Die fabelhaften Kessler-Zwillinge

Frühjahr 2015: Alice Kessler in der Rolle der Maria Wartberg zusammen mit Peter Kock als Otto in dem Musical "Ich war noch niemals in New York" im Berliner Theater des Westens. Vergrößern
Frühjahr 2015: Alice Kessler in der Rolle der Maria Wartberg zusammen mit Peter Kock als Otto in dem Musical "Ich war noch niemals in New York" im Berliner Theater des Westens.
Fotoquelle: SWR/eventpress/stage
Kultur, Künstlerinnenporträt
Die fabelhaften Kessler-Zwillinge

SWR
Fr., 10.08.
00:15 - 01:15


Sie sind weltweit eine Erfolgsmarke im Entertainment und aus der Fernsehgeschichte nicht wegzudenken. Alice und Ellen Kessler schwingen mit fast 80 Jahren noch immer mit großer Leidenschaft und Disziplin zusammen das Tanzbein. In einem "Tatort" genauso wie auf der Musicalbühne. Das filmische Porträt von Doris Metz erzählt von der Kunst, die Kessler-Zwillinge zu sein - eine Lebensaufgabe. Mit ihrer choreografischen Präzision, ihrem Gesang und ihrer Erscheinung bringen die "Blonden Senoritas" Glanz und Schwung auch in die deutschen Wohnzimmer. Doch die Weltkarriere von Alice und Ellen Kessler ist hart erarbeitet und sie hat ihren Preis: die unauflösbare Abhängigkeit der Zwillingsschwestern voneinander, damals wie heute. Die Kessler-Zwillinge - eine Geschichte wie im Märchen. Zwei blonde kleine Mädchen, aufgewachsen mitten im Krieg, in der tiefen sächsischen Provinz, machen sich auf in die Welt des Showbusiness. Alice und Ellen Kessler schaffen es in den 1950er Jahren als Revue-Girls in den berühmten Pariser Lido, singen Mitte der 1960er Jahrein den TV-Shows von Dean Martin und Frank Sinatra. Danach kennt man sie weltweit, eine Tournee jagt die nächste und die Deutschen haben ein Zwillings-Traumpaar, das international erfolgreich ist. Der Film begleitet die Kessler-Zwillinge bei Proben und Auftritten im In-und Ausland, auch Ende 2015 war die Kamera dabei, als die beiden erneut auf der Bühne standen. Ich war noch niemals in New York wurde als "Musical-Comeback des Jahres" gefeiert. Erstmals gehen die Kesslers mit fast 80 Jahren beim Auftritt getrennte Wege, teilen sich eine Rolle. Doch das Leben als Zwilling in synchron bleibt immer Teil ihrer professionellen Arbeit. Alice und Ellen können einfach nicht ohne einander - selbst, wenn nur eine auf der Bühne steht, verfolgt die andere jeden ihrer Schritte. Und wie sieht es hinter den Kulissen aus? Bei privaten Gesprächen, beim Kochen und Reisen nach Rom und Kitzbühel, den jeweiligen "Fluchtorten" von Alice und Ellen Kessler, bekommt der Zuschauer Einblicke in die einzigartige, lebenslange Partnerschaft. Wie in einem Kaleidoskop verdichten sich biografische Splitter, Tanz- und Gesangseinlagen, Erinnerungsfetzen, Erzählungen und dokumentarische Beobachtungen. Und man fragt sich bis zum Schluss - Alice und Ellen, Ellen und Alice - oder doch einfach nur "die Kesslers"?


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

arte v.l.: Kurt Schneider, Rada Bieberstein, Susanne Marschall - die Regisseure von ãLotte Reiniger - Tanz der SchattenÒ

Lotte Reiniger - Tanz der Schatten

Kultur | 18.07.2018 | 01:50 - 02:50 Uhr
/500
Lesermeinung
arte Die französische Starfotografin Bettina Rheims auf einer Vernissage in London

Bettina Rheims - In der Ikonen-Schmiede

Kultur | 19.07.2018 | 01:50 - 02:45 Uhr
1/501
Lesermeinung
arte Renana Kishon, Tochter von Ephraim Kishon, erzählt von Erlebnissen und Kindheitserinnerungen mit ihrem Vater.

Lachen, um zu überleben. Ephraim Kishon

Kultur | 08.08.2018 | 21:55 - 22:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nicholas Müller, einst Sänger der Band Jupiter Jones, musste erst mühsam lernen, mit seiner Krankheit besser umzugehen.

Nicholas Müller, ehemaliger Sänger der Musikgruppe "Jupiter Jones", berichtet in der ZDF-Reportage "…  Mehr

140.000 Patienten pro Jahr behandeln die 2.000 Mitarbeiter des Klinikums Frankfurt Höchst. Einige davon begleitete die kabel eins-Dokureihe "Die Kinik" über insgesamt 100 Drehtage.

Kabel eins zeigt mit der vierteiligen Doku-Reihe "Die Klinik – Ärzte, Helfer, Diagnosen" eine erstau…  Mehr

Idris Elba mag Nelson Mandela nicht unbedingt ähnlich sehen, aber er spielt ihn hervorragend.

Das bewegende und stark besetzte Drama "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" soll das ganze Leben Ma…  Mehr

Der chinesische Präsident Xi Jinping gilt als der neue starke Mann der Weltwirtschaft.

Die "ZDFzeit"-Dokumentation "Supermächte: Angst vor China?" zeigt, wie das Land immer deutlicher nac…  Mehr

In der VOX-Spiele-"Box" warten neue Herausforderungen auf die einstige "Dschungelkämpferin" Hanka Rackwitz (rechts) und ihre Schwester Antje König.

Die VOX-Reihe "Beat the Box" wird mit sieben neuen Folgen fortgesetzt. Zum Auftakt mit dabei sind "B…  Mehr