Bei einem Speed-Dating-Abend lernt Guido die slowenische Immigrantin Sonia kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, aus einer flüchtigen Bekanntschaft entwickelt sich mehr. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer: Bei einem Einbruch wird Guido plötzlich ermordet. Fortan wird Sonia von Halluzinationen geplagt, die sie glauben lassen, Guido könnte noch am Leben sein... Regie-Debütant Giuseppe Capotondi nahm sich für seinen raffinierten Krimi niemand geringeren als Regie-Altmeister Alfred Hitchcock zum Vorbild. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein intelligent konstruierter Thriller mit starken Protagonisten, der 2009 auf dem Internationalen Filmfestival von Venedig mit dem Preis für die beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde!