Die Olsenbande fährt nach Jütland

Der gerissene Ganove Egon Olsen (Ove Sprogöe, li.) und sein ängstlicher Komplize Kjeld (Poul Bundgaard) sind mit einem alten Goldschatz auf der Flucht, doch dabei geht einiges schief. Vergrößern
Der gerissene Ganove Egon Olsen (Ove Sprogöe, li.) und sein ängstlicher Komplize Kjeld (Poul Bundgaard) sind mit einem alten Goldschatz auf der Flucht, doch dabei geht einiges schief.
Fotoquelle: MDR/Degeto
Spielfilm, Gaunerkomödie
Die Olsenbande fährt nach Jütland

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Olsen-Banden i Jylland
Produktionsland
Dänemark
Produktionsdatum
1971
MDR
Sa., 02.06.
22:00 - 23:35


Gleich nach der Haftentlassung schlägt der gerissene Ganove Egon Olsen (Ove Sprogøe) seinen Banden-Mitgliedern, dem heiter-versonnenen Benny und dem ängstlichen Kjeld , einen neuen, diesmal scheinbar völlig risikolosen Coup vor. Auf der Nordsee-Seite der Halbinsel Jütland soll sich in einem alten Bunker der Deutschen Wehrmacht ein Schatz mit Gold und Dollarnoten befinden. Das Trio macht sich auf den Weg, begleitet von Kjelds ahnungsloser, aber resoluten Gattin Yvonne und ihrem frühreifen Sohn Børge (Jes Holtsø). Bereits bei der Anreise müssen die gewieften Ganoven sich einiges einfallen lassen, um trotz leerer Brieftaschen ans Ziel zu kommen. Zwar finden sie rasch den Bunker, doch damit fangen die Probleme erst an. Das Gemäuer steht mitten im militärischen Sperrgebiet und wird von der beflissenen Truppe des etwas vertrottelten Leutnants streng bewacht. Nachdem Egon bei seiner Suche in den überfluteten Bunker-Katakomben beinahe ertrunken wäre, lassen sie sich vom Schrotthändler Mads Madsen eine antiquierte Taucherausrüstung geben. Mads ist jedoch cleverer, als sie ahnen. Er verlangt für seine Dienste die Hälfte vom legendären Nazi-Schatz. Auf den hat es jedoch auch das mondäne Ganoven-Duo Karin und Rico abgesehen. Rico scheitert indes kläglich mit dem Versuch, Børge zu entführen, um die Schatzgräber zu erpressen. Doch auch das Trio wird mit dem endlich gefundenen Goldschatz nicht glücklich. Die heftigen Erschütterungen beim Freilegen eines alten Tresors haben eine alte Rakete startklar gemacht, die auf die Schatzsucher zurast.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Egon Olsen (Ove Sprogöe, li.) dringt mit seinen Komplizen Kjeld (Poul Bundgaard, Mitte) und Benny (Morten Grunwald) in den Versicherungskonzern "Hoher Norden" ein, wo sie dem Direktor einen millionenschweren Kutter mit Schwarzgeldern stehlen wollen.

Die Olsenbande fliegt über die Planke

Spielfilm | 28.05.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
4/507
Lesermeinung
MDR Ein Coup mit Tücken: akribisch bereiten Kjeld (Poul Bundgaard, li.) und Egon Olsen (Ove Sprogöe) ihren Banküberfall vor, doch die Konkurrenz kommt ihnen dabei zuvor.

Die Olsenbande in der Klemme

Spielfilm | 02.06.2018 | 20:15 - 22:00 Uhr
3.75/504
Lesermeinung
MDR Egon Olsen (Ove Sprogöe) will mit einer halsbrecherischen Aktion den Geldkoffer eines Waffenhändlers stehlen.

Die Olsenbande fliegt über alle Berge

Spielfilm | 04.06.2018 | 20:15 - 21:50 Uhr
2.33/503
Lesermeinung
News
Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr

Der Westdeutsche Rundfunk koordiniert die Übertragungen der Livekonferenzen im Ersten. WDR-Sportchef Steffen Simon sagt über den "Finaltag der Amateure", dass er sich in dieser Form etabliert habe.

Das Erste überträgt zum dritten Mal den "Finaltag der Amateure". Insgesamt 21 Landespokalendspiele w…  Mehr

Noch ist Ania (Lilith Stangenberg) vorsichtig beim Füttern des Wolfes. Doch bald fallen alle (Schutz-)Hüllen.

Nicolette Krebitz' Drama "Wild" ist ein herausragender deutscher Arthouse-Film, in dem Hauptdarstell…  Mehr

Seniorpraktikant Ben (Robert De Niro) und die junge Firmenchefin Jules profitieren beruflich und privat voneinander.

Robert De Niro fängt in "Man lernt nie aus" ganz von vorne an: Als Praktikant einer Mode-Internetsei…  Mehr

Ein Weltstar wider Willen: James Stewart war ein prägender Schauspieler seiner Generation.

James Stewart wurde zum Weltstar wider Willen und wäre am 20. Mai 110 Jahre alt geworden. Sein Name,…  Mehr