Die Spur der Ahnen

  • Wladimir Blinkow musste sich nach dem Tod der Mutter als 6jähriger allein durchschlagen. Vergrößern
    Wladimir Blinkow musste sich nach dem Tod der Mutter als 6jähriger allein durchschlagen.
    Fotoquelle: MDR/Jörg Junge
  • Anastasias Großmutter starb 1944 in Deutschland. Sie war als Zwangsarbeiterin aus Weißrussland verschleppt worden. Vergrößern
    Anastasias Großmutter starb 1944 in Deutschland. Sie war als Zwangsarbeiterin aus Weißrussland verschleppt worden.
    Fotoquelle: MDR/Jörg Junge
  • Heiko Sternberg Vergrößern
    Heiko Sternberg
    Fotoquelle: MDR/Jörg Junge
  • Die Spurensuche führt bis ins Lager Salaspils südöstlich von Riga. Vergrößern
    Die Spurensuche führt bis ins Lager Salaspils südöstlich von Riga.
    Fotoquelle: MDR/Jörg Junge
  • V.l.: Heiko Sternberg, Wladimir Blinkow Vergrößern
    V.l.: Heiko Sternberg, Wladimir Blinkow
    Fotoquelle: MDR/Jörg Junge
  • Die Spurensuche führt bis ins lettische Riga. Vergrößern
    Die Spurensuche führt bis ins lettische Riga.
    Fotoquelle: MDR/Christian Reiss
Report, Dokumentation
Die Spur der Ahnen

Infos
Produktionsland
D
MDR
Mi., 12.09.
21:15 - 21:45
Anastasia B. - der rätselhafte Tod meiner Großmutter


Im Jahre 2006 kommt Anastasia Blinkowa nach Leipzig, als au pair. Die ausgebildete Lehrerin aus dem fernen Krasnojarsk trägt den gleichen Vornamen wie ihre Großmutter. Auch sie hieß Anastasia und auch sie hat das Schicksal nach Deutschland verschlagen. Beide haben sich aber nie kennenlernen können. Beide sind sich nie begegnet. Als Anastasia 2006 nach Leipzig kommt, ist sie ihrer Großmutter aber so nahe wie nie zuvor, denn die Großmutter starb 1944 in Deutschland. Hierher war sie als Zwangsarbeiterin aus Weißrussland verschleppt worden. Zusammen mit ihren zwei Söhnen. Der eine war 10 Jahre alt, der jüngere Wladimir war erst 6 Jahre, als die Mutter starb und die beiden Kinder in den Wirren des Krieges selbst zusehen mussten, wie sie über die Runden kommen. Irgendwie gelingt das Überleben. Bald verlieren sich beide aber wieder aus den Augen. Das Heimatdorf in Weißrussland existiert nicht mehr, verbrannte Erde. Der sechsjährige Wladimir muss sich alleine durchs Leben schlagen, ohne Angehörige und ohne Genaueres darüber zu erfahren, was mit der Mutter eigentlich damals in Deutschland passiert ist. Eine offene Wunde. Bis heute werfen die rätselhaften Umstände des Todes viele Fragen auf. Nun macht er sich zusammen mit seiner Tochter Anastasia, die inzwischen in Deutschland eine eigene Familie gegründet hat, auf die Spurensuche.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Der gefährlichste Job Alaskas - Die Serie

Fang des Lebens - Der gefährlichste Job Alaskas - Der größte Fang(Greatest Game Ever Fished)

Report | 19.09.2018 | 19:15 - 20:15 Uhr (noch 48 Min.)
3.44/5025
Lesermeinung
arte In den Quartiers Nord, sozial schwachen Vierteln von Marseille, gibt es für 250.000 Einwohner nur noch drei Schwimmhallen, darunter die Piscine La Martine. Dort trainiert Yanis' (re.) Schwimmclub.

Re: - Generation Nichtschwimmer? - Marseilles marode Hallenbäder

Report | 19.09.2018 | 19:40 - 20:15 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR Nach fünf Jahren Einsatz in der Intensivstation ist Dunja W.s Rücken kaputt. Ohne Physiotherapie geht bei der Krankenschwester nichts mehr.

Fit bis zur Rente? - Wenn Arbeit krank macht...

Report | 19.09.2018 | 20:15 - 21:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
"Das (neue) Boot" sticht in See: Bei Sky startet am 23. November die Serie nach Motiven des berühmten Films von Wolfgang Petersen nach dem Roman von Lothar-Günther Buchheim. Auf der Brücke stehen nun (von links): August Wittgenstein, "Kommandant" Rick Okon und Franz Dinda.

"Das Boot" war einer der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten. Nun kommt der Stoff als Serie…  Mehr

Schon bei "Adam sucht Eva" präsentierte sich Timur Ülker freizügig. Jetzt stößt er zum Cast der RTL-Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" (21. September, 19.40 Uhr).

Der Cast der RTL-Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wird erweitert. Timur Ülker soll als Nihat Gü…  Mehr

Doch nur Mitbewohner: Ernie und Bert sind in Wahrheit kein schwules Paar ("Sesamstraße" ist täglich im NDR Fernsehen und im KiKa zu sehen).

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte sich endlich bestätigt, was alle schon längst ahnte…  Mehr

Maybrit Illner lag mit ihrer Talkshow in Sachen Quote im ersten Halbjahr 2018 vor der Konkurrenz.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Helmut Thoma (links), hier bei einem Empfang mit "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer, lässt kein gutes Haar am deutschen Fernsehen. "Die Deutschen haben für vieles viel Talent, aber das können sie nicht."

Helmut Thoma machte ab den Achtziger Jahren RTL und das deutsche Privatfernsehen groß. Den deutschen…  Mehr