Die Oktonauten

  • Peso verarztet die schillernden kleinen Fische im Oktopod. Vergrößern
    Peso verarztet die schillernden kleinen Fische im Oktopod.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Käptn Barnius kommt auf die Idee, die kleinen ängstlichen Fische im wahrsten Sinne des Wortes rauszuspülen. Vergrößern
    Käptn Barnius kommt auf die Idee, die kleinen ängstlichen Fische im wahrsten Sinne des Wortes rauszuspülen.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Sebastian und Peso (re.) konnten Harry und seine Freunde befreien. Vergrößern
    Sebastian und Peso (re.) konnten Harry und seine Freunde befreien.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Professor Tintling versucht die Humuhumunukunukuapuaas einzufangen. Vergrößern
    Professor Tintling versucht die Humuhumunukunukuapuaas einzufangen.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Peso versorgt die Humuhumunukunukuapua. Vergrößern
    Peso versorgt die Humuhumunukunukuapua.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Peso findet Harry im Oktopod und kann ihn endlich untersuchen. Vergrößern
    Peso findet Harry im Oktopod und kann ihn endlich untersuchen.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Käptn Barnius kommt auf die Idee, die kleinen ängstlichen Fische im wahrsten Sinne des Wortes rauszuspülen. Vergrößern
    Käptn Barnius kommt auf die Idee, die kleinen ängstlichen Fische im wahrsten Sinne des Wortes rauszuspülen.
    Fotoquelle: Super RTL
  • (v.li.) Sebastian, Käptn Barnius und Kwasi fischen Harry aus einer Ritze des Oktopods. Vergrößern
    (v.li.) Sebastian, Käptn Barnius und Kwasi fischen Harry aus einer Ritze des Oktopods.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten Vergrößern
    Die Oktonauten
    Fotoquelle: Super-RTL
Serie, Zeichentrickserie
Die Oktonauten

Infos
Originaltitel
The Octonauts
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2010
SuperRTL
Di., 19.06.
09:00 - 09:15
Folge 49, Die Oktonauten und der Humuhumunukunukuapua'a


Bei seiner regelmäßigen Visite im Meer soll Peso auch Harry, einen schillernden Diamant-Picassodrückerfisch namens Humuhumunukunukuapua'a, untersuchen. Dies ist gar nicht so leicht, denn die Fischart ist äußerst schreckhaft. Ausgerechnet in diesem Moment muss Kwasi laut johlend seine Fahrkünste unter Beweis stellen. Vor Schreck schwimmen Harry und der Schwarm Humuhumunukunukuapua'a durch die offene Okto-Luke ins Oktopod und verstecken sich überall dort, wo Wasser ist. Da dies weder für die armen, kleinen Fische noch für das Oktopod besonders gut ist, versuchen die Oktonauten, die Fische so schnell wie möglich wieder ins Meer zu befördern. Doch das ist leichter gesagt als getan. Die Humuhumunukunukuapua'a schießen nämlich mit scharfen Wasserstrahlen auf sie, weil sie Angst haben. Peso entdeckt schließlich Harry, der in einer kleinen Ritze feststeckt. Und so kommt Käpt´n Barnius auf die Idee, die kleinen ängstlichen Fische im wahrsten Sinne des Wortes rauszuspülen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Die Simpsons

Die Simpsons - Geächtet

Serie | 21.06.2018 | 18:10 - 18:40 Uhr
3.58/50214
Lesermeinung
ZDF .

4 1/2 Freunde - Das Schrebergarten-Komplott

Serie | 23.06.2018 | 06:45 - 07:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
ZDF Bibi (r.), Schubia (2.v.l.), Herr von Zitter (l.) und der Geist (2.v.r.) sind auf der Suche nach dem Vermächtnis von Zitters Vorfahren.

Bibi Blocksberg - Hexerei im Spukhaus

Serie | 23.06.2018 | 08:50 - 09:15 Uhr
3.58/5019
Lesermeinung
News
Dschungelkind Stella Kunkat stiehlt den älteren Darstellern mit ihrer natürlichen Art glatt die Show.

Die Bestseller-Verfilmung "Dschungelkind" liefert beeindruckende Bilder, profitiert aber vor allem v…  Mehr

Hans (Till Butterbach) und Anna (Anna König) sind zusammen "die Hannas" - glücklich und zufrieden.

Regisseurin Julia C. Kaisers erzählt in "Die Hannas" von einem glücklichen Paar, dessen honigfarbene…  Mehr

Major Allison Ng (Emma Stone) und Brian (Bradley Cooper) müssen zusammenarbeiten.

Mit großem Staraufgebot begleitet Cameron Crowes Romantic-Comedy "Aloha – Die Chance auf Glück" eine…  Mehr

Chloe (Amanda Seyfried) zieht alle Register - und schafft es sogar, die kühle Catherine (Julianne Moore) zu verführen.

Der von Regisseur Regisseur Atom Egoyan inszenierte Film "Chloe" liefert eine interessante Antwort a…  Mehr

Ein großer Bayern-Spieler sagt "servus und danke": Das Abschiedsspiel zu Ehren Bastian Schweinsteigers steigt am 28. August in der Fröttmaninger Arena.

Das schon vor drei Jahren versprochene offizielle Abschiedsspiel von Bastian Schweinsteiger findet n…  Mehr