Die Toten von Turin

  • Nachdem er von seinem Vater Antonio erneut geschlagen wurde, versucht Nico (Pierangelo Menci), seine verängstigte Mutter Rita (Daniela Calò) zu beruhigen. Vergrößern
    Nachdem er von seinem Vater Antonio erneut geschlagen wurde, versucht Nico (Pierangelo Menci), seine verängstigte Mutter Rita (Daniela Calò) zu beruhigen.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Giampaolo Petrone wird auf dem Turiner Bahnhofsgelände tot aufgefunden. Vergrößern
    Giampaolo Petrone wird auf dem Turiner Bahnhofsgelände tot aufgefunden.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Matteo Dardi (Giampiero Judica, li.), der Chef einer nahe gelegenen Brauerei, besorgt sich bei einem seiner Angestellten ein Alibi. Vergrößern
    Matteo Dardi (Giampiero Judica, li.), der Chef einer nahe gelegenen Brauerei, besorgt sich bei einem seiner Angestellten ein Alibi.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Ihr neuer Fall konfrontiert Inspektorin Valeria Ferro (Miriam Leone) mit der brutalen Diskriminierung Homosexueller. Vergrößern
    Ihr neuer Fall konfrontiert Inspektorin Valeria Ferro (Miriam Leone) mit der brutalen Diskriminierung Homosexueller.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der 16-jährige Wettkampfboxer Nico (Pierangelo Menci, re.) hatte zuletzt Kontakt zu dem Mordopfer. Vergrößern
    Der 16-jährige Wettkampfboxer Nico (Pierangelo Menci, re.) hatte zuletzt Kontakt zu dem Mordopfer.
    Fotoquelle: ARTE France
  • Der Familienvater Matteo (Giampiero Judica, re.) verschweigt seiner Frau Ludovica (Silvia Gallerano, li.) und seinem Sohn Carlo (Christian Calabrese, vorne) etwas. Vergrößern
    Der Familienvater Matteo (Giampiero Judica, re.) verschweigt seiner Frau Ludovica (Silvia Gallerano, li.) und seinem Sohn Carlo (Christian Calabrese, vorne) etwas.
    Fotoquelle: ARTE France
Serie, Krimiserie
Die Toten von Turin

Infos
Audiodeskription, Synchronfassung, Produktion: RAI Fiction, Fremantlemedia Italia, Online verfügbar von 15/06 bis 22/06
Originaltitel
Non uccidere
Produktionsland
Italien
Produktionsdatum
2015
arte
Fr., 15.06.
20:15 - 21:10
Folge 5


Als Giampaolo Petrone, Besitzer des Szene-Schwulenclubs "Blind Date", erschlagen auf dem Turiner Bahnhofsgelände gefunden wird, beginnen für Kommissarin Valeria Ferro und ihr Team besonders heikle Ermittlungen. Viele der zu Befragenden wollen nicht mit dem homosexuellen Opfer in Verbindung gebracht werden. Das gilt insbesondere auch für den Chef einer nahe gelegenen Brauerei, Matteo Dardi, der sich von einem seiner Angestellten ein falsches Alibi besorgt. In welchem Verhältnis stand er zu dem Toten? Außerdem stellt sich die Frage, ob das Opfer wirklich immer noch glücklich mit seinem Freund Roberto gewesen war, mit dem er bereits seit über sechs Jahren zusammenlebte. Giampaolos Vater hatte seinen Sohn schon vor langem verstoßen, da er seine Homosexualität nicht akzeptieren konnte, und will jetzt das "Blind Date", das Lebenswerk des Opfers, schließen lassen. Doch die transsexuelle Kellnerin Jessica, die vor ihrer Geschlechtsumwandlung mit Giampaolo liiert war, versucht alles, um die Schließung zu verhindern. Aber waren sie und Giampaolo, ihre erste große Liebe, sich doch wieder näher gekommen, und Roberto hatte davon erfahren? Der stark sozial engagierte Giampaolo hatte mehrere homosexuelle Jugendliche bei ihrem schwierigen Outing unterstützt - auch den 16-jährigen Nico. Der hatte Giampaolo als Letzter vor dessen Tod kontaktiert. Doch als Valeria den Jungen zu Hause vor seinen Eltern auf sein Verhältnis zu Giampaolo anspricht, gerät Nico in große Gefahr. Sein Vater hatte ihm vor einigen Monaten schon einmal deutlich gemacht, was er von Schwulen hält und was passieren würde, sollte Nico Giampaolo erneut kontaktieren ... Valeria treibt ihre Ermittlungen weiter voran und versucht zur gleichen Zeit, Nico aus der Schusslinie seines Vaters zu retten. Doch auch ihr schwieriges Verhältnis zu Giorgio hat sich weiter zugespitzt. Nachdem sie die Affäre zu ihrem Vorgesetzten beendet hatte, bittet er sie nun, sich nach Rom versetzen zu lassen. Könnte dies Valerias letzter Fall in Turin sein?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel

Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel - Das Seeungeheuer

Serie | 03.06.2018 | 15:05 - 16:00 Uhr
3.91/5011
Lesermeinung
VOX Auf Jane Rizzoli (Angie Harmon) wartet ein mehr als abwechslungsreicher Tag. Wie man so sagt: Ein Unglück kommt selten allein!

Rizzoli & Isles - Pechsträhne

Serie | 06.06.2018 | 22:15 - 23:10 Uhr
3.55/5053
Lesermeinung
SWR Fortitude

Fortitude

Serie | 07.06.2018 | 00:35 - 01:25 Uhr
4.3/5010
Lesermeinung
News
"Alphaville"-Frontsänger Marian Gold.

Ein Weltstar, der ganz klein angefangen hat, stand in der vierten Folge von "Sing meinen Song – Das …  Mehr

Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Kinder lieben sie: Ralph Caspers und Clarissa Corrêa da Silva.

Seit Jahresanfang moderiert Clarissa Corrêa da Silva gemeinsam mit Ralph Caspers "Wissen macht Ah!".…  Mehr

Eine Rolle, die Meryl Streep nicht spielen kann, muss erst noch erfunden werden: Die dreifache Oscarpreisträgerin begeistert auch als alternde Rockröhre.

Autorin Diablo Cody und Regisseur Demme umschiffen in "Ricki – Wie Familie so ist" geschickt alle rü…  Mehr

Gerade an Traumstränden kippt oft rasch das ökologische Gleichgewicht. Der Ansturm der Touristen ist zu groß.

Die neue ZDF-Dokumentation beschäftigt sich mit den ökologischen, aber auch mit den sozialen "Nebenw…  Mehr