Die purpurnen Flüsse

  • Die purpurnen Flüsse Vergrößern
    Fotoquelle: © DMB
  • An der Grenze des Todes und des ewigen Eises eröffnet sich Niémans (Jean Reno, l.) und Kerkerian (Vincent Cassel, r.) schließlich das Geheimnis der purpurnen Flüsse ... Vergrößern
    An der Grenze des Todes und des ewigen Eises eröffnet sich Niémans (Jean Reno, l.) und Kerkerian (Vincent Cassel, r.) schließlich das Geheimnis der purpurnen Flüsse ...
    Fotoquelle: © DMB
  • Die purpurnen Flüsse Vergrößern
    Fotoquelle: © DMB
  • Die purpurnen Flüsse Vergrößern
    Fotoquelle: © DMB
Spielfilm, Thriller
Die purpurnen Flüsse

Infos
Originaltitel
Les rivières pourpres
Produktionsland
F
Produktionsdatum
2000
Altersfreigabe
16+
Kinostart
Do., 19. April 2001
DVD-Start
Do., 21. Oktober 2004
SF2
So., 24.11.
23:15 - 01:00


In einer abgelegenen Universitätsstadt geschieht ein ebenso grausamer wie mysteriöser Mord: Der Bibliothekar der Hochschule wird zu Tode gefoltert, seine Hände werden abgehackt und die Augen entfernt. Pierre Niemans (Jean Reno), ein Kommissar von legendärem Ruf, wird aus Paris in die französischen Alpen entsandt, um sich des schauerlichen Falles anzunehmen. Dort untersucht der einheimische Polizist Max Kerkerian (Vincent Cassel) die Schändung des Grabs eines Mädchens und das gleichzeitige Verschwinden von dessen Unterlagen aus dem Schularchiv. Es dauert nicht lange, bis sich die Fäden der beiden Ermittlungen kreuzen - und damit auch die Wege der zwei denkbar gegensätzlichen Flics, die sich verbünden, als weitere übel zugerichtete Leichen gefunden werden. In der Kälte des ewigen Eises eröffnet sich Niemans und Kerkerian schliesslich das Geheimnis der purpurnen Flüsse. "Wenn die Macher des nächsten Filmes mit dem Serienmörder Hannibal Lecter nicht Mathieu Kassovitz für die Regie engagieren, sind sie von allen guten Geistern verlassen", schwärmte der US-Filmkritiker-Papst Roger Ebert vom Film des jungen Franzosen. Tatsächlich gelang Kassovitz mit seiner Verfilmung des Bestseller von Jean-Christophe Grangé, der diesen gleich selbst für die Leinwand adaptierte, eine ungemein düstere Mörderhatz mit beklemmender Atmosphäre. Mitverantwortlich ist zweifelsohne der Kameramann Thierry Arbogast, der dem ungewöhnlichen Setting des Krimis in imposanter Bergkulisse eindrückliche Bilder abgewinnt. Nicht zuletzt ist "Les rivières pourpres" auch ein Buddy-Movie, das mit den Herren Jean Reno und Vincent Cassel sehr charismatisch besetzt ist. Cassels Vater, die 2007 verstorbene französische Schauspiellegende Jean-Pierre Cassel, ist übrigens in einer Nebenrolle als Augenarzt mit von der Partie. Olivier Dahan drehte 2004 die Fortsetzung "Les rivières pourpres II - Les anges de l'apocalypse". Darin spielt erneut Jean Reno als Pierre Niemans, allerdings mit Jungstar Benoît Magimel anstelle von Vincent Cassel.

Eine Filmkritik sowie weitere Infos zu "Die purpurnen Flüsse" finden Sie hier.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

SAT.1 Denn zum Küssen sind sie da

Denn zum Küssen sind sie da

Spielfilm | 24.11.2019 | 00:55 - 02:50 Uhr
Prisma-Redaktion
2.35/5017
Lesermeinung
SAT.1 Gegen die Zeit

Gegen die Zeit

Spielfilm | 24.11.2019 | 02:50 - 04:10 Uhr
Prisma-Redaktion
3.22/509
Lesermeinung
Kabel Eins Copykill

Copykill

Spielfilm | 04.12.2019 | 22:35 - 00:55 Uhr
Prisma-Redaktion
3.25/508
Lesermeinung
News
Die kanadische Sängerin Céline Dion musste von ihrem Ehemann überredet werden, ein Demo von "My Heart Will Go On" einzusingen. Es wurde ihr größter Hit überhaupt.

Der "Titanic"-Titelsong "My Heart Will Go On" ist Céline Dions größter Hit überhaupt und untrennbar …  Mehr

Will 2020 als Coach bei "The Voice Kids" erneut einem Nachwuchstalent zum Sieg verhelfen: Lena Meyer-Landrut.

Im kommenden Jahr sind bei "The Voice Kids" wieder die besten jungen Stimmen gefragt. Nun wurde beka…  Mehr

Jack Nicholson und Faye Dunaway in "Chinatown" (1974). Gibt es bald eine Netflix-Serie zu den Vorgeschehnissen des Hollywood-Klassikers?

Der Hollywood-Klassiker "Chinatown" könnte als Serie ein Comeback feiern. Angeblich hat Streaming-Gi…  Mehr

Corinna Harfouch als Oma Eva(zweite von links) schleppt ebenso Geheimnisse mit sich herum wie ihre Enkelinnen Lara (Leonie Benesch, links) und Vivi (Svenja Jung).

Familienzwist zur Weihnachtszeit: In der neuen deutschen Netflix-Serie "Zeit der Geheimnisse" müssen…  Mehr

Birgit Schrowange geht, Nazan Eckes kommt.

25 Jahre lang moderierte Birgit Schrowange das RTL-Magazin "Extra". Doch nun soll Schluss sein, Schr…  Mehr