Mit ihren Gesangsdarbietungen hat die österreichische Familie Trapp den Nerv der Zeit getroffen. Viele Legenden ranken sich um die Entstehung des Chors. Das bildgewaltige, topbesetzte Biopic von Regisseur Ben Verbong wagt eine Neuinterpretation aus ungewöhnlicher Perspektive. Als Vorlage diente die Autobiografie der ältesten Tochter Agathe. Wohl behütet wächst Agathe von Trapp als das älteste von sieben Kindern auf einem idyllischen Salzburger Landsitz auf. Der frühe Tod ihrer Mutter ändert jedoch alles. Nach dem schmerzhaften Verlust beschließt die hochmusikalische 9-Jährige, nie wieder zu singen. Tatsächlich sollte es ganze zehn Jahre dauern, bis ihre zu Herzen gehende, wunderschöne Stimme erneut erklingt. Dazwischen liegt eine stürmische Zeit voller Hindernisse, unliebsamer Lernerfahrungen und politischer Umbrüche. (Hörfilm in Zweikanaltontechnik: deutsch in Dolby Digital 5.1 / deutsch mit Bildbeschreibung)