goethe-Theater Bad Lauchstädt.
Nächste Ausfahrt

Dreieck Halle-Süd: Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Auf der A 143 von Bennstedt nach Bad Lauchstädt steht nahe der Anschlussstelle 6 das Hinweisschild "Goethe-Theater Bad Lauchstädt". Wer die Autobahn hier verlässt, gelangt zum 1802 erbauten Theater.