Die Toten von Turin

Die Geigenspielerin Irene wurde in der Nacht nach ihrem letzten Konzert ermordet. Vergrößern
Die Geigenspielerin Irene wurde in der Nacht nach ihrem letzten Konzert ermordet.
Fotoquelle: ARTE France
Serie, Krimiserie
Die Toten von Turin

Infos
Audiodeskription, Synchronfassung, Produktion: RAI Fiction, Fremantlemedia Italia, Online verfügbar von 22/06 bis 29/06
Originaltitel
Non uccidere
Produktionsland
Italien
Produktionsdatum
2015
arte
Fr., 22.06.
20:15 - 21:05
Folge 7


Oberinspektorin Valeria Ferro ist entschlossen, ihre Versetzung durchzuziehen und die Turiner Polizei zu verlassen. Ohne ihre Familie zu informieren, bereitet sie ihren Umzug nach Rom vor. Somit sind Andrea und seine Kollegen bei der Lösung des Mords an der jungen Ausnahmeviolinistin Irene auf sich allein gestellt. Giorgio überträgt Andrea die Leitung der Ermittlungen und stellt ihm bei Erfolg in Aussicht, Valerias Platz einnehmen zu können. Doch der neue Fall hat es in sich. Die talentierte Violinistin war direkt nach einem erfolgreichen Konzertauftritt erschlagen in ihrer Garderobe aufgefunden worden. Hat ihr Freund Alberto sie im Affekt umgebracht? Er hatte die junge Frau kurz vorher aus Eifersucht angegriffen, als er herausfand, dass sie ihn betrügt. Die junge Musikerin hatte eine Affäre mit dem Dirigenten ihres Orchesters, der gleichzeitig ihr Stiefvater in spe war. Vielleicht hatte aber auch der Maestro gefürchtet, seine Freundin, die Mutter des Opfers, könne von seiner Affäre erfahren? Noch dazu verband den Dirigenten mit dem Opfer ein Geheimnis, das unter keinen Umständen ans Licht kommen sollte. Doch auch die Schwester des Opfers, Federica, hatte ein Motiv. Sie war auf den großen Erfolg ihrer Schwester neidisch. Aber wäre sie fähig gewesen, sie zu ermorden? Die Polizei tappt ohne Valerias Spürsinn im Dunkeln. Während der Ermittlungen versuchen Andrea und seine Kollegen alles, um Valeria zum Bleiben zu bewegen. Doch als Giorgio von dem mehr als freundschaftlichen Verhältnis zwischen ihr und Andrea erfährt, sieht er rot. Schließlich springt er aber doch über seinen Schatten und macht Valeria ein Angebot. Kann er die Oberinspektorin überzeugen, ihre Umzugskartons wieder auszupacken?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

KabelEins Scorpion

Scorpion - Der allerletzte Coup

Serie | 23.06.2018 | 22:10 - 23:10 Uhr
4.04/5025
Lesermeinung
KabelEins Navy CIS

Navy CIS - Ein guter Patriot

Serie | 24.06.2018 | 00:00 - 00:50 Uhr
3.19/50375
Lesermeinung
BR Pietro (Terence Hill), Kommandant der Forstwache, ist mit seinem zuverlässigsten Freund Filippo unterwegs.

Die Bergpolizei - Ganz nah am Himmel - Ein rätselhafter Absturz

Serie | 24.06.2018 | 14:05 - 14:55 Uhr
3.91/5011
Lesermeinung
News
Immer wieder funkt es zwischen Alex (Sam Claflin) und Rosie (Lily Collins), so auch bei einer Studentenparty in Boston. Doch das Schicksal grätscht den beiden pausenlos dazwischen.

Die kurzweilige Liebeskomödie "Love, Rosie – Für immer vielleicht" (2014) schickt Sam Claflin und Li…  Mehr

Das Biohähnchen ist in einem schlechten Zustand, Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink) geht es aber gut, der schaut immer so drein.

Das ZDF wiederholt den 50. "Wilsberg"-Fall mit dem Titel "Tod im Supermarkt". Schon im Herbst gibt e…  Mehr

Für die Gestaltung ihres kleinen Dorfes beauftragte Marie Antoinette den Architekten Richard Mique. Spielszene wie diese prägen die aufwendige Dokumentation.

Wie die Dokumentation von ARTE zeigt, sagen die kleinen Zufluchten in Versailles mehr über die vorma…  Mehr

Angelique Kerber reist als eine der Favoritinnen nach Wimbledon.

Wimbledon, das älteste und nach Meinung vieler wichtigste Tennisturnier der Welt, wird in diesem Jah…  Mehr

Sie sorgten für feuchte Augen beim Zuschauer und Top-Einschaltquoten auf VOX (von links): Jonas (Damian Hardung), Toni (Ivo Kortlang), Leo (Tim Oliver Schultz), Emma (Luise Befort), Alex (Timur Bartels) und Hugo (Nick Julius Schuck). Nun wird "Der Club der roten Bänder" als Kinofilm weitererzählt.

Der "Club der roten Bänder" soll nach dem Erfolg im Fernsehen im kommenden Jahr auch das Kino erober…  Mehr