Die Rückkehr der Wölfe

  • Der "Husky" genannte Wolf des Lamar-Canyon-Wolfsrudels im Winter 2016 im Yellowstone-Nationalpark. Vergrößern
    Der "Husky" genannte Wolf des Lamar-Canyon-Wolfsrudels im Winter 2016 im Yellowstone-Nationalpark.
    Fotoquelle: ZDF
  • Sonnenaufgang im Hayden Valley im Yellowstone-Nationalpark im Herbst 2017: 70 Jahre lang verbreiteten sich die Wapiti-Rothirsche hier ungehindert. Vergrößern
    Sonnenaufgang im Hayden Valley im Yellowstone-Nationalpark im Herbst 2017: 70 Jahre lang verbreiteten sich die Wapiti-Rothirsche hier ungehindert.
    Fotoquelle: ZDF
  • Die angesiedelten Wölfe des Wapiti-Lake-Wolfsrudels waren ein Segen für die Vegetation im Yellowstone-Nationalpark. Vergrößern
    Die angesiedelten Wölfe des Wapiti-Lake-Wolfsrudels waren ein Segen für die Vegetation im Yellowstone-Nationalpark.
    Fotoquelle: ZDF
  • Das Alphaweibchen 926 des Lamar-Canyon-Wolfsrudels erkundet den Yellowstone-Nationalpark. Vergrößern
    Das Alphaweibchen 926 des Lamar-Canyon-Wolfsrudels erkundet den Yellowstone-Nationalpark.
    Fotoquelle: ZDF
  • Drei Wölfe des Wapiti-Lake-Wolfsrudels im Yellowstone-Nationalpark: Die Jäger sind für das ökologische Gleichgewicht im Nationalpark dringend notwendig. Vergrößern
    Drei Wölfe des Wapiti-Lake-Wolfsrudels im Yellowstone-Nationalpark: Die Jäger sind für das ökologische Gleichgewicht im Nationalpark dringend notwendig.
    Fotoquelle: ZDF
Natur+Reisen, Tiere
Die Rückkehr der Wölfe

Infos
Online verfügbar von 28/09 bis 28/10
Produktionsland
Deutschland / Frankreich
Produktionsdatum
2017
arte
Fr., 28.09.
15:50 - 16:45
Das Wunder im Yellowstone-Nationalpark


70 Jahre lang vermehrte sich die Population der Wapiti-Rothirsche im US-amerikanischen Yellowstone-Nationalpark nahezu ungebremst. Ohne einen natürlichen Feind und trotz aller Versuche der Menschen, die Zunahme an Hirschen zu begrenzen, breiteten sich diese immer weiter aus und zerstörten weite Teile der Vegetation des Parks. Sie fraßen den Nationalpark buchstäblich kahl. Doch mit der gezielten Wiederansiedlung von 41 kanadischen Wölfen in den Jahren 1995 bis 1997 ereignete sich geradezu ein Wunder: Die Tiere brachten das natürliche Gleichgewicht in den Nationalpark zurück. Die Wölfe jagten die Wapitis und, was noch entscheidender war, sie beeinflussten das Verhalten der Hirsche, sodass diese sich aus Tälern und Schluchten zurückzogen. Das eigentlich Faszinierende daran: Durch die Anwesenheit der Wölfe reduzierte sich nicht nur die Population der Wapiti-Hirsche von 20.000 auf circa 7.000 Tiere, auch die Pflanzenwelt des Nationalparks erholte sich und es entstand neuer Lebensraum für andere Tierarten. Die Wissenschaftler und Experten sprechen bei diesem Phänomen von einer sogenannten trophischen Kaskade, einer Kettenreaktion, die durch die Veränderung der Nahrungskette innerhalb eines komplexen Ökosystems ausgelöst wird. Die Dokumentation "Die Rückkehr der Wölfe - Das Wunder im Yellowstone-Nationalpark" zeigt die erstaunlichen und dramatischen Folgen, die die Wiederansiedlung der Wölfe auf das gesamte Ökosystem des Nationalparks hat. Entgegen ihrem eigentlichen Ruf der gnadenlos tötenden Räuber, sind die Wölfe Schöpfer neuen Lebens, die das aus dem Gleichgewicht geratene Ökosystem wiederherstellen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

ARD Auf der Alaska-Halbinsel haben sich Grizzlybären an die Anwesenheit vieler Artgenossen gewöhnt und dulden auch den Naturschützer und Bärenspezialisten Chris Morgan in ihrer Mitte.

Alaskas Bären

Natur+Reisen | 24.10.2018 | 03:55 - 04:40 Uhr
4.5/502
Lesermeinung
HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Blind Date bei den Orang-Utans

Natur+Reisen | 24.10.2018 | 04:40 - 05:30 Uhr
3.2/5050
Lesermeinung
HR Logo

Elefant, Tiger & Co. - Stürmischer Arztbesuch

Natur+Reisen | 24.10.2018 | 08:25 - 09:15 Uhr
3.63/5016
Lesermeinung
News
"Wenn ich am nächsten Tage arbeite, lerne ich abends Texte und gehe früh schlafen": Schauspielerin Arzu Bazman hat ihre Prinzipien.

Sie ist Deutschlands gefragteste TV-Krankenschwester: Nun mischt Arzu Bazman auch beim entsprechende…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

"Vorsicht, Falle!": Rudi Cerne warnt in seinem neuen Format vor Betrügern. Die ZDF-Sendung startet am Samtag, 3. November, 15.15 Uhr.

In der ZDF-Sendung "Vorsicht, Falle!" warnt Rudi Cerne vor Betrügern. Auch er selbst ist schon mal a…  Mehr

Am 5. November (18 Uhr) startet die 44. Staffel der ZDF-Serie "SOKO München". Dafür kehrt die erste TV-Kommissarin Deutschlands, Ingrid Fröhlich (links) zurück. Neu im Ermittlerteam ist ab Januar 2019 Mersiha Husagic (rechts).

Auch nach 43 Staffeln und über 600 Folgen geht es für den ZDF-Dauerbrenner "SOKO München" weiter. Wa…  Mehr

Christoph Hohl (l.) und Frank Steinmetz aus Frankfurt a. Main präsentieren den Löwen "Curaluna" einen Windelsensor.

Die Investoren bekommen es in Folge acht mit gleich zwei Produkten zu tun, die sich um – nun ja – me…  Mehr