Die glorreichen 10

  • Schick, schick Herr Kaiser. Aber die Uniform unterstützte nicht nur die Eitelkeit von Wilhelm II. Auf Grund seines verkrümmten Arms litt er an Gleichgewichtsstörungen und Haltungsschäden. Seine Waffe wurde deshalb auch immer mal wieder zum Gehstock. Ein eindrucksvolles Accessoire, auf das man sich auch mal gut abstützen konnte. Vergrößern
    Schick, schick Herr Kaiser. Aber die Uniform unterstützte nicht nur die Eitelkeit von Wilhelm II. Auf Grund seines verkrümmten Arms litt er an Gleichgewichtsstörungen und Haltungsschäden. Seine Waffe wurde deshalb auch immer mal wieder zum Gehstock. Ein eindrucksvolles Accessoire, auf das man sich auch mal gut abstützen konnte.
    Fotoquelle: ZDF/Matthias Haedecke
  • Napoleon Bonaparte, General, Diktator und Kaiser, hatte das Recht zur Gesetzesinitiative, ernannte Minister und andere hohe Staatsbeamte, revolutionierte sein Land und eroberte weite Teile Europas. Doch die Geschichte geht am Ende nicht gut aus: Nach seiner Niederlage in Waterloo wird Napoleon nach St. Helena verbannt. Und auf einmal hat der Mann von Welt Zeit, einen romantischen Sonnenuntergang am Meer zu genießen. Wobei - vielleicht gab es auf seiner Insel auch einfach nichts Spannenderes mehr zu sehen. Vergrößern
    Napoleon Bonaparte, General, Diktator und Kaiser, hatte das Recht zur Gesetzesinitiative, ernannte Minister und andere hohe Staatsbeamte, revolutionierte sein Land und eroberte weite Teile Europas. Doch die Geschichte geht am Ende nicht gut aus: Nach seiner Niederlage in Waterloo wird Napoleon nach St. Helena verbannt. Und auf einmal hat der Mann von Welt Zeit, einen romantischen Sonnenuntergang am Meer zu genießen. Wobei - vielleicht gab es auf seiner Insel auch einfach nichts Spannenderes mehr zu sehen.
    Fotoquelle: ZDF/Matthias Haedecke
Report, Dokumentation
Die glorreichen 10

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
ZDFneo
So., 18.11.
11:20 - 12:05
Die verrücktesten Besessenen der Geschichte


Die Geschichte ist voll von Verrückten und Wahnsinnigen. Viele von ihnen trugen große Namen. Zeit, sich den irren Spleens und ausgefallenen Marotten der prominentesten Spinner zu widmen. Zum Beispiel Napoleon: "Vier Stunden schlafen Männer, fünf Frauen und sechs Stunden nur Idioten", soll er gesagt haben. Der kleine Mann mit dem großen Ego war ein Kurzschläfer und hatte dadurch viel Zeit, auf wilde Ideen zu kommen. Auch Leonardo da Vinci hielt Schlaf für vertane Zeit. Er schlief deswegen nur häppchenweise, wodurch er - vor allem nachts - Zeit für besondere Forschungsprojekte hatte. Zum Beispiel anatomische Untersuchungen an Leichen. Streng verboten war das. Aber Leonardos Wissensdurst war einzigartig. Egal ob Malerei, Mechanik, Geometrie, Astronomie oder Biologie, er wollte alles ganz genau wissen, und er schrieb alles auf. Diese Schreibwut war eine wirklich sonderbare Macke. Jede Idee, jede Beobachtung hielt er fest. Dumm nur, dass alle seine Beobachtungen für andere schwer zu lesen sind. Und das nicht etwa, weil er fürchterlich geschmiert hätte. Nein, er schrieb in Spiegelschrift. 6000 Blätter hat er hinterlassen, und sie alle sind rückwärts geschrieben. Irre, oder? Ein wirklicher Superspinner war aber auch Arthur Schopenhauer, der mit seinem Hund Butz Gespräche führte und dem er den Spitznamen "Atman" gab. Das aus dem Sanskrit stammende Wort bedeutet "Weltseele". Nur wenn die Weltseele auf vier Beinen mal frech wurde, bekam sie den Zorn des Herrchens zu spüren. Dann schimpfte Schopenhauer ihn das, was er ohnehin für am dümmsten hielt: "Mensch!". Unter den prominentesten Spinnern gibt es aber durchaus auch Damen. Beispielsweise Hildegard von Bingen. Sie hatte vor fast 1000 Jahren schon die Idee, dass Frauen durchaus das Zeug zu Chefinnen haben. Ein völlig verrückter Gedanke für die damalige Zeit. Manchmal ist Spinnerei eben nur der richtige Gedanke zur falschen Zeit. Wohingegen andere Eigenarten zeitlos sind: etwa Schlankheitswahn. Weswegen wir Kaiserin Sisi getrost zu den Absonderlichen zählen können. Sie litt an einem krankhaften Schönheitstick. Den ganzen Tag trieb sie Sport und probierte alle erdenklichen Diäten, um ihr Fliegengewicht zu halten, das angeblich nie über 50 Kilogramm kam. Für die Dokumentationsreihe wurde keine Abstimmung durchgeführt. Die Redaktion hat eine subjektive Auswahl getroffen und sich bewusst, und ohne Anspruch auf Repräsentativität, für eine bestimmte Reihenfolge entschieden.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

DMAX Der gefährlichste Job Alaskas - Die Serie

Fang des Lebens - Der gefährlichste Job Alaskas - Stürmische Zeiten(Redemption Day)

Report | 20.11.2018 | 17:15 - 18:10 Uhr (noch 35 Min.)
3.6/5030
Lesermeinung
NDR Eine reiche Gemüseernte in diesem Sommer - trotz Trockenheit.

NaturNah - Erntezeit auf dem Ur-Bauernhof

Report | 20.11.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Die Familie bespricht die ungewisse Zukunft des Betriebes.

Im Schatten des Glücks

Report | 20.11.2018 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Im Laufe des Thementages "Unter Abenteuern" zeigt 3sat am 9. Dezember insgesamt elf Filme. Unter anderem wird von den Abenteuern von Lederstrumpf (Hellmut Lange) erzählt.

Einmal Abenteurer sein: 3sat lässt diesen Traum an einem Thementag wahr werden. Der Sender zeigt ein…  Mehr

Schauspielerin Millie Bobby Brown wurde zu jüngsten UNICEF-Sonderbotschafterin aller Zeiten ernannt.

Die erst 14-jährige Schauspielerin Millie Bobby Brown wird von UNICEF zur Sonderbotschafterin ernann…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Judith Williams nimmt in der letzten Folge der fünften Staffel von "Die Höhle der Löwen" eine ganz besondere Handtasche unter die Lupe. Denn: Die Tasche wurde aus Fisch gemacht.

Noch ein letztes Mal heißt es in diesem Jahr pitchen, zocken und Deals eintüten. Im Staffel-Finale d…  Mehr

94 Folgen, sechs Staffeln, zwei Kinofilme: Die Kult-Serie "Sex and the City" und die zwei dazugehörigen Kinofilme beschäftigten die Fans über zehn Jahre lang, von 1998 bis 2010.

Ein prominenter Todesfall im Drehbuch soll einen dritten "Sex and the City"-Kinofilm verhindert habe…  Mehr