Die Tanzschüler der Pariser Oper ... 5 Jahre später

  • Die beiden Ballettschüler Samuel (li.) und Alexandre (re.) fünf Jahre zuvor Vergrößern
    Die beiden Ballettschüler Samuel (li.) und Alexandre (re.) fünf Jahre zuvor
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Solotänzerinnen des Ballettensembles an der Pariser Garnier-Oper: Gespielt wird die romantische Ballett-Pantomime "La Sylphide". Vergrößern
    Die Solotänzerinnen des Ballettensembles an der Pariser Garnier-Oper: Gespielt wird die romantische Ballett-Pantomime "La Sylphide".
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die junge Solotänzerin Magherita aus Italien war bereits vor fünf Jahren Schülerin des Ballet de l'’Opéra de Paris. Vergrößern
    Die junge Solotänzerin Magherita aus Italien war bereits vor fünf Jahren Schülerin des Ballet de l'’Opéra de Paris.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Innenansicht der Opéra Garnier in Paris, die seit der Eröffnung der Opéra Bastille im Jahre 1989 hauptsächlich für Aufführungen des hauseigenen Tanzensembles Ballet de l'’Opéra de Paris genutzt wird Vergrößern
    Innenansicht der Opéra Garnier in Paris, die seit der Eröffnung der Opéra Bastille im Jahre 1989 hauptsächlich für Aufführungen des hauseigenen Tanzensembles Ballet de l'’Opéra de Paris genutzt wird
    Fotoquelle: ARTE France
  • Samuel (li.) und Alexandre (re.) standen bereits vor fünf Jahren für die Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper" vor der Kamera. Vergrößern
    Samuel (li.) und Alexandre (re.) standen bereits vor fünf Jahren für die Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper" vor der Kamera.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Die Tanzschüler der Pariser Oper ... 5 Jahre später

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 23/12 bis 30/12
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
So., 23.12.
16:50 - 17:20
Folge 1, Klassisch tanzen


An der Pariser Oper beginnen die Proben zu einem der berühmtesten klassischen Ballettwerke: "Schwanensee", nach einer Choreographie von Rudolf Nurejew. Im Verlauf der Proben kommt es zum Wiedersehen der ehemaligen Ballettschüler Roxane, Alice, Julien, Chun Wing, Ida, Eugénie und Alexandre. Sie erzählen von ihrem Werdegang, was sie über die Welt des klassischen Balletts denken, und wie sie sich seit ihrer Aufnahme in den Corps de Ballet verändert haben. Die frisch in das Ensemble aufgenommenen jungen Tänzer müssen sich zunächst in die Arbeit an ihrer neuen Wirkungsstätte einfinden. Bevor sie überhaupt daran denken können, als Solisten im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stehen, geht es für sie im Gegenteil darum, im geschmeidigen Fluss der übrigen Tänzer aufzugehen. Sie müssen die Bewegungen und Positionswechsel jeder einzelnen Partie auswendig kennen, denn die meisten von ihnen werden vorerst nur als Zweitbesetzung zum Einsatz kommen. Obwohl das romantische Ballett auch im 21. Jahrhundert noch der Traum einer jeden Tänzerin ist, steht es doch für ein eher fragwürdiges Frauenbild. Alice, Clémence und ihre Tänzerkollegen an der Oper sprechen über die unterschiedlichen Anforderungen, die in der Kompanie an die Jungen und Mädchen gestellt werden. Die Vorstellung von der weiblichen Unschuld, die sich der männlichen Begierde unterwirft, ist allgegenwärtig. Männer werden als breitschultrige Beschützer dargestellt, während Frauen mit ihren geschmeidigen, graziösen Bewegungen ein Rollenbild verkörpern, das aus dem 19. Jahrhundert stammt. "Es ist ein bisschen wie Archäologie", resümiert Startänzerin Ghislaine Thesmar verschmitzt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Moderator Kurt Lotz (links) zu Besuch bei Gerd Grein, einem Experten für hessische Volkskunde..

Hessische Weihnachtsbräuche

Report | 23.12.2018 | 15:45 - 16:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Adventszauber

Adventszauber - Bergparaden und Lichterglanz im Erzgebirge

Report | 23.12.2018 | 15:45 - 16:55 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Königspaar Francesco II. und Marie beider Sizilien vor dem Kolosseum in Rom, Foto nach 1861, Privatbesitz.

Sisis berühmte Geschwister

Report | 23.12.2018 | 16:15 - 16:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die Talkshow von Dunja Hayali wird in der Regel monatlich ausgestrahlt.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Pearl Thusi zeigt sich begeistert über ihr kommendes Engagement: "Dies wird die Branche für jeden Künstler auf diesem Kontinent verändern", so die Schauspielerin via Twitter.

Auf zu neuen Ufern: Der VoD-Gigant macht sich mit einem TV-Original daran, die afrikanische Kreativs…  Mehr

Servus München: Matthias Brandt alias von Meuffels verlässt den "Polizeiruf 110".

Matthias Brandt verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110". Im Interview spricht er über die Eigenarten…  Mehr

Die neue Familien-Sitcom "Life in Pieces" startet am Montag, 7. Januar, neu im Programm von Comedy Central.

Der Berliner Free-TV-Sender Comedy Central startet runderneuert ins neue Jahr und strahlt seine Come…  Mehr

Staunt zum letzten Mal über die Komplexität des Lebens: "Der Tatortreiniger" mit Bjarne Mädel in der brillanten Folge "Currywurst", die im Kunstbetrieb spielt. Nach 31 Episoden beendet Autorin Mizzy Meyer das vielfach preisgekrönte Format.

Vier neue Folgen des Kultformats "Der Tatortreiniger" zeigt das NDR-Fernsehen am 18. und 19. Dezembe…  Mehr