Die Tanzschüler der Pariser Oper... 5 Jahre später

  • Der Ballettschüler Pablo beim ersten Dreh der Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper": Das Tanzen ist für ihn eine Möglichkeit, seine Emotionen auszudrücken. Vergrößern
    Der Ballettschüler Pablo beim ersten Dreh der Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper": Das Tanzen ist für ihn eine Möglichkeit, seine Emotionen auszudrücken.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Alltag in der Tanzschule kann auch frustrierend sein: Als Pablo sich in einer Hochphase seines tänzerischen Könnens sieht, muss er auf der Ersatzbank sitzen. Vergrößern
    Der Alltag in der Tanzschule kann auch frustrierend sein: Als Pablo sich in einer Hochphase seines tänzerischen Könnens sieht, muss er auf der Ersatzbank sitzen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Die Tanzschülerin Roxane, fünf Jahre nach dem Dreh zum ersten Teil der Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper" im Pariser Palais Garnier Vergrößern
    Die Tanzschülerin Roxane, fünf Jahre nach dem Dreh zum ersten Teil der Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper" im Pariser Palais Garnier
    Fotoquelle: ARTE France
  • Roxane beim ersten Dreh der Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper" vor fünf Jahren: Der intensive Arbeitsalltag im Pariser Palais Garnier stellt die junge Tänzerin immer wieder vor Herausforderungen. Vergrößern
    Roxane beim ersten Dreh der Dokumentation "Die Tanzschüler der Pariser Oper" vor fünf Jahren: Der intensive Arbeitsalltag im Pariser Palais Garnier stellt die junge Tänzerin immer wieder vor Herausforderungen.
    Fotoquelle: ARTE France
Report, Dokumentation
Die Tanzschüler der Pariser Oper... 5 Jahre später

Infos
Synchronfassung, Online verfügbar von 30/12 bis 06/01
Produktionsland
Frankreich
Produktionsdatum
2016
arte
So., 30.12.
17:00 - 17:30
Folge 2, Freiheit und Selbstverwirklichung


Im Wechsel mit dem Klassiker "Schwanensee" zeigt die Pariser Oper moderne Tanzaufführungen unter Leitung des namhaften zeitgenössischen Choreographen Jiri Kylian, für deren Besetzungen Antonio, Marion, Pablo, Simon, Héloïse und Clémence ausgewählt wurden. Hier gilt die Hierarchie des klassischen Balletts nicht: Gastchoreographen wählen die Tänzer aus, die in Solistenrollen auftreten sollen. So arbeitet Antonio in "Tar and Feathers" gemeinsam mit Startänzerin Dorothée Gilbert, während sich Pablo und Simon in "Bella Figura" und der "Psalmensymphonie" profilieren können. Die Beziehung zum Tanz ist nun eine völlig andere: Es geht nicht mehr darum, vorgeschriebene Rollen zu interpretieren, die zum Standardrepertoire gehören und seit Jahrhunderten unverändert getanzt werden, sondern sich im Hier und Jetzt von der Musik tragen zu lassen und die eigene tief verborgene Ausdrucksfähigkeit zur Entfaltung zu bringen. Anders als an der Ballettschule geht es nun um mehr als Bewegung: Kylian fordert von seinen Darstellern, beim Tanzen Risiken einzugehen und somit etwas Authentisches entstehen zu lassen. Eine bewusstseinsverändernde Erfahrung, denn die Freiheit, man selbst zu sein, führt unweigerlich zu der Frage, wie dieses Selbst eigentlich aussieht. Wie können die jungen Tänzerinnen und Tänzer darauf eine Antwort finden, wo doch ihre Lehrjahre ganz auf die perfekte Ausführung klassischer Ballettpositionen ausgerichtet waren?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

WDR Mit Hochfrisur im Stil von Farah Diba - so ging die Frau in den 60ern gerne aus und zunächst zum Friseur. Friseurin Ruth Harperath (hinten) hat die Frisur schon vor fast 50 Jahren so oft gemacht, dass es auch heute kein Problem für sie ist, Cathrin Leopold zeitgenössisch zu stylen. Mit 14 hat sie angefangen und hat heute in Köln einen eigenen Salon.

Kopfüber in die 60er Jahre - Babyboom und Hochfrisur

Report | 30.12.2018 | 13:55 - 14:40 Uhr
/500
Lesermeinung
WDR Kopfüber in die 70er Jahre - Büstenhalter und Barrikaden

Kopfüber in die 70er Jahre - Büstenhalter und Barrikaden

Report | 30.12.2018 | 15:25 - 16:10 Uhr
/500
Lesermeinung
BR Das Restaurant "Molin Vecio" residiert malerisch in der alten Mühle der Villa Caldogno. Hier kredenzt Igor Boschetto ein Risotto mit Lammragout, Löwenzahnblättern und Pastinaken-Wurzeln.

Landgasthäuser - Villen im Veneto

Report | 30.12.2018 | 16:45 - 17:15 Uhr
2.67/503
Lesermeinung
News
Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachtstage. Langeweile kommt damit ganz sicher nicht auf!

Sechs Tage, 25 Tipps: Diese Filme und Shows versprechen beste TV-Unterhaltung während der Weihnachts…  Mehr

Der nächste Schritt für Rebecca Mir: Sie führt gemeinsam mit Thore Schölermann durch die neue ProSieben-Show "Masters of Dance" (ab Donnerstag, 13. Dezember, 20.15 Uhr).

Bei "Germany's Next Topmodel" begann ihrer TV-Karriere, bei "Let's Dance" fand sie ihr privates Glüc…  Mehr

Blümchen ist erwachsen geworden: Jasmin Wagner wagt nach 18 Jahren ein Comeback.

Die Kinder der 90-er dürfen sich wieder jung fühlen: Die Sängerin Blümchen feiert ihr Comeback.  Mehr

Cecilia, Kellnerin und Model aus Hamm: "Ich bin ein echtes Unikat. Bekloppt, ehrlich, und ich hab' mein Herz am rechten Fleck", sagt die 22-Jährige. Und: "Männer sind oft überfordert von mir". Bachelor, man hat dich gewarnt!

Für welche Dame wird sich Bachelor Andrej entscheiden? Der 31-Jährige hat die Qual der Wahl.  Mehr

Kai (Jan Böhmermann) verbringt Heiligabend mit der Schwangeren Jette (Jasmin Schwiers, rechts) und Nachbarin Traudel Herold (Ilse Strambowski). Jettes Tochter Lea (Juliette Madeleine Jozwiak, linkls) ist mehr am aktuellen Social-Media-Geschehen interessiert.

Heiligabend zwischen Hipster-Familie, Influencern, Nazi-Omas und Singles: "Böhmermanns perfekte Weih…  Mehr