Die Oktonauten

  • Peso versucht die Muschel vom Bein des Riesenkrebs zu entfernen. Vergrößern
    Peso versucht die Muschel vom Bein des Riesenkrebs zu entfernen.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • Kwasi feiert zusammen mit vielen jungen Riesenkrabben den Geburtstag der 100-jährigen Riesenkrabbe. Vergrößern
    Kwasi feiert zusammen mit vielen jungen Riesenkrabben den Geburtstag der 100-jährigen Riesenkrabbe.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • (V.li.) Kwasi, Sebastian, Peso und Käptn Barnius versuchen mit aller Macht die verklemmte Muschel vom Bein des Riesenkrebs zu entfernen. Vergrößern
    (V.li.) Kwasi, Sebastian, Peso und Käptn Barnius versuchen mit aller Macht die verklemmte Muschel vom Bein des Riesenkrebs zu entfernen.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • (V.li.) Sebastian, Peso und Käptn Barnius stellen fest, dass die gigantische Spinne in Wirklichkeit eine japanische Riesenkrabbe ist. Vergrößern
    (V.li.) Sebastian, Peso und Käptn Barnius stellen fest, dass die gigantische Spinne in Wirklichkeit eine japanische Riesenkrabbe ist.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • Kwasi geht auf Erkundungstour und entdeckt eine gigantische Spinne. Vergrößern
    Kwasi geht auf Erkundungstour und entdeckt eine gigantische Spinne.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten Vergrößern
    Die Oktonauten
    Fotoquelle: Super-RTL
Serie, Zeichentrickserie
Die Oktonauten

Infos
Originaltitel
The Octonauts
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2010
SuperRTL
Mi., 20.06.
08:50 - 09:00
Folge 50, Die Oktonauten und die Riesenkrabbe


Das Oktopod liegt in einer wunderschönen, bisher unerforschten Gegend vor Anker. Die Oktonauten können es kaum erwarten, das Gebiet zu erkunden. Besonders Kwasi freut sich und will noch am gleichen Abend auf Erkundungstour gehen. Er fürchtet sich nämlich vor nichts. Lediglich Spinnen bereiten ihm wacklige Knie. Aber zum Glück gibt es im Meer ja keine Spinnen. Doch kaum ist Kwasi unterwegs, entdeckt er auch schon eine gigantische Spinne. Völlig aufgelöst berichtet Kwasi den anderen davon. Tatsächlich entdecken sie eine Krabbe, die wie eine Spinne aussieht. Eine japanische Riesenkrabbe, um genau zu sein. Das ehrwürdige, ältere Geschöpf ist auf dem Weg zu seiner eigenen Geburtstagsfeier. Es wird heute hundert Jahre alt. Nur hat sich leider eine Riesenmuschel an einem seiner Beine verklemmt und hindert ihn am Laufen. Und so packen die Oktonauten alle zusammen an, das riesige Schalentier zu entfernen. So kommt die Riesenkrabbe gerade noch rechtzeitig auf seine Geburtstagsfeier. Zum Dank dürfen die Oktonauten mitfeiern.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Bibi ist entsetzt: Vom Blitz getroffen ist Kartoffelbrei entzweigebrochen.

Bibi Blocksberg - Der zerbrochene Besen

Serie | 24.06.2018 | 07:20 - 07:45 Uhr
3.58/5019
Lesermeinung
ZDF Bibi (r.) und Tina (l.) sind zu Janoschs Geburtstag nach Ungarn eingeladen.

Bibi und Tina - Janoschs Geburtstag

Serie | 24.06.2018 | 07:45 - 08:10 Uhr
3.5/5020
Lesermeinung
ProSieben Die Simpsons

Die Simpsons - Der Feind in meinem Bett

Serie | 25.06.2018 | 18:10 - 18:40 Uhr
3.58/50214
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr