Die Wolfsfrau

  • Das Filmteam versucht immer unentdeckt zu bleiben. Kameraverstecke, aber auch montierte Langzeitkameras nutzen sie, um das natürliche Verhalten der Tiere zu filmen. Vergrößern
    Das Filmteam versucht immer unentdeckt zu bleiben. Kameraverstecke, aber auch montierte Langzeitkameras nutzen sie, um das natürliche Verhalten der Tiere zu filmen.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Eine Frau allein in den Rocky Mountains. Die Biologin Gudrun Pflueger befasst sich seit Jahren mit der Erforschung kanadischer Wölfe. Vergrößern
    Eine Frau allein in den Rocky Mountains. Die Biologin Gudrun Pflueger befasst sich seit Jahren mit der Erforschung kanadischer Wölfe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • 2005 erkrankte Gudrun Pflueger schwer. Die Diagnose war ein Tumor im Kopf. Trotz geringer Überlebenschance kämpfte sie unerbitterlich. Wie ihre Vorbilder - die Wölfe. Vergrößern
    2005 erkrankte Gudrun Pflueger schwer. Die Diagnose war ein Tumor im Kopf. Trotz geringer Überlebenschance kämpfte sie unerbitterlich. Wie ihre Vorbilder - die Wölfe.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Gerade in der kanadischen Wildnis ist die Technik sehr hilfreich, um Wölfe erforschen zu können. Gudrun Pflueger wertet das Material der installierten Langzeitkameras aus. Vergrößern
    Gerade in der kanadischen Wildnis ist die Technik sehr hilfreich, um Wölfe erforschen zu können. Gudrun Pflueger wertet das Material der installierten Langzeitkameras aus.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Mit einer speziell für diesen Film entwickelten und installierten Kajak-Kamera, geht das Suchen nach Wölfen vom Wasser aus weiter. Sportliche Ausdauer kennt die ehemalige Spitzensportlerin gut. Vergrößern
    Mit einer speziell für diesen Film entwickelten und installierten Kajak-Kamera, geht das Suchen nach Wölfen vom Wasser aus weiter. Sportliche Ausdauer kennt die ehemalige Spitzensportlerin gut.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Salzburgerin Gudrun Pflueger ist den scheuen Raubtieren verfallen. Wölfe faszinieren Sie. Doch um ihnen folgen zu können, muss sie viel lernen. Das Verhalten einschätzen können, gehört dazu. Vergrößern
    Die Salzburgerin Gudrun Pflueger ist den scheuen Raubtieren verfallen. Wölfe faszinieren Sie. Doch um ihnen folgen zu können, muss sie viel lernen. Das Verhalten einschätzen können, gehört dazu.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Die Wolfsfrau Gudrun Pflueger im Kajak. So kommt sie besser und leiser in abgelegenere Gegenden. Vergrößern
    Die Wolfsfrau Gudrun Pflueger im Kajak. So kommt sie besser und leiser in abgelegenere Gegenden.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Nach einem langen Kampf gegen den Tumor, ist Gudrun Pflueger geheilt. Und noch etwas: Trotz der vielen Chemotherapien ist sie sogar schwanger. Das perfekte Glück. Vergrößern
    Nach einem langen Kampf gegen den Tumor, ist Gudrun Pflueger geheilt. Und noch etwas: Trotz der vielen Chemotherapien ist sie sogar schwanger. Das perfekte Glück.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Report, Porträt
Die Wolfsfrau

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2010
BR
Fr., 27.04.
10:25 - 11:10


Diese Frau kennt die Wölfe Kanadas wie kaum eine andere, noch nie ist jemand den scheuen Rudeln an den Küsten von British Columbia so nahe gekommen wie die Biologin und frühere Weltklasse-Langläuferin Gudrun Pflüger. Sie hat ihr Leben vollkommen den Wölfen gewidmet - bis ein gefährlicher Hirntumor alles zu zerstören drohte. Doch Gudrun hat ein klares Ziel: Die Athletin will zurück nach Kanada, um das Leben der wilden Wölfe in den Rocky Mountains zu erforschen. Keine Strapaze ist Gudrun dafür zu groß: Zu Fuß oder per Pferd ist sie den charismatischen Raubtieren auf der Spur. Mithilfe von versteckten Kameras will sie das verborgene Leben der Wölfe in Kanadas Bergwelt dokumentieren. Dabei entdeckt sie auch, wie sehr die Lebensräume der Tiere von Menschen beansprucht werden. Gudrun will ein Rudel im Tal des Kootenay National Parks beobachten, das sie von früheren Feldstudien kennt. Nur wenn größere Gebiete geschützt werden, haben Wildtiere eine Chance. Um die Grundlagen für einen besseren Schutz der Tiere zu legen, stellt sich Gudrun wieder einmal all den Herausforderungen und Härten, die eine Suche nach Wölfen in der Wildnis mit sich bringt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Helmuth Rilling.

Helmuth Rilling - Einer von hier

Report | 27.05.2018 | 09:15 - 10:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Gerhard Steidl (Mitte) bespricht mit Rocksänger und Fotograf Bryan Adams den Einband für dessen neues Fotobuch.

Ein Leben für Bücher. Gerhard Steidl

Report | 27.05.2018 | 10:40 - 11:25 Uhr
/500
Lesermeinung
arte (Fast) die ganze Wahrheit

(Fast) die ganze Wahrheit - Edward Snowden

Report | 28.05.2018 | 04:11 - 04:14 Uhr
2/501
Lesermeinung
News
Ungewöhnliche Leiche: Thiel und Boerne mit dem toten Pinguin.

"Schlangengrube" ist endlich mal wieder ein guter Münsteraner Tatort – vor allem aber einer mit Abwe…  Mehr

Die Anwältinnen Therese Schwarz (Martina Ebm, links) und Paula Dennstein (Maria Happel) stehen für zwei sehr unterschiedliche Berufsauffassungen.

Ein Film, der in die Welt des Adels entführt: Die ARD-Komödie "Dennstein & Schwarz" erzählt von Ause…  Mehr

Wahrheit oder Pflicht? Gastgeber Hugo Egon Balder lädt fünf Prominente zu einer Zeitreise in ihre Jugend ein.

SAT.1 rotiert zurück in die jugendliche Vergangenheit. Bei "Das große Promi-Flaschendrehen" erinnern…  Mehr

Die erfolgreiche Pariser Anwältin Louise (Alice Belaïdi, rechts) kommt Siras (Claudia Tagbo) illegalen Geschäften mit Asylsuchenden auf die Spur.

Die 35-jährige Afrikanerin Sira unterstützt als Dolmetscherin Asylsuchende, indem sie ihnen zu geset…  Mehr

Im "Mallorca Spezial" der RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" gibt es einen unerwünschten Gast.

RTL strahlt am 29. Mai 2018 zum dritten Mal eine Folge der Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten…  Mehr