Die Oktonauten

  • Peso will dem verwundeten Hai helfen, hat jedoch Angst, von ihm gefressen zu werden. Doch dann haben die Oktonauten eine Idee, wie sie dem Hai doch noch helfen können. Vergrößern
    Peso will dem verwundeten Hai helfen, hat jedoch Angst, von ihm gefressen zu werden. Doch dann haben die Oktonauten eine Idee, wie sie dem Hai doch noch helfen können.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Peso will dem verwundeten Hai helfen, hat jedoch Angst, von ihm gefressen zu werden. Doch dann haben die Oktonauten eine Idee, wie sie dem Hai doch noch helfen können. Vergrößern
    Peso will dem verwundeten Hai helfen, hat jedoch Angst, von ihm gefressen zu werden. Doch dann haben die Oktonauten eine Idee, wie sie dem Hai doch noch helfen können.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Der Weisse Hai dankt Kwasi (re.) und Pedro für die Notfallversorgung. Vergrößern
    Der Weisse Hai dankt Kwasi (re.) und Pedro für die Notfallversorgung.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Auf einer seiner üblichen Visiten, trifft Peso auf einen riesigen, Weißen Hai. So schnell er kann schwimmt Peso zurück und kann sich so gerade eben noch in das Oktopod retten. Vergrößern
    Auf einer seiner üblichen Visiten, trifft Peso auf einen riesigen, Weißen Hai. So schnell er kann schwimmt Peso zurück und kann sich so gerade eben noch in das Oktopod retten.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • Auf einer seiner üblichen Visiten, trifft Peso auf einen riesigen, Weißen Hai. So schnell er kann schwimmt Peso zurück und kann sich so gerade eben noch in das Oktopod retten. Vergrößern
    Auf einer seiner üblichen Visiten, trifft Peso auf einen riesigen, Weißen Hai. So schnell er kann schwimmt Peso zurück und kann sich so gerade eben noch in das Oktopod retten.
    Fotoquelle: (C) SUPER RTL
  • Der Weisse Hai dankt Kwasi (li.) und Pedro für die Notfallversorgung. Vergrößern
    Der Weisse Hai dankt Kwasi (li.) und Pedro für die Notfallversorgung.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten Vergrößern
    Die Oktonauten
    Fotoquelle: Super-RTL
Serie, Zeichentrickserie
Die Oktonauten

Infos
Originaltitel
The Octonauts
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2012
SuperRTL
Do., 21.06.
09:00 - 09:15
Folge 57, Die Oktonauten und der Weiße Hai


Auf einer seiner üblichen Visiten, trifft Peso auf einen riesigen Weißen Hai. So schnell er kann schwimmt Peso zurück und kann sich so gerade eben noch in das Oktopod retten. Dabei wird der Weiße Hai allerdings in der Okto-Luke eingeklemmt und verletzt sich an der Rückenflosse. Nun haben die Oktonauten ein Problem. Sie wollen dem verwundeten Hai natürlich helfen, haben aber große Angst, dass er sie fressen könnte. Mit vereinten Kräften gelingt es Käpt'n Barnius und seinem Team schließlich den Hai zu verarzten, ohne dass jemand zu Schaden kommt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ProSieben Die Simpsons

Die Simpsons - Der Feind in meinem Bett

Serie | 25.06.2018 | 18:10 - 18:40 Uhr
3.58/50214
Lesermeinung
ProSieben Family Guy

Family Guy - Joe muss weg

Serie | 26.06.2018 | 03:15 - 03:35 Uhr
4/5035
Lesermeinung
ZDF Seit einem Jahr ist der Hund Dandy bei den 4 Freunden - zur Feier des Tages gibt es einen Kuchen.

4 1/2 Freunde - Dandys allererster Fall

Serie | 30.06.2018 | 06:45 - 07:10 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Riesenmonster Godzilla feiert in Gareth Edwards' US-Adaption seinen zweiten Hollywood-Einsatz.

Gareth Edwards' "Godzilla" ist etwas zu düster geraten. Ein bisschen mehr Lockerheit hätten dem fast…  Mehr

Die Polizisten Franzi (Nina Proll) und Michael (Karl Fischer) ziehen einen Skalp aus einem Baggersee. Der Beginn eines schwierigen Puzzles.

Im niederösterreichischen Industrieviertel nahe Wiener Neustadt werden die verstreuten Leichenteile …  Mehr

Amy (Amy Schumer) geht lieber keine Verpflichtungen Männern gegenüber ein. Dumm nur, dass sie Aaron (Bill Hader) kennenlernt, der ihre Welt erst mal auf den Kopf stellt.

RTL zeigt die Komödie "Dating Queen" als Free-TV-Premiere. Zu lachen gibt es darin allerdings ziemli…  Mehr

Mehr als eine Million Kehlstreifpinguine leben auf der entlegenen Zavodovski Island im großen Südpolarmeer. Es ist die größte Pinguinkolonie der Welt.

"Terra X: Eine Erde – viele Welten" zeigt die Erde in all ihrer Schönheit.  Mehr

Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr