Die Tricks der Tiere

  • Mpala Research Centre, Kenia: Eier des Kenianischen Zwerggeckos. Vergrößern
    Mpala Research Centre, Kenia: Eier des Kenianischen Zwerggeckos.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Adam White
  • Kenia: Breitmaulnashorn. Vergrößern
    Kenia: Breitmaulnashorn.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Mark MacEwen
  • Goias, Brasilien: Ameisenbär. Vergrößern
    Goias, Brasilien: Ameisenbär.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Adam White
  • Kenia: Löwe. Vergrößern
    Kenia: Löwe.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/BBC/Adam White
Natur+Reisen, Tiere
Die Tricks der Tiere

Infos
Audiodeskription
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsdatum
2012
3sat
Di., 23.07.
17:30 - 18:15
Folge 2, Geheimnisse des Graslands


In allen Regionen der Erde haben Tiere wie Pflanzen Wege gefunden, um im stickstoffarmen Grasland überleben zu können. Ihr Trumpf: Sie haben Verbündete. In diesem Teil der BBC-Produktion geht es um die "Geheimnisse des Graslands". Er führt vom Süden Australiens über die Savannen Afrikas bis nach Südamerika in den Nationalpark Emas in Brasilien. Grasland und Steppen bedecken nicht weniger als ein Viertel der Erde. Es sind die jüngsten Habitate unseres Planeten - und trotzdem haben sie bereits 50 Millionen Jahre auf dem Buckel. Ob es die Prärien Nordamerikas, die Savannen Afrikas oder die Steppen Asiens sind - überall herrschen herausfordernde Lebensbedingungen sowohl für Tiere als auch für Pflanzen. Um innerhalb der einzelnen Ökosysteme überleben zu können, müssen sich die Lebewesen unterstützen - sei es die Akazie, die in der Savanne Afrikas auf die Hilfe der Ameise angewiesen ist, oder aber ein Nashorn, das anderen Tieren der Steppe als "Nährstoffoase" dient. Nicht selten sind die Allianzen, die die Lebewesen miteinander eingehen, auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Die Verbindungen zwischen Tieren und Pflanzen sind über lange Zeit gewachsen, und oftmals sind es Kettenreaktionen, die in mehreren Stufen wirksam werden. Der Akazienbaum etwa wehrt sich mit Dornen gegen hungrige Pflanzenfresser. Zusätzlich entwickelt die Pflanze Gallen, rundliche Gehäuse, die Ameisen anlocken und zur Symbiose einladen. Doch manche Tiere wie etwa Affen lassen sich von Hindernissen wie Dornen oder Gallen nicht aufhalten. Weil Ameisen auf ihrem Speiseplan ganz oben stehen, machen sich die Affen über die Gallen her. Die zerstörten Gallen dienen dann wiederrum Geckos als Nistplatz. Somit ist allen ein Stück weit geholfen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Logo

Giraffe, Erdmännchen & Co. - Nachwuchs beim Fingertier

Natur+Reisen | 20.08.2019 | 04:35 - 05:25 Uhr
3.2/5055
Lesermeinung
BR Plumplori nachts in der Wilhelma.

Eisbär, Affe & Co

Natur+Reisen | 20.08.2019 | 08:45 - 09:35 Uhr
3.81/5031
Lesermeinung
BR Eiskalte Naschereien gibt es heute bei den Zwergottern im Berliner Zoo:  handgemachte Maus-Fisch-Eisbomben von Reviertierpfleger Norbert Zahmel. Dies ist nicht nur eine herrliche Erfrischung, sondern entpuppt sich auch als ideale Beschäftigung für die Tiere. Na dann, guten Appetit!

Panda, Gorilla & Co

Natur+Reisen | 20.08.2019 | 09:35 - 10:25 Uhr
3.65/5020
Lesermeinung
News
Seit Juni 2019 sind Elektoroller in Deutschland erlaubt. Eine Dokumentation erörtert nun, dass die Gefährte neben dem ganzen Hype auch einige Gefahren in sich bergen.

Hippes Fortbewegungsmittel oder Gefahr für die Sicherheit im Straßenverkehr? An E-Scootern scheiden …  Mehr

Camilla Luddington hat am Wochenende ihren langjährigen Freund Matthew Alan geheiratet. Der "Grey's Anatomy"-Star lebt mit dem Schauspieler bereits seit elf Jahren zusammen.

Hochzeit vor traumhafter Kulisse: Schauspielerin Camilla Luddington hat am Wochenende ihren langjähr…  Mehr

Der "King of Rock and Roll" als Geheimagent? Klingt absurd, ist aber die Prämisse der neuen Netflix-Serie "Agent King". Wann die Animationsserie über Elvis Presley starten wird, ist noch nicht bekannt.

Elvis Presley revolutionierte in den 50er-Jahren den Rock'n'Roll. Zu seinem 42. Todestag kündigte Ne…  Mehr

Dank "Game of Thrones" wurde Kit Harington weltbekannt. Einige Monate nach dem großen Finale der Serie verriet der 32-Jährige nun, dass ihm besonders die Drachenszenen zu schaffen machten.

Dank "Game of Thrones" wurde Kit Harington weltberühmt. Dass nicht alles am Set des Serienerfolges S…  Mehr

Gerda Lewis, die 2019 bei RTL als "Bachelorette" die Rosen verteilt, verdient ihr Geld als Fitnessmodel und Influencerin,

Die neue "Bachelorette" Gerda Lewis sucht den Mann fürs Leben. Wer ist weiter, wer geht bei der Nach…  Mehr