Die Spiele können beginnen! Bereits im ersten Teil erlebten wir mit Emma Marx die Faszination der ungezügelten Erotik. Immer stärker zog es die junge Frau hin zum härteren Sex mit devoter Neigung. Im zweiten Teil stößt Emma an ihre Grenzen und findet in der aufregenden und grenzüberschreitenden Beziehung zu Mr. Frederick wieder zu sich selbst.