Die sprechenden Felsen der Aborigines

  • Schöpfungssmythen oder Alltagsszenen wurden auf Felsen gemalt. Vergrößern
    Schöpfungssmythen oder Alltagsszenen wurden auf Felsen gemalt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt. Vergrößern
    Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Die australischen Ureinwohner bewahren ein uraltes kulturelles Erbe. Vergrößern
    Die australischen Ureinwohner bewahren ein uraltes kulturelles Erbe.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Auf die Felsen haben die Aborigines ihre Geschichten gemalt. Vergrößern
    Auf die Felsen haben die Aborigines ihre Geschichten gemalt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Darstellung eines Initiationsritus. Die linke Figur (ein junger Mann) weist Schnittwunden auf der Brust auf. Vergrößern
    Darstellung eines Initiationsritus. Die linke Figur (ein junger Mann) weist Schnittwunden auf der Brust auf.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Dank Lasertechnik wieder sichtbar: das Weiße Känguru, die einzige bekannte Darstellung eines Kängurus mit offenem Maul. Vergrößern
    Dank Lasertechnik wieder sichtbar: das Weiße Känguru, die einzige bekannte Darstellung eines Kängurus mit offenem Maul.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Steinrestaurator Jürgen Steiner und Bulwai-Ältester Willie Brim. Steiner restauriert das Weiße Känguru mit Lasertechnik. Vergrößern
    Steinrestaurator Jürgen Steiner und Bulwai-Ältester Willie Brim. Steiner restauriert das Weiße Känguru mit Lasertechnik.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt. Vergrößern
    Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Manche Malereien zeigen Tiere, die erlegt wurden, wie hier ein Krokodil. Vergrößern
    Manche Malereien zeigen Tiere, die erlegt wurden, wie hier ein Krokodil.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
Report, Dokumentation
Die sprechenden Felsen der Aborigines

Infos
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2013
Altersfreigabe
6+
3sat
Mi., 02.01.
14:10 - 15:00


Dem österreichischen Steinrestaurator Jürgen Steiner aus Klagenfurt ist es gelungen, 40 000 Jahre alte Felsmalereien der Aborigines in Nordwestaustralien zu restaurieren. So konnte er sie vor der weiteren Zerstörung durch Umwelteinflüsse retten. Im November 2008 führten ihn Aborigines erstmals zu den tief im Urwald verborgenen Kultstätten und Felsmalereien, die sie wie ein Geheimnis hüten. Sie hatten Vertrauen zu ihm gefasst. Im Oktober 2009 begann Steiner mit den Sanierungsarbeiten. Mit größter Sorgfalt gelang es ihm, den Schimmelbefall zu beheben und das Trägermaterial wieder zu festigen, sodass die Darstellungen heute klar und deutlich auf dem Felsen zu erkennen sind. Die Dokumentation "Die sprechenden Felsen der Aborigines" begleitet den Steinrestaurator Jürgen Steiner auf seiner dritten Reise zu den Aborigines in Nordost-Australien. Sie zeigt den Alltag einiger sehr zurückgezogen lebender Stämme zwischen Tradition und Moderne und ihr von großer Spiritualität geprägtes Leben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Die Mongolen nennen sie  Bogenschütze beim Naadam-Fest.

In der Mitte ein Feuer

Report | 02.01.2019 | 13:20 - 14:10 Uhr
/500
Lesermeinung
3sat Löwe.

Die Magie des Leoparden - Ökotourismus in Südafrikas Wildreservaten

Report | 02.01.2019 | 15:00 - 15:30 Uhr
/500
Lesermeinung
MDR Ein Zug im meterhohen Schnee.

Sechs Tage Eiszeit - Der Katastrophenwinter 1978/79

Report | 02.01.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Nur drei Musiker von AnnenMayKantereit sind im Bandnamen verewigt, aufs Foto dürfen aber natürlich alle vier (von links): Malte Huck, Severin Kantereit, Henning May und Christopher Annen.

Vor der Produktion des neuen Albums legte die Band AnnenMayKantereit eine einjährige Pause ein. Waru…  Mehr

Amy (Eva-Maria Grein von Friedl) und ihr Mann John (Christian Natter) führen eine glückliche Ehe. Durch die Erbschaft einer Blumenfarm wird diese aber auf eine harte Probe gestellt.

Amy, eigentlich Ärztin, jetzt jedoch Blumenzüchterin auf Flower Island, ist auch nach Jahrzehnten no…  Mehr

Mogli (Neel Sethi) bekommt mal wieder eine Lehrstunde von Baghira. Die Zweifel an der Dschungeltauglichkeit des kleinen Jungen werden immer größer.

Disney wagte sich an eine Realverfilmung des alten Klassikers. Der Mut wurde belohnt. "The Jungle Bo…  Mehr

James Bond (Daniel Craig) wird mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

"Spectre" könnte das Ende und zugleich der Anfang einer neuen Bond-Ära sein. Mit "Spectre", ist 007 …  Mehr

Blue Note-Gründer Alfred Lion (rechts) mit dem Musiker Hank Mobley. Der 1908 geborene Lion verkaufte das Kultlabel 1965 aus gesundheitlichen Gründen. Er starb 1987 in San Diego. Lions Freund und Geschäftspartner, der schüchterne Fotograf Francis Wolff, schied bereits 1971 aus dem Leben. Er hatte die Künstlerbilder auf den legendären Albumcovern abgelichtet.

"Blue Note Records" gilt als wichtigstes Jazz-Label der Welt, seine Anfänge liegen jedoch im Berlin …  Mehr