Die große Literatour

  • Joseph Roth (re.) im Café Tournon mit Stefan Zweig. Vergrößern
    Joseph Roth (re.) im Café Tournon mit Stefan Zweig.
    Fotoquelle: SWR/Dokumentationsstelle für neue
  • Joseph Roth Vergrößern
    Joseph Roth
    Fotoquelle: SWR/Dokumentationsstelle für neue re österreichische Literatur in Wien
  • Kreml in Moskau Vergrößern
    Kreml in Moskau
    Fotoquelle: SWR/florianfilm GmbH
Kultur, Literatur
Die große Literatour

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2016
SWR
So., 19.11.
09:15 - 10:05
Joseph Roths Russland


Joseph Roth wurde am 2. September 1894 im ostgalizischen Brody geboren, das heute zur Ukraine gehört. Als Roth hier aufwuchs, war Galizien eine autonome Provinz der Habsburger Monarchie. Sechseinhalb Millionen Menschen lebten hier: Polen, Deutsche, Armenier, Ungarn und Ukrainer. Für seine Reportagen reist Joseph Roth über Polen in die noch junge Sowjetunion. Zunächst in seine galizische Heimat, dann über die Wolga nach Astrachan und Baku. Und natürlich nach Moskau und Sankt Petersburg. Überall nimmt er den sowjetischen Alltag unter die Lupe, seine Berichte sind scharfsinnig, voller sanfter Ironie. So beglückt er die Leser mit einer kleinen Geschichte über Gott, der durch die Trennung von Staat und Kirche quasi arbeitslos geworden ist. Mit großem Respekt beschreibt Joseph Roth die Anstrengungen zur Industrialisierung, aber er spürt auch Prüderie und Verspießerung. Die anfängliche Faszination weicht schnell der Desillusionierung. Roth ist als neugierig Hoffender aufgebrochen, als ernüchterter Chronist kehrt er zurück. Nach der Reise gelingt ihm sein Durchbruch als Romancier: Seine bedeutendsten literarischen Werke wie "Hiob" oder "Radetzkymarsch" erscheinen. Am Morgen des 30. Januar 1933 reist er nach Paris. Auf dem Bahnhof erfährt er von der Machtergreifung der Faschisten. Roth wählt das Exil. Bei gutem Wetter sitzt er auf der Terrasse des Café Tournon. Dort schreibt er sein letztes Werk: "Die Legende vom heiligen Trinker". Eine Novelle über das friedvolle Ableben eines obdachlosen Alkoholikers. Roth stirbt in Paris am 27. Mai 1939 mit 44 Jahren.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SWR Logo

lesenswert

Kultur | 26.11.2017 | 08:15 - 08:45 Uhr
3.42/5012
Lesermeinung
ARD Druckfrisch

Druckfrisch

Kultur | 26.11.2017 | 23:35 - 00:05 Uhr
4/505
Lesermeinung
NDR Bücherjournal

Bücherjournal

Kultur | 29.11.2017 | 00:00 - 00:45 Uhr
4/502
Lesermeinung
News
Auf der Flucht: Frank Koops (Aljoscha Stadelmann) mag's gemütlich, auch wenn hinter ihm ein Killer sitzt.

Aljoscha Stadelmann hat als gemütlicher Ermittler auch zwei Jahre nach dem Auftaktfilm der Krimireih…  Mehr

Show-Routinier Johannes B. Kerner moderiert den Geisteskampf zwischen ZDF-Experten und bestens gebildeten Herausforderern.

Der Vorkampf ist gelaufen, jetzt ist es Zeit für das Finale: Wer wird der ZDF-Quiz-Champion und darf…  Mehr

Die Angriffsformation der Deutschritter galt im Mittelalter als gefürchtet. Sie glich einer modernen Panzerkolonne.

Mehr als zwei Jahrzehnte lang hielten die Kreuzritter des Deutschen Ordens im Mittelalter gegen eine…  Mehr

Hier kommt jede Hilfe zu spät: Arash Naderi wurde brutal zusammengeschlagen und ist an seinen Verletzungen gestorben.

Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz verschlägt es in die niedersächsische Provinz.  Mehr

Wie fit ist er noch? Ex-Fußballer Mario Basler wagt sich in den "Ninja"-Parcours.

Mit einer Promi-Spezial-Ausgabe der Actionshow "Ninja Warrior Germany" will RTL Geld für den Spenden…  Mehr