Die Spur der Täter

Logo Vergrößern
Logo
Fotoquelle: MDR
Report, Recht und Kriminalität
Die Spur der Täter

Infos
Produktionsland
D
MDR
Mi., 14.08.
21:15 - 21:45


Ein Blick über die Schulter "echter" Sherlock Holmes zu werfen kann äußerst spannend sein. Denn wie kommt man einem Täter auf die Spur, dessen Verbrechen als perfekt inszeniert galt?
Von seinem Zimmer in der elterlichen Wohnung aus baut ein 20-jähriger Leipziger den deutschlandweit größten Online-Drogenhandel auf. Auf seinem Portal "Shiny Flakes" verkauft er über eine Tonne Drogen unterschiedlichster Art. Seine Kunden kommen aus aller Welt, zum Beispiel auch aus Indonesien und Australien. Für sie ist "Shiny Flakes" ein Glücksfall, denn hier können sie anonym und unkompliziert den gewünschten Stoff bestellen.
Durch verschiedene Verschlüsselungstechniken bleibt der junge Mann über ein Jahr unerkannt, die Polizei kann dem kriminellen Treiben zunächst nur zusehen. In dieser Zeit wickelt der Leipziger fast 14.000 Bestellungen ab. Doch dann begeht er durch Leichtsinn einen kleinen Fehler und seine Tarnung fliegt auf. Als ihm ein Lieferant frische Ware bringt, schlagen die Ermittler zu. In seinem Zimmer finden sie 320 Kilogramm Drogen mit einem Marktwert von 4,1 Millionen Euro - einer der größten Drogenfunde in der Geschichte der Bundesrepublik. Und viele der "Shiny Flakes"-Kunden bekommen Angst, ebenfalls erwischt zu werden.
"Die Spur der Täter" erklärt, wie es dem Leipziger gelungen ist, mit nur wenigen Helfern einen solch großen Drogenhandel aufzubauen, wie er von seiner Familie und den Ermittlern unentdeckt agieren konnte und welcher Fehler ihm - und seinen Kunden - schließlich zum Verhängnis wurde.

Thema:

"Shiny Flakes" - das kriminelle Kaufhaus eines jungen Leipzigers

Von seinem Zimmer in der elterlichen Wohnung aus baut ein 20-jähriger Leipziger den deutschlandweit größten Online-Drogenhandel auf. Auf seinem Portal "Shiny Flakes" verkauft er über eine Tonne Drogen unterschiedlichster Art. Seine Kunden kommen aus aller Welt, zum Beispiel auch aus Indonesien und Australien. Für sie ist "Shiny Flakes" ein Glücksfall, denn hier können sie anonym und unkompliziert den gewünschten Stoff bestellen. Durch verschiedene Verschlüsselungstechniken bleibt der junge Mann über ein Jahr unerkannt, die Polizei kann dem kriminellen Treiben zunächst nur zusehen. In dieser Zeit wickelt der Leipziger fast 14.000 Bestellungen ab. Doch dann begeht er durch Leichtsinn einen kleinen Fehler und seine Tarnung fliegt auf. Als ihm ein Lieferant frische Ware bringt, schlagen die Ermittler zu. In seinem Zimmer finden sie 320 Kilogramm Drogen mit einem Marktwert von 4,1 Millionen Euro - einer der größten Drogenfunde in der Geschichte der Bundesrepublik. Und viele der "Shiny Flakes"-Kunden bekommen Angst, ebenfalls erwischt zu werden. "Die Spur der Täter" erklärt, wie es dem Leipziger gelungen ist, mit nur wenigen Helfern einen solch großen Drogenhandel aufzubauen, wie er von seiner Familie und den Ermittlern unentdeckt agieren konnte und welcher Fehler ihm - und seinen Kunden - schließlich zum Verhängnis wurde.



Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

News
Schlechte Stimmung nach dem Spiel "Reinen Wein einschenken": Willi geht auf Sabrina und Thomas los.

Im "Sommerhaus der Stars" fliegen auch in diesem Jahr ordentlich die Fetzen. Wer sorgt für die größt…  Mehr

Flula wer? Flula Borg aus Erlangen erklärt den Amerikanern seit Jahren die deutsche Sprache - und hat so nun eine Rolle in "Suicide Squad 2" an Land gezogen.

In den USA ist Flula Borg bekannter als in seiner deutschen Heimat. Nun wird er zum wiederholten Mal…  Mehr

Munkelten streikbedingt im Dunkeln: die "Morgenmagazin"-Moderatoren Anna Planken und Sven Lorig.

Erneut hat ein Streik beim WDR den Ablauf beim ARD-"Morgenmagazin" gestört. Die Moderatoren Anna Pla…  Mehr

Gerda Lewis, die 2019 bei RTL als "Bachelorette" die Rosen verteilt, verdient ihr Geld als Fitnessmodel und Influencerin,

Die neue "Bachelorette" Gerda Lewis sucht den Mann fürs Leben. Wer ist weiter, wer geht bei der Nach…  Mehr

Gute Schlagzeilen über sich lasen Prinz Harry und seine Frau Meghan in den letzten Tagen kaum.

Mit Privatjet-Flügen haben Prinz Harry und Herzogin Meghan den Zorn der Presse und vieler Untertanen…  Mehr