Die Wildnis Malaysias

  • Junge Haubenlanguren kommen mit orangefarbenem Fell und heller Gesichtshaut zur Welt. Mit der Zeit wird beides immer dunkler. Vergrößern
    Junge Haubenlanguren kommen mit orangefarbenem Fell und heller Gesichtshaut zur Welt. Mit der Zeit wird beides immer dunkler.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Page
  • Weberameise - ihre Larven produzieren Seidenfäden, mit denen die erwachsenen Tiere Blätter "zusammenweben" und damit Nester bauen. Vergrößern
    Weberameise - ihre Larven produzieren Seidenfäden, mit denen die erwachsenen Tiere Blätter "zusammenweben" und damit Nester bauen.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Page
  • Schlammspringer sind Bewohner der Mangrovenwälder. Es sind Fische, die auf dem Land ihre Kiemen verschließen, damit sie nicht austrocknen. In speziellen Kammern hinter den Kiemen tragen sie einen Vorrat an Meerwasser bei sich, das sie mit Sauerstoff aus der Luft anreichern. Vergrößern
    Schlammspringer sind Bewohner der Mangrovenwälder. Es sind Fische, die auf dem Land ihre Kiemen verschließen, damit sie nicht austrocknen. In speziellen Kammern hinter den Kiemen tragen sie einen Vorrat an Meerwasser bei sich, das sie mit Sauerstoff aus der Luft anreichern.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Page
  • Ein Clownfisch hat es sich inmitten der tödlichen Tentakel einer Seeanemone bequem gemacht. Eine Schleimschicht schützt ihn vor den giftigen Nesselzellen der Seeanemone. Vergrößern
    Ein Clownfisch hat es sich inmitten der tödlichen Tentakel einer Seeanemone bequem gemacht. Eine Schleimschicht schützt ihn vor den giftigen Nesselzellen der Seeanemone.
    Fotoquelle: ZDF/Oliver Page
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Die Wildnis Malaysias

3sat
Di., 04.12.
13:20 - 14:05


Die feuchten Regenwälder, mangrovengesäumten Küsten und die tropischen Gewässer Malaysias sind reich an einer faszinierenden Tierwelt. Der Film stellt die Fauna Malaysias vor. Sie reicht von Weberameisen und Schlammspringern über Flughunde und Languren bis hin zu Korallenriffen mit ihrem unvergleichlichen Artenreichtum. Perfekte Tarnung ist für viele Arten ein Garant zum Überleben. "Wandelnde Blätter" etwa ahmen Pflanzen nach. Die Gespensterschrecke zum Beispiel hat die Form eines Blatts. Doch nicht nur im Aussehen imitiert dieses Tier ein Blatt: Es bewegt sich auch - genau wie ein Blatt - nur im Wind.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Die deutsche Fachwerkstraße

Die deutsche Fachwerkstraße

Natur+Reisen | 04.12.2018 | 06:15 - 06:30 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Petronas - Towers, ein Wolkenkratzerpaar in Kuala Lumpur. Mit 452 Metern Höhe sind sie das höchste Gebäude Malaysias.

Malaysia von oben

Natur+Reisen | 04.12.2018 | 14:05 - 14:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Mit fast drei Metern FlŸgelspannweite ist der Bartgeier der grš§te Greifvogel der Alpen. Seine erfolgreiche Wiederansiedlung ist ein einzigartiges Beispiel fŸr grenzŸberschreitenden Naturschutz.

Engadin - Wildnis der Schweiz

Natur+Reisen | 05.12.2018 | 03:05 - 03:50 Uhr
4.4/505
Lesermeinung
News
Wühlt im kleinbürgerlichen Mief: Franziska Weisz als Julia Grosz.

Manchmal genügt schon eine Kleinigkeit, da­mit eine Welt aus den Fugen gerät. In diesem Fall heißt d…  Mehr

Beim Kochwettstreit "Kitchen Impossible - Die Weihnachtsedition" (Sonntag, 9. Dezember, 20.15, VOX) treten (von links) Tim Raue und Tim Mälzer gegen Peter Maria Schnurr und Roland Trettl an.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Beisammenseins in der Familie. Für das passende Festtagse…  Mehr

Judith Holofernes misst sich mit Mark Forster.

In einer neuen Show lässt ProSieben bekannte Musiker gegeneinander antreten. Die Bedingungen, unter …  Mehr

Juliette Greco, hier in ihrer Rolle als Lena, steigt bei "Alles was zählt" aus.

Juliette Greco macht Schluss bei "Alles was zählt". Für ihre Serienrolle Lena Öztürk bedeutet das ab…  Mehr

Matthias Schweighöfer wird wohl nicht mehr in die Rolle von Lukas Franke schlüpfen. "You Are Wanted" wurde nach nur zwei Staffeln abgesetzt.

Nach gerade mal zwölf Folgen ist für "You Are Wanted" Schluss. Laut Amazon Prime Video hängt das mit…  Mehr