Fürst Gundolf verspricht demjenigen seiner drei Söhne das Reich, der ihm den feinsten Teppich bringt. Die beiden älteren Söhne sind sich sicher, den Wettbewerb spielend zu gewinnen. Gustav jedoch, der jüngste, bringt mit Hilfe einer Zauberkröte einen wahrhaft prächtigen Teppich. Seine Brüder haben in ihrem Hochmut nur billige Tücher herbeigebracht und müssen ihre Niederlage eingestehen. Doch sie fordern eine neue Aufgabe, weil dem Dummling" für den Thron der Verstand fehle. Der Fürst willigt ein: Seine drei Söhne sollen ihm nun noch den schönsten Ring und schließlich die schönste Braut des Reiches bringen... Info: Gedreht wurden "Die drei Federn" im August und September 2014 im und am Wasserschloss Mitwitz sowie im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim.