Die wilden Zwanziger - Berlin und Tucholsky

Report, Dokumentation
Die wilden Zwanziger - Berlin und Tucholsky

Infos
Produktionsland
D
Produktionsdatum
2015
RBB
So., 10.02.
23:50 - 00:45


Das Berlin der Zwanziger Jahre ist groß, jung und anonym. So grau die politische Wirklichkeit der Weimarer Republik ist, so glanzvoll sind ihre Kunst, Kultur und Wissenschaft. In diesen Jahren zählt Kurt Tucholsky zu den bedeutendsten Publizisten. Der Film ist eine Zeitreise in die wilden 20er Jahre und das Leben des Journalisten, Satirikers und Lyrikers. Er gibt einen tiefen Einblick in das Lebensgefühl jener Jahre in der deutschen Metropole. Neben dem Wirken Tucholskys zeichnet der Film dabei auch Begegnungen mit Weggefährten und Zeitgenossen nach. Unter ihnen sind so berühmte Persönlichkeiten wie Franz Kafka, Erich Kästner, Bertolt Brecht, George Grosz, Arnold Zweig, Thomas und Klaus Mann.


Werbepause? Zeit für Spielchen!

Das könnte Sie auch interessieren

NDR Vicky Leandros: Schon mit 15 Jahren eine Sensation auf der Bühne in der Sendung "Vollgas mit Musik" (1965). Gelungene Premiere von Backfisch Vicky, aus der später eine der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands werden soll.

Das erste Mal - Promi-TV-Premieren

Report | 10.02.2019 | 20:15 - 21:45 Uhr
/500
Lesermeinung
ZDF In den 1970er und 1980er Jahren war die Polaroid-Sofortbildkamera Kult. Heute, da jeder massenhaft digitale Schnappschüsse mit den Smartphone machen kann, ist die Technik nahezu ausgestorben.

ZDF-History - Das war dann mal weg - Verschwundene Dinge unseres Alltags

Report | 10.02.2019 | 23:50 - 00:35 Uhr
/500
Lesermeinung
News
Die 3sat-Reportage "Stars gegen Trump" begibt sich auf die Spuren des prominenten Widerstands.

Die Reportage "Stars gegen Trump – Wächst der Widerstand in NY?" begibt sich auf die Spuren der Anti…  Mehr

Publikum und Presse bejubeln Eddie (Taron Egerton, links) und seinen Trainer (Hugh Jackman).

Skispringen konnte "Eddie the Eagle" nicht so gut – zumindest im Vergleich mit den Profis. Dennoch f…  Mehr

Was für ein Bild: Geteert und gefedert aber glücklich springt Gisele Oppermann Thorsten Legat in die Arme.

Als selbst ernannter Motivations-Guru ist Bastian Yotta im "Dschungelcamp" bei Gisele Oppermann an s…  Mehr

Die 28-jährige Jane aus Idaho leidet unter einer dissoziativen Identitätsstörung (DIS). Eine sechsteilige Doku begleitet sie und ihre insgesamt neun unterschiedlichen Persönlichkeiten bei der Suche den Ursachen für ihre Krankheit.

Die sechsteilige A&E-Dokumentation "Wir sind Jane" begleitet eine 28-jährige Amerikanerin, die unter…  Mehr

Bill Murray und Sofia Coppola arbeiteten bereits 2003 für "Lost in Translation" zusammen. Nun machen sie erneut gemeinsame Sache.

Für den neuen Streamingdienst von Apple schließen sich Regisseurin Sofia Coppola und Schauspieler Bi…  Mehr