Die Welt der Haie

  • Dreharbeiten nahe der kleinen Pazifikinsel Guadalupe in Mexiko: Der Kameramann versucht die Feinheiten der Geheimsprache des Weißen Hais zu erfassen.Zur ARTE-Sendung
 Die Welt der Haie (3/4)
 (3): Die Kulissen des Films
 3: Dreharbeiten nahe der kleinen Pazifikinsel Guadalupe in Mexiko: Der Kameramann versucht die Feinheiten der Geheimsprache des Weißen Hais zu erfassen.
 © Morné Hardenberg/Atlantic Edge Films
 Foto: ARTE France
 Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv Vergrößern
    Dreharbeiten nahe der kleinen Pazifikinsel Guadalupe in Mexiko: Der Kameramann versucht die Feinheiten der Geheimsprache des Weißen Hais zu erfassen.Zur ARTE-Sendung Die Welt der Haie (3/4) (3): Die Kulissen des Films 3: Dreharbeiten nahe der kleinen Pazifikinsel Guadalupe in Mexiko: Der Kameramann versucht die Feinheiten der Geheimsprache des Weißen Hais zu erfassen. © Morné Hardenberg/Atlantic Edge Films Foto: ARTE France Honorarfreie Verwendung nur im Zusammenhang mit genannter Sendung und bei folgender Nennung "Bild: Sendeanstalt/Copyright". Andere Verwendungen nur nach vorheriger Absprache: ARTE-Bildredaktion, Silke Wölk Tel.: +33 3 881 422 25, E-Mail: bildredaktion@arte.tv
    Fotoquelle: © Morné Hardenberg/Atlantic Edge Films
  • Dreharbeiten nahe der kleinen Pazifikinsel Guadalupe in Mexiko: Der Kameramann versucht die Feinheiten der Geheimsprache des Weißen Hais zu erfassen. Vergrößern
    Dreharbeiten nahe der kleinen Pazifikinsel Guadalupe in Mexiko: Der Kameramann versucht die Feinheiten der Geheimsprache des Weißen Hais zu erfassen.
    Fotoquelle: © Morné Hardenberg/Atlantic Edge Films
  • In den Gewässern vor Isla Mujeres an der mexikanischen Karibikküste filmt Kameramann Denis Lagrange einen Walhai beim Verschlingen von Plankton und anderen Kleinstlebewesen, die er durch Ansaugen des Wassers filtriert. Vergrößern
    In den Gewässern vor Isla Mujeres an der mexikanischen Karibikküste filmt Kameramann Denis Lagrange einen Walhai beim Verschlingen von Plankton und anderen Kleinstlebewesen, die er durch Ansaugen des Wassers filtriert.
    Fotoquelle: © John Chambers
  • In den Gewässern vor Isla Mujeres an der mexikanischen Karibikküste schwimmt Rachel Butler an der Seite eines Walhais, dem größten Hai überhaupt. Vergrößern
    In den Gewässern vor Isla Mujeres an der mexikanischen Karibikküste schwimmt Rachel Butler an der Seite eines Walhais, dem größten Hai überhaupt.
    Fotoquelle: © BBC 2015
Natur + Reisen, Tiere
Die Welt der Haie

Infos
Originaltitel
Shark
Produktionsland
GB
Produktionsdatum
2015
arte
Sa., 07.03.
15:45 - 16:30
Folge 3, Die Kulissen des Films


Zwei Jahre lang bereiste ein internationales Team von Kameraleuten die Weltmeere, um Haie zu filmen. Dabei gelangen ihnen spektakuläre Aufnahmen, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. Es war das weltweit ehrgeizigste Filmprojekt über Haie, auch weil die Tiere für Naturfilmer wohl am schwierigsten zu filmen sind. Die Dokumentation wirft einen Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten und zeigt, wie die Dokumentationsreihe entstanden ist. Das Kamerateam kam diesen grandiosen Raubtieren oft auf Tuchfühlung nahe, manchmal nur bis auf 60 Zentimeter Abstand. "Man sieht, wie sein Auge sich bewegt und dich anblickt, während du neben dem Hai her schwimmst", erzählt Morne Hardenberg, einer der Kameramänner. Die Tierfilmer müssen besonders gut trainiert sein, um sich in der Arktis bei Tauchgängen unter Eis oder in den Tropen ins Wasser wagen und die Haie aus nächster Nähe filmen zu können. "Im Fernsehen siehst du meist nur fünf Prozent vom Körper der Haie", erklärt Tierfilmer Andy Casagrande. "Immer in Zeitlupe und meistens Bisse in Köder. Es ist sehr selten, dass der Zuschauer Weiße Haie tatsächlich bei der Jagd zu sehen bekommt." Da Weiße Haie aus dem Hinterhalt angreifen, hat Andy Casagrande einen Rückspiegel an seiner Kamera angebracht. Die Dokumentation begleitet die sieben unerschrockenen Filmemacher auf ihrer Suche nach eindrucksvollen Bildern, zeigt sie aber auch bei der Vorbereitung und Planung ihrer Drehs, ohne die solch außergewöhnliche Aufnahmen nicht gelingen können. Insgesamt reiste das Filmteam zwei Jahre um die Welt, legte dabei 470.000 Kilometer zurück und verbrachte 2.600 Stunden zum Filmen unter Wasser.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

Sonnenklar TV HD Reiseticker

Reiseticker

Natur + Reisen | 07.03.2020 | 16:45 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Norwegen nonstop - Die Farben des Nordens

Norwegen nonstop - Die Farben des Nordens

Natur + Reisen | 08.03.2020 | 05:15 - 05:55 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat ALPENpanorama

Alpenpanorama

Natur + Reisen | 08.03.2020 | 07:30 - 09:00 Uhr
5/501
Lesermeinung
News
Am Schalttag durften die Zuschauer bei ARTE über das Programm abstimmen.

Das Schaltjahr schenkt uns in diesem Jahr einen zusätzlichen Tag. Was tun mit den zusätzlichen Stund…  Mehr

Eintracht Frankfurt muss seinen Aufenthalt in Österreich um einen Tag verlängern.

Wegen einer Orkanwarnung ist das Spiel von Eintracht Frankfurt beim FC Salzburg in der Europa League…  Mehr

Sebastian (Sebastian Fräsdorf) genießt mit seiner Freundin Mila (Jördis Richter) sein neues, unbeschwertes Leben in Kroatien.

"Verliebt in Kroatien" – das klingt nach einer seichteb Liebesschnulze am Mittelmeer. Doch die Gesch…  Mehr

Radek (Hans Werner-Meyer), Mina (Jasmin Tabatabai, rechts) und Magda Siebert (Karoline Teska) versuchen das Geheimnis von Magdas Mann zu ergründen.

In der ersten von 13 neuen Folgen der ZDF-Serie "Letzte Spur Berlin" verschwindet ein Anwalt unter …  Mehr

In der fünften Staffel von "Das große Promibacken" zeigen acht Prominente ihr Können in der Küche. Wir stellen die acht Kandidaten vor.

Acht Prominente wagen sich an die Rührschüssel und treten in der neuen Staffel der SAT.1-Sendung "Da…  Mehr