Die sprechenden Felsen der Aborigines

  • Schöpfungssmythen oder Alltagsszenen wurden auf Felsen gemalt. Vergrößern
    Schöpfungssmythen oder Alltagsszenen wurden auf Felsen gemalt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Steinrestaurator Jürgen Steiner und Bulwai-Ältester Willie Brim. Steiner restauriert das Weiße Känguru mit Lasertechnik. Vergrößern
    Steinrestaurator Jürgen Steiner und Bulwai-Ältester Willie Brim. Steiner restauriert das Weiße Känguru mit Lasertechnik.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Manche Malereien zeigen Tiere, die erlegt wurden, wie hier ein Krokodil. Vergrößern
    Manche Malereien zeigen Tiere, die erlegt wurden, wie hier ein Krokodil.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt. Vergrößern
    Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Die australischen Ureinwohner bewahren ein uraltes kulturelles Erbe. Vergrößern
    Die australischen Ureinwohner bewahren ein uraltes kulturelles Erbe.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Auf die Felsen haben die Aborigines ihre Geschichten gemalt. Vergrößern
    Auf die Felsen haben die Aborigines ihre Geschichten gemalt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Dank Lasertechnik wieder sichtbar: das Weiße Känguru, die einzige bekannte Darstellung eines Kängurus mit offenem Maul. Vergrößern
    Dank Lasertechnik wieder sichtbar: das Weiße Känguru, die einzige bekannte Darstellung eines Kängurus mit offenem Maul.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt. Vergrößern
    Der Stammesälteste der Bulwai-Aborigines Willie Brim hat Jürgen Steiner einige bislang unbekannte Felsmalereien gezeigt.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
  • Darstellung eines Initiationsritus. Die linke Figur (ein junger Mann) weist Schnittwunden auf der Brust auf. Vergrößern
    Darstellung eines Initiationsritus. Die linke Figur (ein junger Mann) weist Schnittwunden auf der Brust auf.
    Fotoquelle: ZDF/ORF/Gernot Stadler
Report, Dokumentation
Die sprechenden Felsen der Aborigines

Infos
Produktionsland
Österreich
Produktionsdatum
2013
Altersfreigabe
6+
3sat
Do., 03.01.
01:40 - 02:30


Dem österreichischen Steinrestaurator Jürgen Steiner aus Klagenfurt ist es gelungen, 40 000 Jahre alte Felsmalereien der Aborigines in Nordwestaustralien zu restaurieren. So konnte er sie vor der weiteren Zerstörung durch Umwelteinflüsse retten. Im November 2008 führten ihn Aborigines erstmals zu den tief im Urwald verborgenen Kultstätten und Felsmalereien, die sie wie ein Geheimnis hüten. Sie hatten Vertrauen zu ihm gefasst. Im Oktober 2009 begann Steiner mit den Sanierungsarbeiten. Mit größter Sorgfalt gelang es ihm, den Schimmelbefall zu beheben und das Trägermaterial wieder zu festigen, sodass die Darstellungen heute klar und deutlich auf dem Felsen zu erkennen sind. Die Dokumentation "Die sprechenden Felsen der Aborigines" begleitet den Steinrestaurator Jürgen Steiner auf seiner dritten Reise zu den Aborigines in Nordost-Australien. Sie zeigt den Alltag einiger sehr zurückgezogen lebender Stämme zwischen Tradition und Moderne und ihr von großer Spiritualität geprägtes Leben.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

3sat Bruniswald, lange Passagiere

Historische Seilbahnen der Schweizer Alpen

Report | 02.01.2019 | 21:45 - 22:00 Uhr
/500
Lesermeinung
ARD "Babylon Berlin" spielt 1929. Berlin ist eine Metropole in Aufruhr, eine zerrissene Stadt im radikalen Wandel. Die Dokumentation zur Serie wirft ein Blick hinter die Kulissen der Fiktion. Erzählt wird das Jahr anhand von Tagebüchern, Protokollen und Briefen: das Kaleidoskop einer taumelnden Großstadt aus der Sicht ihrer Bewohner. - Schauspieler Anton von Lucke in der Rolle des KPD-Vorsitzenden

1929 - Das Jahr Babylon

Report | 02.01.2019 | 23:30 - 00:15 Uhr
3/501
Lesermeinung
ZDF Huanping Zhang ist Chef der Eurasian Consulting. Die Frankfurter Agentur hilft chinesischen Investoren in Deutschland Fuß zu fassen. Pekings Masterplan beflügelt die Geschäfte der Agentur.

ZDFzoom - Hungriger Drache - Chinas Gier nach deutschen Firmen

Report | 03.01.2019 | 01:30 - 02:00 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Kein Song aus dem 20. Jahrhundert wurde häufiger gestreamt als "Bohemian Rhapsody" von Queen.

"Don't Stop Believin'" ist nicht mehr der meistgestreamte Song aus dem 20. Jahrhundert – auf Platz e…  Mehr

Ab September spielt Cher fünf Shows in Deutschland - zum ersten Mal seit 15 Jahren.

Auch mit 72 noch fit für eine ausgedehnte Tour: Im kommenden Jahr besucht Cher auf ihrer "Here We Go…  Mehr

Kevin Hart ist raus. Aber wer übernimmt nur die Moderation der Oscarverleihung?

Große Ehre oder schlecht bezahlter Gig mit großer Verantwortung? Die Suche nach einem neuen Oscarmod…  Mehr

Janin und Kostja Ullmann waren zwei Jahre verheiratet. Nun verkündeten sie ihr Ehe-Aus.

Janin und Kostja Ullmann gehen fortan getrennte Wege – und verkünden dies in einem irritierenden Ins…  Mehr

Sieht so ein glückliches Ehepaar aus? Martina Gedeck und Jan Josef Liefers begeistern in der Noir Comedy "Arthurs Gesetz".

Arthur steht unter der Fuchtel seiner Frau. So fasst er einen rabiaten Entschluss: Sie soll das Zeit…  Mehr