Die Tierärzte - Retter mit Herz

  • NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
"Die Tierärzte - Retter mit Herz"
Am 07.05.2019 startet die Serie „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten. Sie begleitet in 30 Folgen Veterinäre in ganz Deutschland beim unermüdlichen Einsatz für ihre tierischen Patienten. Auf dem Foto: Stephanie Petersen, Dr. Yasmin Diepenbruck, Dr. Tobias Neuberger (v.l.n.r.).
Weitere Fotos zur Serie erhalten Sie auf Anfrage.
© NDR/Doclights, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im NDR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: NDR/Doclights" (S2), NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de Vergrößern
    NORDDEUTSCHER RUNDFUNK "Die Tierärzte - Retter mit Herz" Am 07.05.2019 startet die Serie „Die Tierärzte – Retter mit Herz“ im Ersten. Sie begleitet in 30 Folgen Veterinäre in ganz Deutschland beim unermüdlichen Einsatz für ihre tierischen Patienten. Auf dem Foto: Stephanie Petersen, Dr. Yasmin Diepenbruck, Dr. Tobias Neuberger (v.l.n.r.). Weitere Fotos zur Serie erhalten Sie auf Anfrage. © NDR/Doclights, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im NDR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: NDR/Doclights" (S2), NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
    Fotoquelle: © NDR/Doclights/NDR Presse/Information
  • NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
Logo zur Serie "Die Tierärzte - Retter mit Herz"
Logo "Die Tierärzte - Retter mit Herz".
Weitere Fotos zur Serie erhalten Sie auf Anfrage.
© NDR/Doclights, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im NDR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: NDR/Doclights" (S2), NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de Vergrößern
    NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Logo zur Serie "Die Tierärzte - Retter mit Herz" Logo "Die Tierärzte - Retter mit Herz". Weitere Fotos zur Serie erhalten Sie auf Anfrage. © NDR/Doclights, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im NDR-Zusammenhang bei Nennung "Bild: NDR/Doclights" (S2), NDR Presse und Information/Fotoredaktion, Tel: 040/4156-2306 oder -2305, pressefoto@ndr.de
    Fotoquelle: © NDR/Doclights/NDR Presse/Information
  • Seit Tagen plagen Gebirgsschweißhund Lumpi hohes Fieber und eine rätselhafte Schwäche. Der Bluttest zeigt massiv erhöhte Leberwerte. Vergrößern
    Seit Tagen plagen Gebirgsschweißhund Lumpi hohes Fieber und eine rätselhafte Schwäche. Der Bluttest zeigt massiv erhöhte Leberwerte.
    Fotoquelle: © NDR/Doclights GmbH /Andrea Späth Fotodesign
  • Der Rügener Tierarzt Marco Nieburg wird das Katzenbaby Cadjuscha operieren müssen. Besitzerin Birgitt Neels darf bei der OP mit anpacken. Vergrößern
    Der Rügener Tierarzt Marco Nieburg wird das Katzenbaby Cadjuscha operieren müssen. Besitzerin Birgitt Neels darf bei der OP mit anpacken.
    Fotoquelle: © NDR/Doclights GmbH /Andrea Späth Fotodesign
Natur + Reisen, Tiere
Die Tierärzte - Retter mit Herz

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2019
ARD
Do., 26.03.
16:10 - 17:00
Folge 47, Der Leberkäs-Lumpi


Seit Tagen plagen Lumpi hohes Fieber und eine rätselhafte Schwäche. Der Bluttest zeigt massiv erhöhte Leberwerte. Tierärztin Regina Seemüller verabreicht ein Antibiotikum und empfiehlt Akupunktur. Die Besitzer sind skeptisch, was die chinesischen Nadeln angeht. Beim Kontrolltermin zwei Tage später wird sich zeigen, ob die Behandlung angeschlagen hat. Wenn Katzenmütter werfen, beißen sie die Nabelschnur ihrer Katzenkinder durch. Manchmal schließt sich die Lücke in der Bauchwand nicht richtig. Wie bei der 13 Wochen jungen Katze Cadjuscha. Unbehandelt kann so ein Nabelbruch lebensbedrohlich sein. Der Rügener Tierarzt Marco Nieburg setzt Cadjuscha vorsichtig in Narkose und entdeckt bei der Operation bereits Verwachsungen. Cadjuschas Besitzerin ist bei der Operation dabei und hält Pfötchen. Ares ist ein vier Monate alter Border Collie und lernt bei den Johannitern auf Sylt, ein Rettungshund zu werden. Sechs bis acht Stunden die Woche wird er hierfür trainiert. Die kleine Spürnase macht den Job schon richtig gut, dennoch hat Ares ein Problem. Ihm wird beim Autofahren schlecht. Weil Rettungshunde nicht ins Auto spucken sollten, muss Tierärztin Stephanie Petersen entscheiden, welches Medikament Ares helfen kann. Online first jeweils 24 Stunden vor Ausstrahlung der Folge in der ARD Mediathek


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Discovery Clint and Laura carrying wood back to their shelter.

Naked Survival - Ausgezogen in die Wildnis - Auseinandersetzung im Outback

Natur + Reisen | 06.04.2020 | 17:30 - 18:20 Uhr
/500
Lesermeinung
Phoenix Blick auf Rio de Janeiro

Brasiliens Küsten - Sudeste

Natur + Reisen | 07.04.2020 | 02:00 - 02:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Das britisch-deutsche Duo (Elen Rhys und Julian Looman) ermittelt auf Mallorca vor einer regelrechten Postkarten-Kulisse.

Die Krimi-Serie "The Mallorca Files" setzt auf positive Vibes statt düsterer Stimmung. Zwischen Inse…  Mehr

Jutta Speidel ist durch ihre jahrelangen Aktivitäten als Schauspielerin bekannt geworden. Ihr Fokus liegt allerdings aktuell auf ihrem Wohltätigkeitsverein "HORIZONT e.V.". Denn dieser hat unter der aktuellen Coronakrise zu kämpfen.

Kurz vor ihrer Rückkehr zum "Traumschiff" gerät Jutta Speidel in Not. Privat geht es der Schauspiele…  Mehr

Anne Will talkt sonntagabends.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausgestra…  Mehr

Winkler (links) und Gorniak.

Die Autoren Stefanie Veith und Michael Comtesse haben diesen Tatort derart mit Spannung aufgeladen, …  Mehr

Mit welchen Foltermethoden wurde versucht, angeblichen Hexen ein Geständnis zu entlocken? Diese und weitere Fragen ergründet der YouTuber Mirko Drotschmann in der Dokumentation "Terra X: Eine kurze Geschichte über die Hexenverfolgung" am Sonntag, 5. April, um 19.30 Uhr, im ZDF.

Bis ins späte 18. Jahrhundert wurden vermeintliche Hexen hingerichtet, weil es Sündenböcke brauchte.…  Mehr