Die rbb Reporter

Report, Menschen
Die rbb Reporter

Infos
Produktionsland
Deutschland
Produktionsdatum
2017
RBB
Mo., 14.01.
14:45 - 15:15
Horst im Eis - Ein Dauercamper an der Ostsee


Seit den 1970er Jahren kommt Horst Lüdtke zum Campen auf denselben Platz in Prerow. Schon über zehn Jahre lang wohnt der gebürtige Berliner nun auch dort. Die Entscheidung für ein Leben im Campingwagen trifft er im Jahr 2000 - nach einem Zusammenbruch: zwei Tage lang liegt er auf der Intensivstation, er braucht einen Herzschrittmacher. Seitdem ist er arbeitsunfähig. Das Restaurant, das Horst in Biesdorf aufgebaut hatte, brachte ihm ohnehin mehr Stress als Einnahmen. Sein Haus, die Gastronomie und die Großstadt lässt der Rentner zurück und tauscht sein altes Leben gegen einen 30 Quadratmeter großen Camper, Strand, Seeluft und ganz viel Ruhe. An der Ostsee hat Horst wenige, aber sehr gute Freunde. Wie den Chemiker Eckhard Levin, der ihn besucht - mit dabei: Langlauf-Ski. Es ist das erste Mal, dass Eckhard am Ostseestrand Ski läuft. Am Abend feiern Horst, Eckhard und Camper-Freund Klaus aus Sachsen eine kleine Wintergrill-Party. Auf der anderen Seite des Platzes sind Urlaubscamper aus Mecklenburg-Vorpommern angereist. Sie schlafen in ihren luxuriösen Campermobilen. Als Horsts Freunde wieder abreisen und die Schneeschmelze beginnt, besucht Horst die Luxus-Camper an ihrem Stellplatz. Die herzlichen Mecklenburger geben ihm eine kleine Führung durch ihre Mobile. Das weckt Sehnsüchte bei Horst: Obwohl der Aussteiger mit seinem einfachen Leben auf dem Campingplatz zufrieden ist, würde er auch gerne wegfahren können. Doch das geht nicht, sein Wohnwagen ist sehr alt und steht seit über zwanzig Jahren unbewegt. Die Luxus-Camper fahren nach wenigen Tagen weiter. Horst bleibt im Eis zurück.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

HR Feiern sind bei Familie Grauer nicht nur räumlich eine Herausforderung, der sich die Familie mit Freude und Herzlichkeit gerne stellt.

Echtes Leben - Papa, Mama und acht Kinder

Report | 23.01.2019 | 21:45 - 22:15 Uhr
4.11/509
Lesermeinung
SWR Logo

MENSCH LEUTE - Schwester Margret kämpft gegen Armut

Report | 28.01.2019 | 18:15 - 18:45 Uhr
3.25/504
Lesermeinung
BR Für die Skitour auf den Dreisesselberg brauchen sie circa eineinhalb Stunden.

Lebenslinien - Tausche Chefsessel gegen Almhütte

Report | 28.01.2019 | 22:00 - 22:45 Uhr
3.46/5063
Lesermeinung
News
Bester Film: Black Panther, BlacKkKlansman, Bohemian Rhapsody, The Favourite - Intrigen und Irrsinn, Green Book - Eine besondere Freundschaft (Bild), Roma, A Star is Born, Vice - Der Zweite Mann

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles hat entschieden: Diese Filme können s…  Mehr

"Werk ohne Autor" von Florian Henckel von Donnersmarck erzählt die Lebensgeschichte eines deutschen Künstlers (Tom Schilling).

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck darf auf einen Oscar hoffen. Und das, obwohl es an seinem…  Mehr

Sandra Maischberger empfängt mittwochs Gäste zum Talk.

Die öffentlich-rechtlichen Sender setzen voll auf ihre Talkshows. Regelmäßig werden Polit-Talks ausg…  Mehr

Ein cooler Hund: Der Däne Mads Mikkelsen gibt als Profikiller "Black Kaiser" Vollgas im Actionreißer "Polar".

Dänemarks Filmstar Mads Mikkelsen (53) zeigt bei Netflix in der stylischen Comicverfilmung "Polar", …  Mehr

Regisseur Andreas Herzog (zweiter von links) war für den "Tatort: Zorn" verantwortlich. Dieser Krimi brachte bei dem Dormunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau scheinbar ein Fass zum Überlaufen. ?Es ist eine plumpe Darstellung ohne jedwede regionalen Kenntnisse?, schreibt er laut "dortmund24.de" in einem offenen Brief an den WDR.

Der Dortmunder "Tatort" ist ausgerechnet in seiner "Heimatstadt" massiv in die Kritik geraten. Dortm…  Mehr