Die großen Seebäder

  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
  • (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011) Vergrößern
    (Erstausstrahlung Deutschland: 12.06.2011)
    Fotoquelle: SWR
Natur+Reisen, Landschaftsbild
Die großen Seebäder

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2012
arte
So., 11.11.
19:30 - 20:15
Deauville


Das Seebad Deauville ist eine Erfindung der Hauptstädter. Als "Königreich der Eleganz" wurde es vor 150 Jahren von Herzog Charles de Morny auf dem Reißbrett für die Vornehmen und Reichen entworfen. Als Vorlage diente Paris - Deauville sollte eine zweite Hauptstadt am Meer werden. Es mag sein, dass der Glanz ein wenig Patina angesetzt hat, aber die Pariser Hautevolee liebt das Seebad in der Normandie noch immer. Und bis heute wird die Blumenküste um Deauville und Cabourg nicht vom Massentourismus geprägt. Die Gäste kommen wegen der See, aber nicht unbedingt zum Baden. Vornehm geht es zu und nackte Haut sieht man eher selten. Auf der 643 Meter langen Planches, einer Promenade mit Holzsteg, geht man spazieren, um zu sehen und gesehen zu werden. Viele der mondänen Hotels und prächtigen Villen sind im Stil normannischer Fachwerkhäuser mit steilen Dächern und Tonziegeln gebaut. Sie lassen den Glanz der Belle Epoque um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert erahnen. Ein Blick in das Hinterland des Pays d'Auge offenbart landschaftliche Vielfalt. Dünen und sanfte Hügel lösen dort die Klippen und Felsen der Küste ab. Milchkühe und Charolais-Rinder grasen auf saftigen Weiden zwischen Apfelplantagen. Das Pays d'Auge, in dem Calvados, Cidre, Pommeau und Milch fließen, ist ein grünes Versprechen, ein Stück vom Paradies auf Erden. Wie günstig, dass es nur zwei Stunden Autofahrt von Paris entfernt liegt.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

BR Panoramabilder / Bergwetter

Panoramabilder / Bergwetter

Natur+Reisen | 16.12.2018 | 07:45 - 08:20 Uhr
2.5/5040
Lesermeinung
ARD Gigantische Wälder aus mächtigen Nadelbäumen ziehen sich in Darkwoods bis auf 2.000 Meter Höhe.

Der Schwarzwald in Kanada

Natur+Reisen | 16.12.2018 | 16:30 - 17:15 Uhr
/500
Lesermeinung
HR Wochenmarkt in Geisenheim.

Herrliches Hessen

Natur+Reisen | 16.12.2018 | 19:00 - 19:30 Uhr
3.36/5028
Lesermeinung
News
Die bemannten Drohnen der Firma Ehang sollen schon sehr bald den Traum vom autonomen Fliegen erfüllen. Die ersten Modelle heben bereits zu Probeflügen ab.

Wie die Weltspiegel-Reportage "Unsere digitale Zukunft?" zeigt, macht China im Bereich der Künstlich…  Mehr

Malin Forsbergs (Ella Lundström) Umhang fängt Feuer, Robert Anders (Walter Sittler) reagiert geistesgegenwärtig.

Beim Luziafest geht die Lichterkönigin plöztzlich in Flammen auf. Was folgt ist ein wahrer Verhörmar…  Mehr

Kai Pflaume führt wie immer charmant durch die Mehrgenerationen-Show.

"Rocky"-Bösewicht Dolph Lundgren ist in Kai Pflaumes Familienshow zu Gast und tritt gegen einen Sieb…  Mehr

Ermittelt zum letzten Mal: Matthias Brandt als Hanns von Meuffels.

Zum letzten Mal ist Matthias Brandt der Ermittler Hanns von Meuffels – und es nimmt ein tragisches E…  Mehr

Laura Dahm wird heute Abend bei "Prominent!" als neue Moderatorin vorgestellt.

Sie ist die neue im Team: Laura Dahm moderiert künftig "Prominent!" bei VOX.  Mehr