Die drei Dorfheiligen

  • Lehrer Furtner kann am Ende seine Fanni heiraten. Von links: Martin Furtner (Gerhart Lippert), Fanni (Katharina de Bruyn), Pfarrer Heinzinger (Georg Hartl), der Bürgermeister (Gustl Bayrhammer) und seine Frau Urschi (Marianne Lindner). Vergrößern
    Lehrer Furtner kann am Ende seine Fanni heiraten. Von links: Martin Furtner (Gerhart Lippert), Fanni (Katharina de Bruyn), Pfarrer Heinzinger (Georg Hartl), der Bürgermeister (Gustl Bayrhammer) und seine Frau Urschi (Marianne Lindner).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Von links: Der schwäbische Hochzeiter Jakob Schwälble (Michael Lenz), Fannis Freundin Mariann (Ilse Neubauer) und Fanni (Katharina de Bruyn). Vergrößern
    Von links: Der schwäbische Hochzeiter Jakob Schwälble (Michael Lenz), Fannis Freundin Mariann (Ilse Neubauer) und Fanni (Katharina de Bruyn).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Fanni, die Tochter des Bürgermeisters Hilgermoser (Katharina de Bruyn), hat den Lehrer Martin Furtner (Gerhart Lippert) gern. Ihre Eltern sind gegen die Verbindung. Vergrößern
    Fanni, die Tochter des Bürgermeisters Hilgermoser (Katharina de Bruyn), hat den Lehrer Martin Furtner (Gerhart Lippert) gern. Ihre Eltern sind gegen die Verbindung.
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
  • Der Wegscheidbauer und Bürgermeister Simon Hilgermoser (Gustl Bayrhammer) und seine Tochter Fanni (Katharina de Bruyn). Vergrößern
    Der Wegscheidbauer und Bürgermeister Simon Hilgermoser (Gustl Bayrhammer) und seine Tochter Fanni (Katharina de Bruyn).
    Fotoquelle: Bayerischer Rundfunk
Theater, Lustspiel
Die drei Dorfheiligen

Infos
Produktionsdatum
1972
BR
So., 17.12.
20:15 - 21:45


"Als sie ruchbar wurde, nannte man im Ort die Herren nur noch die drei Dorfheiligen", schreibt Pfarrer Heizinger weiter. Aber die Geschichte der drei Familienväter, die in ihrer Jugend alles andere als heilig waren, ist doch ruchbar geworden. 20 Jahre nach ihren Jugendsünden nimmt die Katastrophe ihren Lauf in Gestalt eines Päckchens von Briefen aus dem fernen Schwabenland, die die gemeinsam angebetete Dame nicht verbrannt hat. Zu Hause allerdings gebärdet sich Bürgermeister Hilgermoser als Familientyrann: Seine Tochter Fanni soll den Lehrer Martin Furtner nicht haben, weil er als Lehrer zu wenig Geld hat, obwohl die Fanni keinen anderen will. Mithilfe einer reisenden Händlerin, die nebenher als Heiratsvermittlerin auftritt, gelingt es, einen reichen Hochzeiter für Fanni aufzutreiben. Allerdings: Er kommt aus Schwaben. Und das hat Folgen.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Schuster-Jackl (Andreas Borcherding) und Wirtin Rosa Moderer (Mona Freiberg).

Chiemgauer Volkstheater - Gespenstermacher

Theater | 28.01.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
4.54/5037
Lesermeinung
MDR V.l.n.r.: Sylvia Semmelrogge (Miriam Köfer), Friedrich Riemer (Herbert Köfer), Paula Semmelrogge (Ursula Staak).

Herbert Köfer: Die Bratpfannenstory

Theater | 17.02.2018 | 21:45 - 23:15 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Der Oscar wird am 4. März 2018 zum 90. Mal verliehen.

Der Countdown läuft, die Spannung steigt und die Nominierungen für die Oscar-Verleihung 2018 stehen …  Mehr

Sie haben gut Lachen, weil American Football immer mehr Deutsche interessiert. Auch bei ProSieben sind die Berichterstatter erfolgreich (von links): Roman Motzkus, Volker Schenk, Jan Stecker, Patrick Esume, Christoph "Icke" Dommisch und Uwe Morawe.

Über acht Stunden American Football bei ProSieben: Der Münchener Sender hat vergangenen Sonntag viel…  Mehr

Ganz so alt wie die alte Dame ist er noch nicht: Juve-Legende Gianluigi Buffon.

Streaming-Gigant Netflix schaut derzeit bei einem der größten Fußballclubs der Welt hinter die Kulis…  Mehr

Ed Sheeran ist seit Kurzem verlobt und damit vom Markt. Demnächst könnte er ganz von der Bildfläche verschwinden.

Wie lassen sich Kinder und Beruf vereinen? Gar nicht, findet Ed Sheeran. Der britische Hit-Schreiber…  Mehr

Laut Mitteilung der Bad Hersfelder Festspiele befindet sich Dieter Wedel derzeit im Krankenhaus.

Dieter Wedel tritt nach den Vorwürfen gegen ihn als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele zurück. …  Mehr