Ein Industrieller wird in Mailand ermordet und die Frau des stellvertretenden Gefängnisdirektors Cipriani wird entführt. Zwei Ereignisse, die zunächst für Cipriani keinen Zusammenhang vermuten lassen. Ohnmächtig geht er auf die Forderung der Erpresser ein und verhilft deren Freund Milo Ruiz zur Flucht. Doch weder findet der Austausch statt, noch kennt Ruiz seine angeblichen Freunde. Allmählich wird Cipriani klar, dass Ruiz als Mitwisser eines politischen Mordes getötet werden soll. Will Cipriani das Leben seiner Frau retten, muss er selbst zum Mörder werden.