Die große Dürre - Das Ende des Colorado River?

Natur+Reisen, Natur und Umwelt
Die große Dürre - Das Ende des Colorado River?

Infos
Originaltitel
Die große Dürre - Das Ende des Colorado River?
Produktionsland
USA
Produktionsdatum
2016
Discovery
So., 17.06.
20:15 - 21:45


Im Westen der USA wird das Wasser knapp! Vor allem die Bundesstaaten Arizona, Kalifornien und Nevada sind seit Jahren von einer dramatischen Dürreperiode betroffen. Ausgetrocknete Flussläufe, verdorrte Äcker und ein Absinken des Grundwasserspiegels sind die Folge. Sogar einer der größten Flüsse des Landes, der Colorado River, leidet unter akutem Wassermangel. Damit geraten auch Speicherseen, die Millionen Menschen mit Wasser und Strom versorgen, zunehmend in Gefahr. Mangelnde Niederschläge und ein ständig steigender Wasserverbrauch verschärfen das Problem zusätzlich. Aber ist wirklich der Klimawandel für die Trockenheit verantwortlich? Oder sind es antiquierte Wassergesetze sowie ...


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Giraffe in einem Vorort von Nairobi

Wildes Nairobi

Natur+Reisen | 25.06.2018 | 21:45 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat .

Zurück zur Wildnis - Das Madikwe Wildreservat in Südafrika

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 16:10 - 17:00 Uhr
/500
Lesermeinung
SWR natürlich!

natürlich!

Natur+Reisen | 26.06.2018 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.13/5023
Lesermeinung
News
Im August wird geflirtet! Dann kommt Matthias Brüggenolte (mit Melanie Wiegmann) als Tennislehrer Joe Möller an den Fürstenhof.

Flirtoffensive bei "Sturm der Liebe": Im August stellen zwei Gäste den Fürstenhof auf den Kopf und h…  Mehr

Roseanne Barr hat in einem Interview über ihren vermeintlich rassistischen Tweet gesprochen und um Vergebung gebeten.

Schauspielerin Roseanne Barr hat sich in einem Interview zu den Vorwürfen geäußert sie sei eine Rass…  Mehr

Der Film "Glauben, Leben, Sterben" lässt fünf Menschen erzählen, wie sie den Dreißigjährigen Krieg erlebten und erlitten. Alle haben wirklich gelebt, haben Spuren und Zeugnisse hinterlassen und waren zugleich Opfer und Täter. Einer von ihnen war der Söldner Peter Hagendorf (im Bild).

Was war der Dreißigjährige Krieg? Ein Glaubenskrieg, oder ein Kampf europäischer Dynastien, der imme…  Mehr

Der junge schottische Besatzungssoldat Alex Hodge war 1955 in Berlin stationiert und musste auch über die Weihnachtsfeiertage die Stellung halten.

Der Dokumentarfilm "Alles wegen Omi" handelt von einer wunderbaren Freundschaft zweier Familien, die…  Mehr

Anke Engelke und Nina Kunzendorf überzeugen als fiebrig-emotionale Journalistinnen im Polit-Thriller "Tödliche Geheimnisse". Das Drehbuch hilft ihnen nicht immer dabei.

Vor der Ausstrahlung des zweiten Teils, "Jagd in Kapstadt", wiederholt Das Erste den Event-Thriller …  Mehr