Die Reste meines Lebens

  • Der junge Schimon auf dem Schoß seines Großvaters (Christian Grashof). Vergrößern
    Der junge Schimon auf dem Schoß seines Großvaters (Christian Grashof).
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • Drehstart im Juli 2015, v.li.: Christoph Letkowski (Schimon als Erwachsener), Regisseur Jens Wischnewski, Ben   Bickele (Schimon als Kind) und Christian Grashof (Schimons Großvater Max). Vergrößern
    Drehstart im Juli 2015, v.li.: Christoph Letkowski (Schimon als Erwachsener), Regisseur Jens Wischnewski, Ben Bickele (Schimon als Kind) und Christian Grashof (Schimons Großvater Max).
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • Milena (Luise Heyer) besucht das Grab von Jella. Vergrößern
    Milena (Luise Heyer) besucht das Grab von Jella.
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • v.li.: Schimon (Christoph Letkowski) und Jella (Karoline Bär) verloben sich. Vergrößern
    v.li.: Schimon (Christoph Letkowski) und Jella (Karoline Bär) verloben sich.
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • Schimon (Christoph Letkowski) sieht Jella. Vergrößern
    Schimon (Christoph Letkowski) sieht Jella.
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • Zaghafte Berührung. Vergrößern
    Zaghafte Berührung.
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • Milena (Luise Heyer) als Braut. Vergrößern
    Milena (Luise Heyer) als Braut.
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
  • Die Künstlerin Jella (Karoline Bär) in San Francisco. Vergrößern
    Die Künstlerin Jella (Karoline Bär) in San Francisco.
    Fotoquelle: SWR/kurhaus production
Spielfilm, Drama
Die Reste meines Lebens

Infos
Audiodeskription
Originaltitel
Die Reste meines Lebens
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
Kinostart
Do., 25. Mai 2017
SWR
Sa., 24.11.
21:55 - 23:35


Schimon ist ein Glückskind. In San Francisco hat er die Liebe seines Lebens gefunden und seine Leidenschaft für die Welt der Töne zum Beruf gemacht. Er ist überzeugt, dass es das Schicksal gut mit ihm meint. "Es kommt immer so, wie es kommen soll" hat ihm schon sein Großvater prophezeit. Doch als er zurück nach Deutschland zieht, verliert er alles. Trotzdem hält er an seiner positiven Lebenseinstellung fest und kämpft statt zu resignieren. Er scheint Recht zu behalten. Als er der lebensfrohen Milena begegnet, verliebt er sich Hals über Kopf und ist bereit für einen Neuanfang. In einer Achterbahnfahrt der Gefühle muss er herausfinden, ob es das Schicksal wirklich gut mit ihm meint.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die Reste meines Lebens" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Der Trailer zu "Die Reste meines Lebens"

Das könnte Sie auch interessieren

MDR Herbert (Peter Kurth)

Herbert

Spielfilm | 26.11.2018 | 23:05 - 00:45 Uhr
2/501
Lesermeinung
WDR Nelly Senff (Jördis Triebel) wird an dem Grenzübergang aufgefordert auszusteigen.

Westen

Spielfilm | 28.11.2018 | 00:10 - 01:45 Uhr
Prisma-Redaktion
4/502
Lesermeinung
SWR Tarek Ehlail am Set von "Volt".

Volt

Spielfilm | 28.11.2018 | 23:30 - 00:45 Uhr
Prisma-Redaktion
2.2/505
Lesermeinung
News
Im Laufe des Thementages "Unter Abenteuern" zeigt 3sat am 9. Dezember insgesamt elf Filme. Unter anderem wird von den Abenteuern von Lederstrumpf (Hellmut Lange) erzählt.

Einmal Abenteurer sein: 3sat lässt diesen Traum an einem Thementag wahr werden. Der Sender zeigt ein…  Mehr

Schauspielerin Millie Bobby Brown wurde zu jüngsten UNICEF-Sonderbotschafterin aller Zeiten ernannt.

Die erst 14-jährige Schauspielerin Millie Bobby Brown wird von UNICEF zur Sonderbotschafterin ernann…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Judith Williams nimmt in der letzten Folge der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" eine ganz besondere Handtasche unter die Lupe. Denn: Die Tasche wurde aus Fisch gemacht.

Noch ein letztes Mal heißt es in diesem Jahr pitchen, zocken und Deals eintüten. Im Staffel-Finale d…  Mehr

94 Folgen, sechs Staffeln, zwei Kinofilme: Die Kult-Serie "Sex and the City" und die zwei dazugehörigen Kinofilme beschäftigten die Fans über zehn Jahre lang, von 1998 bis 2010.

Ein prominenter Todesfall im Drehbuch soll einen dritten "Sex and the City"-Kinofilm verhindert habe…  Mehr