Die Nordreportage: Zu groß für die Tonne
Info, Gesellschaft + Soziales • 25.11.2021 • 11:30 - 12:00
Lesermeinung
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Vergrößern
Originaltitel
Die Nordreportage
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2021
Info, Gesellschaft + Soziales

Die Nordreportage: Zu groß für die Tonne

Im Schnitt fallen pro Jahr über 30 Kilogramm Sperrmüll bei jedem Norddeutschen an. Eine Herausforderung für die Müllwerker*innen, die sperrigen Teile abzutransportieren. Und nicht nur das: altes Holz wird in Braunschweig nicht mehr nur verbrannt, sondern auch recycelt. Aus Holz-Sperrmüll werden teilweise Spanplatten für neue Möbel. In Braunschweig kommt die Sperrmüllabfuhr nur auf Bestellung. Oft finden Denny Sondergeld und seine Kolleg*innen auf ihren genau geplanten Touren Dinge an der Straße, die nicht angemeldet wurden und dort eigentlich nicht hingehören: Waschbecken, Zäune oder Kleidung. Immer wieder muss Denny mit seinem Team entscheiden: liegen lassen oder mitnehmen? Unter vollem Körpereinsatz hieven sie alte Schränke, ausgediente Matratzen und Elektrogroßgeräte von der Straße in die Müllfahrzeuge, pro Tag bis zu 14 Tonnen Müll in XXL-Formaten. Trotz der Vorplanung wird es auf der Tour plötzlich eng im Sperrmüllwagen; im schlimmsten Fall muss Dennys Team einmal durch die ganze Stadt zum Abladen und wieder zurück fahren. Wer in Braunschweig nicht auf eine Abholung warten kann, bringt seinen Sperrmüll selbst zu einem der beiden Wertstoffhöfe der Stadt. Besonders sonnabends und montags sind Wartezeiten an der Tagesordnung. Und "schnell mal abladen", das geht schon gar nicht: David Koch und seine Kolleg*innen kontrollieren genauestens, dass alles in den richtigen Containern landet. In einigen Sperrmüllabfällen befinden sich noch echte Wertstoffe, ein Großteil davon ist Altholz. Das Recycling von Altholz steckt in Norddeutschland noch in den Anfängen, da Farben, Lacke oder Beschichtungen die Qualität mindern und nur schwer vom Holz trennbar sind. Das Holz aus dem Sperrmüll der meisten norddeutschen Städte wird daher verbrannt und zur Energiegewinnung genutzt. Aus Braunschweigs Sperrmüll werden teilweise jedoch wieder Spanplatten für neue Möbel. Voran steht ein aufwendiger Sortierungsprozess, denn nur das Holz der besten Qualitätsstufen kann weiterverarbeitet werden. Am Ende steht ein neuer Schrank oder Tisch. "Die Nordreportage" begleitet den Weg des Sperrmülls vom Straßenrand in Braunschweig bis zur neuen Spanplatte und blickt denen über die Schulter, die die Sperrmüllabfälle schleppen, sortieren, schreddern und sogar die Qualität der Holzanteile erriechen können.

top stars
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Seit Jahrzehnten erfolgreich: Robert Redford.
Robert Redford
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Schauspielerin Bibiana Beglau.
Bibiana Beglau
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Startete ihr Hollywood-Karriere an der Seite von George Clooney und Jennifer Lopez: Viola Davis.
Viola Davis
Lesermeinung
Zeigte sich in "Sie hat es verdient" von ihrer
dunklen Seite: Liv Lisa Fries
Liv Lisa Fries
Lesermeinung
Als Stripper kam der Erfolg: Robert Carlyle
Robert Carlyle
Lesermeinung
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Schauspielerin Ursula Strauss.
Ursula Strauss
Lesermeinung
Von der Kritik stets hoch geschätzt: Viggo Mortensen.
Viggo Mortensen
Lesermeinung
Viel beschäftigter TV- und Kinodarsteller: Joe Pantoliano.
Joe Pantoliano
Lesermeinung
Das beste aus dem magazin
Dr. med. Heinz-Wilhelm Esser ist Oberarzt und Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Kardiologie am Sana-Klinikum Remscheid und bekannt als "Doc Esser" in TV und Hörfunk sowie als Buchautor.
Gesundheit

Fettleber: Kaffee hilft

Bei der Fettleber kommt es zu einer vermehrten Einlagerung von Fett in die Leberzellen, die dadurch in ihrer Funktion eingeschränkt sind. Oft entsteht im Verlauf eine Leberentzündung. Im schlimmsten Fall droht ein lebensgefährliches Krankheitsbild: Leberzirrhose oder sogar Leberkrebs.
Augentropfen sollten nicht zu kalt sein.
Gesundheit

Augentropfen richtig anwenden

Bei der Anwendung von Augentropfen sollte darauf geachtet werden, dass sie nicht zu kalt sind. Darauf weist die Stiftung Warentest hin.
Silke Aichhorn ist eine Meisterin an der Harfe, einem der anspruchsvollsten Instrumente überhaupt.
HALLO!

Silke Aichhorn: "Bei der Harfe können die Ohren noch Augen machen!"

Die Harfenistin Silke Aichhorn hat ein Album mit "Schlaf- und Abendliedern" aufgenommen. prisma hat sich mit der Musikerin über ihr Lieblingsinstrument unterhalten.
Yvonne Catterfeld spricht im Interview über Veränderungen. Darum dreht sich auch ihr neues Album "Changes".
HALLO!

Yvonne Catterfeld: "Kenne wenige, die sich so krass verändert haben wie ich"

Anfang Dezember ist für Yvonne Catterfeld viel los. Sie ist in zwei neuen "Wolfsland"-Krimis zu sehen und bringt ihr Album "Changes" heraus, das nur aus englischen Songs besteht. Warum sie das eigentlich schon vor 20 Jahren machen wollte und warum sie Krimis eigentlich gar nicht interessieren, hat sie prisma im Interview verraten.
Dr. Carsten Lekutat ist niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Sportarzt in Berlin, Buchautor sowie Moderator der MDR-Fernsehsendung "Hauptsache Gesund".
Gesundheit

Sodbrennen, Husten und Kloßgefühl

Als stillen Reflux bezeichnet man den nächtlichen Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre. Ursache dafür ist aufsteigende Magensäure, die eine Entzündung der Speiseröhre verursachen kann.
Der Sepia-Ton trügt: Heinz Rudolf Kunze ist auch nach 40 Jahren im Geschäft kein bisschen müde.
HALLO!

Heinz Rudolf Kunze: "Die Musikindustrie ist ein sterbender Dinosaurier"

Er gehört zu den Legenden unter den deutschen Liedermachern: Heinz Rudolf Kunze. Vor 40 Jahren begann die außergewöhnliche Karriere und anlässlich dieses runden Geburtstags hat der Musiker unter dem Titel "Werdegang" seine Autobiografie und ein neues Album veröffentlicht. prisma hat mit dem stets streitbaren Poeten des Deutschrocks gesprochen.