Es waren einmal ein Schloss und eine Schmiede, die lagen dicht beieinander. Die Herrin des Schlosses war eine launische, gelangweilte, grausame Königin, die jeden Morgen ihre Untertanen durch einen Kanonenschuss wecken ließ. "Herrin" der Schmiede war eine kluge, lebensfrohe Frau, eine hervorragende Köchin und treue Gefährtin ihres Mannes. Als die böse Königin eines Morgens einen Soldaten zum Tode verurteilt, wendet sich dieser in seiner Not an den Hofnarren. Der hat die Idee, da sich die Schmiedin und die Königin zum Verwechseln ähnlich sehen, beide einfach zu vertauschen. Nur für einen Tag. Doch die Wirkung hält länger als gedacht an ...