Die Oktonauten

  • Käptn Barnius verfolgt die Route der Aale auf einem Monitor. Vergrößern
    Käptn Barnius verfolgt die Route der Aale auf einem Monitor.
    Fotoquelle: Super RTL
  • (V.li.) Käptn Barnius, Kwasi, Peso und Sebastian finden einen jungen Aal, der in ein Loch gerutscht ist und sich verletzt hat. Peso verarztet ihn. Vergrößern
    (V.li.) Käptn Barnius, Kwasi, Peso und Sebastian finden einen jungen Aal, der in ein Loch gerutscht ist und sich verletzt hat. Peso verarztet ihn.
    Fotoquelle: Super RTL
  • (V.li.) Käptn Barnius, Peso, Kwasi und Sebastian finden einen jungen Aal, der in ein Loch gerutscht ist und sich verletzt hat. Vergrößern
    (V.li.) Käptn Barnius, Peso, Kwasi und Sebastian finden einen jungen Aal, der in ein Loch gerutscht ist und sich verletzt hat.
    Fotoquelle: Super RTL
  • (V.li.) Peso, Sebastian, Kwasi und Käptn Barnius setzen den verletzten Aal wieder bei den anderen Aalen ab. Der junge Aal ist den Oktonauten sehr dankbar - alleine hätte er den Weg nicht zurücklegen können. Vergrößern
    (V.li.) Peso, Sebastian, Kwasi und Käptn Barnius setzen den verletzten Aal wieder bei den anderen Aalen ab. Der junge Aal ist den Oktonauten sehr dankbar - alleine hätte er den Weg nicht zurücklegen können.
    Fotoquelle: Super RTL
  • (V.li.) Kwasi, Peso, Sebastian und Käptn Barnius stellen erstaunt fest, dass die Aale ihren Weg sogar über Land fortsetzen. Vergrößern
    (V.li.) Kwasi, Peso, Sebastian und Käptn Barnius stellen erstaunt fest, dass die Aale ihren Weg sogar über Land fortsetzen.
    Fotoquelle: Super RTL
  • (V.li.) Peso, Sebastian und Käptn Barnius stellen erstaunt fest, dass die Aale ihren Weg sogar über Land fortsetzen. Vergrößern
    (V.li.) Peso, Sebastian und Käptn Barnius stellen erstaunt fest, dass die Aale ihren Weg sogar über Land fortsetzen.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Die Oktonauten müssen das U-Boot an gefährlichen Felsen entlang manövrieren. Vergrößern
    Die Oktonauten müssen das U-Boot an gefährlichen Felsen entlang manövrieren.
    Fotoquelle: Super RTL
  • Die Oktonauten Vergrößern
    Die Oktonauten
    Fotoquelle: Super-RTL
  • Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Käptn Barnius, Peso und Kwasi leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
  • Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät. Vergrößern
    Die Oktonauten: (v.li.) Kwasi, Käptn Barnius und Peso leben gemeinsam mit ihren Teamkollegen auf einer Forschungsstation. Von dort beobachten sie das Treiben im Ozean und sind immer sofort zur Stelle, sobald ein Meerestier in Not gerät.
    Fotoquelle: (C) 2010 Chorion Limited
Serie, Zeichentrickserie
Die Oktonauten

Infos
Originaltitel
The Octonauts
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2010
SuperRTL
So., 28.10.
06:05 - 06:25
Folge 42, Die Oktonauten und die Aalwanderung


Die große Reisewelle bricht los: Die jungen Aale machen sich auf den Weg vom Ozean in den Fluss. Die Oktonauten sind gespannt, sie wollen die Wanderung unter keinen Umständen verpassen und nehmen die Verfolgung mit ihrem U-Boot auf. Doch dies ist gar nicht so leicht. Sie müssen ihr U-Boot an gefährlichen Felsen entlang manövrieren, was leider misslingt, so dass sie ihre Route dann schwimmend zurücklegen. Die Oktonauten sind sehr überrascht, als sie feststellen, dass die Aale sogar über Land kriechen. Sie entdecken einen jungen Aal, der in ein Loch gerutscht ist und sich verletzt hat. Peso verarztet ihn zwar schnell, doch er ist zu schwach, um die anstrengende Reise allein fortzusetzen. Und so nehmen ihn die Oktonauten unter ihre Fittiche und beschließen ihn, zum See zu bringen. Hohe Felswände und dunkle Höhlen stellen für die Oktonauten kein Hindernis dar und sie bringen ihren kleinen Patienten wohlbehalten zum Ziel.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ZDF Vor dem Hexenkongress treffen Bibi (r.) und ihre Mutter (l.) auf die böse Hexe Malicia (M.).

Bibi Blocksberg - Mami in Not

Serie | 20.10.2018 | 08:50 - 09:15 Uhr
3.65/5020
Lesermeinung
ZDF Um Werbung für den Martinshof zu machen, beschließen Bibi (r.) und Tina (l.), das Fohlen Felix zu einem Film-Casting mitzunehmen.

Bibi und Tina - Felix, der Filmstar

Serie | 20.10.2018 | 09:15 - 09:40 Uhr
3.52/5021
Lesermeinung
ProSieben Family Guy

Family Guy - Kinderkrankheiten

Serie | 20.10.2018 | 11:30 - 12:00 Uhr
4/5035
Lesermeinung
News
Shirin (Mona Pirzad) und Robert (Felix Klare) müssen als Team zusammenarbeiten.

Die romantische Komödie der ARD wurde an Originalschauplätzen im Iran gedreht und stellt somit ein N…  Mehr

Benni Hornberg (Antoine Monot Jr.) ermittelt diesmal im Frankfurter Bahnhofsmilieu.

Der erste Fall der fünften Staffel führt das Duo Hornberg/Oswald in die Frankfurter Hochfinanz – und…  Mehr

Vor 120 Jahren war das idyllische Örtchen Dawson im kanadischen Yukon erster Anlaufpunkt für den Gold Rush. Auch heute wird noch nach dem wertvollen Rohstoff geschürft.

Zwölf-Kandidaten gehen am Yukon in eine Art Goldgräber-Casting. Als Gewinn winkt ihnen ein Claim, de…  Mehr

Noch immer unvergessen: Der "Fast & Furious"-Star Paul Walker verstarb im November 2013. Er wurde 40 Jahre alt.

In der Dokumentation "Ich war Paul Walker", die bei RTL Nitro zu sehen sein wird, zeigen sich engste…  Mehr

"Mach dir das Leben nicht komplizierter als nötig", heißt die Devise von Beatrice Egli. Doch die Sängerin kennt Schlafstörungen aus eigener Erfahrung: "Manchmal liege ich mitten in der Nacht im Bett und bin plötzlich total kreativ und beschäftige mich mit meiner Musik, mit den Arrangements der Songs und solchen Dingen."

Schlager-Star Beatrice Egli wirkt immer fröhlich und aufgeweckt, doch auch sie hat mit Schlafproblem…  Mehr